Käufer hat Ware angeblich nicht bekommen

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wenn die Ware den Käufer - angeblich oder tatsächlich - nicht erreicht, hängt viel vom Status des Verkäufers ab. Denn prinzipell gilt: Gewerbliche Verkäufer haften, wenn ein Päckchen nicht beim Kunden ankommt. Privatverkäufer sind aus dem Schneider, sobald sie die Sendung ordnungsgemäß aufgegeben haben. Für Profi-Händler ist es daher ratsam, versichert zu verschicken, damit sie den Schaden vom Versender erstatten lassen können, wenn ein Paket verschwindet. Privatverkäufer sollten die Sendung im Beisein eines Zeugen packen und aufgeben, um belegen zu können, dass sie alles richtig gemacht haben. Wer PayPal als Zahlungsform anbietet, sollte nicht unversichert versenden - egal ob er privat oder gewerblich handelt.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden