! KRITIK AN eBay - eBay GEBÜHREN ! Und Recht ! ! !

Aufrufe 200 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

                                                   

Hallo mein Name ist Frank Kraeh von Engel-Domizil


Kritik an eBay


Gebühren


Der größte Kritikpunkt, der besonders von Privatnutzern geäußert wird, sind die Einstellungs- und Verkaufsgebühren, die zuletzt am 1. Januar 2007 um bis zu 890 % erhöht wurden. Diese seien besonders für Kleinstwaren mit niedrigen Wert so hoch, dass sich ein Verkaufen für Privatnutzer kaum noch lohne. Somit werde eBay zum reinen Verkaufsort für große Händler, die kleinere Händler aus dem Geschäft drängen. Bei einem Artikel, der für 1 Euro per Sofort-Kauf angeboten wird, betragen allein die Einstellgebühren momentan 34 % des Verkaufspreises, selbst, wenn er nicht verkauft wird. Wird der Verkauf über PayPal, ebenfalls ein eBay-Unternehmen, fortgeführt, steigen die Gesamtgebühren auf insgesamt 75 Cent, was 75 % des Verkaufpreises entspricht.

Danke für ihr Interesse!

  Wir hoffe das wir ihnen weiter helfen oder zumindest einen tipp geben konnten.

  Uns ist es Wichtig, möglichst viele Leser, zu warnen und so vor einer Abmahnung bewahren zu können, dann hat der Radgeber seinen Zweck erfüllt. 

 

Zum E-D Shop wo sie mehr Erfahren was E-D ist!

  

 Zum E-D Shop wo sie mehr Sehen! 



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden