Kabellose Lautsprecher der Fohhn Easyport-Serie: prozessgesteuerte Aktivboxen für hohe Einsatzzeiten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kabellose Lautsprecher der Fohhn Easyport-Serie: prozessgesteuerte Aktivboxen für hohe Einsatzzeiten

Die Aufstellung von Lautsprechern im professionellen Bereich ist in der Regel auch immer mit dem Verlegen von Kabeln verbunden. Je nach Anzahl der benötigten Boxen können die Kabelwege immense Längen erreichen, viele Dutzend Meter müssen in einigen Fällen verlegt werden. Die Easyport-Serie von Fohhn geht hier einen anderen Weg und verzichtet vollständig auf Anschlusskabel. Damit ergibt sich für Sie im praktischen Einsatz eine größere Flexibilität.

Lautsprecher für den mobilen Einsatz

Damit Lautsprecher mobil verwendet werden können, ist ein Verzicht auf Kabel unbedingt notwendig. Die Kabel werden sowohl für den Anschluss an das Stromnetz als auch an die Wiedergabequelle benötigt, können jedoch nicht überall verlegt werden. Beim Einsatz im Freien etwa ist es häufig nicht möglich, auf kabelgebundene Systeme zurückzugreifen. Hier benötigen Sie als Anwender eine größere Flexibilität und Lautsprecher, die sich selbst mit Strom versorgen. Die Easyport-Serie zeichnet sich durch den Verbau von Akkus aus, die im Gehäuseinneren der Lautsprecher untergebracht sind und die die Boxen zuverlässig mit Strom versorgen. Bei diesen Systemen können die Boxen an jedem Ort aufgestellt werden, ohne dass Sie auf eine Steckdose oder ein Stromnetz angewiesen wären. Die Vorteile, die sich hierdurch ergeben, sind vielfältig.

Gründe für Kabelverzicht

Häufig sind die örtlichen Gegebenheiten des Veranstaltungsortes dergestalt, dass das Verlegen von Kabeln unmöglich ist. Das ist etwa dann der Fall, wenn die Bühne schnell auf- und wieder abgebaut werden muss und für das Verlegen von Kabeln nicht genügend Zeit vorhanden ist. Notwendig ist der Verzicht aber auch dann, wenn die Kabel über Rasenflächen gelegt werden müssten und die Veranstalter hier mit Feuchtigkeit zu kämpfen haben, die die Systeme gefährden könnte. In diesem Fall ist es besser, wenn auf Stromkabel verzichtet werden kann.

Ebenfalls problematisch sind die Stromkabel deshalb, weil das Verlegen sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Muss eine externe Stromversorgung für die Lautsprecher zur Verfügung gestellt werden, ergeben sich engere Zeitpläne und die Durchführung von Konzerten und anderen Veranstaltungen wird schwieriger.

Die Fohhn-Easyport-Lautsprecher bieten mit ihren Akkus hingegen eine genügend lange Laufzeit, um auch während ausgedehnter Veranstaltungen genügend Betriebszeit zur Verfügung stellen zu können. Bei diesen Modellen werden Hochleistungsakkus verbaut, die sich durch ihre Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit auszeichnen.

Überblick über die Easyport-Serie

Die Lautsprecher der Easyport-Reihe haben alle gemeinsam, dass die Boxen eher kleine Dimensionen aufweisen. Für kleine Lautsprecher, die am Veranstaltungsort gezielt eingesetzt werden können, ist die Akkutechnik am besten geeignet. In diesen Szenarien können die Akkus genügend Strom zur Verfügung stellen, was bei großen Standlautsprechern in vielen Fällen nicht mehr möglich wäre. Je nach Modell weisen die Boxen dabei eine andere Leistungsfähigkeit auf.

Zur Verfügung stehen Ihnen in der Easyport-Serie die Modelle FP-11 Modular, FP-22 Modular und FP-22 Slave sowie FP-Media. Die FP-11 kann auch als Einsteigerbox verstanden werden und bietet insgesamt 40 Watt. Die FP-22 Modular hingegen ist bereits mit 60 Watt ausgestattet, die FP-Media wiederum bietet mit 100 Watt am meisten Leistung von allen Lautsprechern der Serie. Bei diesen Modellen handelt es sich um Aktiv-Boxen, lediglich die FP-22 Slave ist ein passiver Zusatzlautsprecher, der an die FP-22 Modular angeschlossen werden kann.

FP-11 Modular

Die FP-11 Modular zeichnet sich vor allem durch die leichte Bedienung und den unkomplizierten Aufbau aus. Diese Lautsprecher weisen auch eine besonders kompakte Bauform auf und lassen sich damit zum Beispiel bei Bühneninstallationen problemlos überall unterbringen. Hiermit sind professionelle Beschallungen möglich, ohne dass ein schwieriger Transport notwendig wäre oder für den Einsatz der Boxen umfangreiche technische Kenntnisse notwendig wären. Mit einer einzelnen Akkuladung ist es möglich, dass Sie diese Lautsprecher 20 Stunden lang einsetzen können. Das sollte auch für lange Veranstaltungen ausreichend sein, die Boxen sind damit besonders vielfältig einsetzbar. Der Hersteller gibt an, dass die Lautsprecher bereits nach nur zwei Minuten verwendbar sein sollen, mehr Zeit nimmt der Aufbau nicht in Anspruch.

Wichtig sind bei Lautsprechern aber auch im mobilen Einsatz die klanglichen Eigenschaften. Die FP-11 setzen hier auf eine 2-Wege-Technik, mit der ein natürlicher Klang und eine sehr gute Sprachverständlichkeit erreicht werden können. Das gilt nicht nur in Räumen, sondern auch dann, wenn die Lautsprecher im Freien eingesetzt werden. Damit können Sie diese Boxen in unterschiedlichsten Szenarien sinnvoll verwenden. Gerade die präzise Wiedergabe von Stimmen macht diese Modelle auch für Vorträge oder Gesangsveranstaltungen geeignet. Die Wiedergabe des Klangs ist eher als linear zu bezeichnen, sodass keine Verfälschung der Quelle stattfindet. Hierbei handelt es sich gerade im professionellen Einsatz um ein wichtiges Kriterium.

Bei allen Lautsprechern der Easyport-Serie finden Sie dabei Ausstattungsmerkmale vor, die entweder serienmäßig oder optional verbaut sind. Zu den serienmäßigen Ausstattungen gehört etwa der prozessorgesteuerte 40-Watt-Verstärker der FP-11. Hierbei handelt es sich um einen Verstärker mit einem hohen Wirkungsgrad, der die Boxen mit genügend Leistung ansprechen kann. Ebenfalls vorhanden ist ein 3-Kanal-Mixer mit einer 2-Band-Klangregelung sowie der Akku, damit die Boxen sofort eingesetzt werden können. In der Spitze erreichen diese Modelle einen Schalldruckpegel von 114 dB. Das Hochtonsystem setzt sich bei diesem Lautsprecher aus einem 1"-Kompressionstreiber zusammen, zudem kommen leistungsfähige 8" / 1"-Lautsprecherkomponenten zum Einsatz.

Das Zubehör

Besonders umfangreich ist jedoch aus das optional erhältliche Zubehör. Hierzu gehören etwa Funkmikrofone, die in das System integriert werden können. Hier können Sie handelsübliche Produkte verwenden, wenn diese eine Baubreite von 9,5" aufweisen. Ebenfalls kann ein CD-Player per USB-Port angeschlossen werden. Diese Komponenten können Sie direkt einbauen lassen, es ist jedoch auch möglich, diese Teile zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten. Bei dem CD-Player handelt es sich um eine hochwertige, programmierbare Komponente. Der Player besitzt einen Einzugsschacht und ein beleuchtetes LCD-Display.

Falls Sie einen Funkempfänger benötigen, kann auch dieser nachgerüstet werden. Funkempfänger können dabei von einer Vielzahl von gängigen Marken wie etwa Sennheiser, Shure oder AKG verwendet werden. Zudem ist es auch möglich, dass Sie selbst einen Funkempfänger bereitstellen und dieser vom Hersteller für Sie direkt in den Lautsprecher eingebaut wird. Zum weiteren optionalen Zubehör gehören gepolsterte Tragetaschen für einen sicheren Transport, eine Stativgabel und Regenhauben sowie Wandhalterungen, damit die Boxen noch flexibler befestigt werden können.

FP-Media für anspruchsvolle Anwendungen

Für besonders fordernde Einsätze im professionellen Musikbereich sind die FP-Media von Fohhn konzipiert. Diese Lautsprecher bieten im mobilen Einsatz alle Vorteile der anderen Modelle der Easyport-Reihe, ergänzen und erweitern die Leistungsdaten jedoch in vielen entscheidenden Punkten. Besonders zu nennen ist hier die größere Verstärkerleistung, die bei diesem Modell 100 Watt beträgt. Damit können auch große Räume beschallt werden und im Freien trägt die Tonwiedergabe weiter. Dieses Modell ist mit einem 8"-Konuslautsprecher bestückt, der sich durch seine hohe Leistungsfähigkeit auszeichnet. Ebenfalls vorhanden ist ein 1"-Kompressionstreiber für den Hochton, der mit einem Kurzhorn versehen ist.

Die Lautsprecher sind für den Einsatz im Rahmen von Vortragsveranstaltungen prädestiniert, ebenso wie bei Konferenzen oder AV-Veranstaltungen. Gerade die Wiedergabe von Stimmen gelingt mit diesen Lautsprechern besonders präzise, zudem zeichnen sich die Modelle durch eine hohe Rückkopplungssicherheit aus. Die Rückkopplung ist eines der unangenehmsten Klangphänomene bei der Wiedergabe von Stimmen und wird mit den Technologien in diesen Lautsprechern zuverlässig unterdrückt. Die intelligente Prozessorsteuerung wiederum schützt das System grundsätzlich davor, dass es zu Überlastungen und damit Beschädigungen der Komponenten kommt.

Der integrierte Mixer ist mit einem symmetrischen XLR-Eingang für Mikrofone ausgestattet, der über eine 15-Volt-Phantomeinspeisung verfügt. Als Vorteil erweist sich bei diesen Lautsprechern auch, dass sie dank ihrer asymmetrischen Bauweise mit einem Winkel von 55 Grad als Boden-Monitore eingesetzt werden können. Hierdurch ist die Verwendung der Boxen noch flexibler gestaltbar. Dazu tragen auch die 36-mm-Flansch für Stative und die M8-Gewindeeinsätze bei. Damit erhalten Sie die Möglichkeit, die Lautsprecher an der Wand zu befestigen oder mitten im Raum aufzustellen. Diese Flexibilität ermöglicht es Ihnen, die Boxen überall dort aufzustellen, wo sie den größten Effekt entfalten können. Zudem lässt sich der Schall so auch direkter auf das Publikum lenken.

Flexible Erweiterung der FP-22 Modular

Die FP-22 Modular bieten als besonderes Ausstattungsmerkmal die Erweiterbarkeit durch die FP-22 Slave. Bei Letzteren handelt es sich um Passivlautsprecher, mit denen zusätzliche Beschallungs-Möglichkeiten geschaffen werden können. Für den Anschluss dieser Lautsprecher an die FP-22 Modular stehen sogenannten Speakonkabel zur Verfügung, mit denen eine flexible Erweiterung bestehender Systeme möglich ist. Versorgt werden die Slaves über die Verstärker der Modular. Hinsichtlich der Akustik und des Designs entsprechen die Slaves jedoch den Modular-Lautsprechern, sodass diese beiden Modelle optimal miteinander kombiniert werden können. Das ist etwa dann praktisch, wenn bei einer Veranstaltung mit einer größeren Personenzahl gerechnet wird und dafür weitere Beschallungsmöglichkeiten geschaffen werden sollen. Auf diese Weise wird es den Veranstaltern ermöglicht, kurzfristig auf sich verändernde Gegebenheiten zu reagieren. Sie können die Slaves zu einem späteren Zeitpunkt nachkaufen und damit Ihr bestehendes System aus FP-22 Modular sinnvoll erweitern.

Stabile Gehäuse schützen die Tontreiber

Bei Lautsprechern für den professionellen Einsatz spielen auch Sicherheitsüberlegungen immer eine wichtige Rolle. Hier geht es darum, dass die Investition in Ihre Lautsprecher optimal geschützt werden kann, Beschädigungen an den empfindlichen Tontreibern sollten vermieden werden. Hierzu trägt etwa bei den FP-Media das besonders stabile Gehäuse bei, das mit einem schwarzen Strukturlack überzogen ist, der für die notwendige Widerstandsfähigkeit sorgt. Die Front wiederum ist mit einem Schutzgitter samt Akustik-Frontschaum versehen, das die Schallwandler vor Stößen und Schlägen schützt. Hochwertig ist bei diesen Lautsprechern auch das Tragesystem. Die Tragegriffe sind eingefräst, eine entsprechende Tragetasche ist für den Transport als Option erhältlich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden