KURZES PLÄDOYER FÜR DIE MENSCHLICHKEIT

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

KURZES PLÄDOYER FÜR DIE MENSCHLICHKEIT

oder

EBAY - FEGEFEUER DER EITELKEITEN

 

 

 

 

Nur kurz möchte ich hier an dieser Stelle eine Sache ansprechen , die den privaten Handel bei Ebay enorm erschwert , owohl sie - wie ich es sehe - durchaus unnötig zu sein scheint :

 

Zwischenmenschliches Verhalten und dessen Grundregeln

 

i ) Es soll tatsächlich Leute geben - ich selbst bin einer , die neben dem gelegentlichen Privatverkauf / -einkauf bei Ebay noch einer geregelten Tätigkeit zur Sicherung des allgemeinen Lebensunterhaltes nachgehen und Familie haben.

Kombinier-Genies á la Nick Knatterton hätten dies wahrscheinlich eigeninitiativ aus dem Wort " Privatverkäufer " herausgelesen , diese investigative Gabe scheint aber offensichtlich nicht jedem beschienen zu sein , weshalb es an dieser Stelle nochmal gesagt sei :

 

Wir beide gehen einer geregelten Tätigkeit nach , die uns jeweils ca. 8-10 Stunden täglich abfordert , vom Kind gar nicht zu reden .

In der Regel schaffen wir es aber , die Abläufe so zu organisieren , dass ein Paket , nach eingegangener Bezahlung ( ....-auch ein lustiges, oft seeeeeehr langes Kapitel... ) , 1 bis ( wirklich höchstens ) 4 Tage später rausgeht .

Vielen Leuten geht das viel zu langsam , verständlich , aber : Privatverkäufer, geregelte Tätigkeit, 8-10 Stunden täglich.........Es ist auch grundsätzlich aufwändiger ein Paket zu verschicken als eine Online-Überweisung auszuführen.

Wir bemühen uns wirklich nach Kräften , aber manchmal dauert es eben zwei Tage bis wir unseren Tagesablauf mit den exklusiven Öffnungszeiten der Paketzusteller in Einklang gebracht haben.

Ich fände es unvernünftig wegen eines 15-Euro-Paketes zu kündigen .

 

 

ii ) Manchmal kommt es auch vor , dass bei einem Paket mit vielen Einzelteilen mal ein Teil vergessen wird . Das ist natürlich ärgerlich , führt zu gewissen Zeitverzögerungen und ist ein unumstößlicher Beweis für die Unvollkommenheit des Menschen und der ganzen Welt . Aber diese Erkenntnis ist doch nun wirklich nicht gerade brandneu , oder ?

Für einige scheint sie es zu sein.

Bitte unterstellt doch nicht direkt , alles sei böse Absicht , von langer Hand geplant , ein Anschlag auf das abendländische Wirtschaftssystem , die lange erwartete Komparation des 11. September , die Renaissance des Morbiden , die Astronomie des Untergangs : ...was soll das denn ?

Falls ein Teil fehlen sollte , ich merke das in der Regel selbst , allerdings immer erst, wenn das Paket schon weg ist, dann schicke ich es selbstverständlich auf eigene Kosten nach ( wenn es ginge, würde ich auch noch eine Tasse heißen Kaffee dazupacken ) , niemals ist oder war es böse Absicht.

Wenn mir so etwas bei einem Verkäufer passiert, probiere ich es doch auf auf höfliche Art und Weise mit ihm zu lösen , denn Verzeihen ist wohl konstruktiver als Steinigen , um das Thema mal ein wenig höher anzuschließen .

Etwas Verständnis ist etwas sehr wertvolles !

Aber vielleicht bin ich es nur , dem die Erfahrung zusammen mit unserem Ex-Kanzler zuteil wurde, etwas erlebt zu haben , von dem man nach relativ kurzer Bedenkzeit sicher sagen konnte : ..........."Das war jetzt nicht optimal !"

Wenn ich es mir genau überlege : ....vielleicht passiert´s nochmal......man weiß es nicht........jedenfalls weiß ich es nicht.....einige hier offenbar schon....

Wenn ein solcher Fehler passieren sollte, dann könnte man es doch erst mit einer freundlichen Mail probieren, oder ? Was das bringen soll ? Lebensqualität !

Mails á la " (...) Wo ist mein Teil ,Sie Betrüger ? Wenn das nicht bis dann und dann da sein sollte , gehe ich zum Anwalt " sind -wenn es sich um den ersten Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer handelt - stilistisch nicht ganz unproblematisch .

Ich will hier nicht alle über einen Kamm scheren , sondern mich nur an die Mitmenschen richten , die offensichtlich nur darauf warten , sich -hinter ihrer Internet-Identität versteckt- mal richtig danebenbenehmen zu dürfen.

Dabei heißt es doch : " Qualis autem homo ipse esset, talem esse eius orationem " !

 

iii ) Es bleibt noch zu sagen , dass es ebenfalls seltsam erscheint , dass hier viele Menschen umherirren , die offensichtlich der Meinung sind , es entspräche irgendeiner Leistung , Ratgeber schlecht zu bewerten. Was soll das ?

Ich kann doch nicht in ein kostenloses Forum gehen , mich z. B. über einen bestimmten Rasierer informieren , den Testbericht eines Besitzers lesen , der kostenlos quasi einen Produkttest ins Netz stellt , der anderswo viel Geld kosten würde , und als dank für seine Meinung ihn dann schlecht bewerten.

Wo lernt man diese Verhaltensweisen ? Urwald, Klärschlammbecken......?

Es kann ja tatsächlich sein , dass einem ein Ratgeber nicht weiterhelfen sollte , aber muß ich dann wirklich schlecht bewerten , weil mir eine Meinung nicht passt , die ich selber ( kostenlos ) angefordert habe, anstatt dankbar für die Unterhaltung zu sein ?

 

Zwischenmenschliches Verhalten ist doch das , was letztendlich diese Welt lebenswert , zu unserer Welt macht : "Ludit in humanis divina potentia rebus.".

Etwas mehr Gelassenheit , Wohlwollen , Verständnis und Höflichkeit an der einen oder anderen Stelle würden dieser Welt durchaus guttun ; Es müssen sich nur Menschen finden, die hierzu imstande sind .

Das fängt hier im Kleinen an !

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden