KRANKMELDUNG - DAS SIND IHRE RECHTE!

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kein Stubenarrest: Sich bei seiner Firma krank zu melden ist vielen peinlich. Aus Sorge um den Arbeitsplatz. Und wenn man das schon tut, dann muss man auch zu Hause sein - glauben Sie. Zu Unrecht! Denn Sie dürfen lediglich nichts tun, was den Heilungsprozess verzögern könnte!

Einkaufen, Kino- oder Theaterbesuch: Wenn der Arzt Ihnen nicht ausdrücklich Bettruhe verordnet hat, kann Ihnen niemand solche Freizeit-Atkivitäten verbieten.

Urlaub und Nebentätigkeit: Eine Reise an die See würe Ihnen angegriffenen Bronchien guttun, meit Ihr Doktor. Dann fahren Sie ohne schlechtes Gewissen. Und warum sollte man mit einem gebrochenen Arm nicht zum Beispiel eine Kreuzfahrt machen?

Wenn Sie dagegen während der Krankschreibung einen Zweitjob annehmen, riskieren Sie Ihre Kündigung. Schließlich gelten Sie als arbeitsunfähig.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden