KITE und DRACHEN KLEBEN und REPARIEREN

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kite reparieren.

Was sollte man wissen:

Ein Kite ist kein hochbeanspruchtes auf extrem gespanntes Surfsegel.

Weiterhin hält so ein Kite sowieso nur sehr kurz im Verhältnis zum Surfsegel!   Darum reicht auch eine nicht wie neu Reparatur aus um den Kite noch über die Saison oder etwas länger zu retten.

Aus diesen Gründen kann man einiges selber machen wenn man möchte. Falls man auch mal ab vom Tourismus kiten will, muss man einfachen Reparaturen selber erledigen können. Zumindest aber soweit bis zum nächsten Winter, wo der Segelmacher sich über Dich freut.

 

Folgende Regeln sollten beachtet werden:

 

Ein Fall für den Segelmacher (bei Tubekites wie Naish Cabrinha Gaastra Bull North etc.):

Frontube kaputt oder Verbindungsnaht dazu
Nähte direkt ab Strud oder an den Anknüpfpunkten
Nagelneuer Kite der bald wiederverkauft werden soll
Fälle für selber-kite-reparieren:

Alle Risse die nicht im Bereich liegen wo extremer Zug ist.

Vorab wie es nicht gut geht:

Panzertape: Nicht wirklich wasserfest. Löst sich schnell wieder ab und versaut die Klebestelle

Spinnakertape: Löst sich ohne Bügeln schnell ab, Bügeln nur für Experten da man nicht sieht wo der Kleber wirklich verlaufen.

Diese Erfahrungen haben zu folgenden Produkten geführt in einem Kite Reparatur Set:

Kite-Spezial Kleber:  Der perfekte Kleber für Kite. Mit etwas Kitetuch als Flicken kann man hier wirklich perfekte Reparaturen hinbekommen. Dieser Kleber sollte auch unbedingt am Rand der Spezialfolie verteilt werden, damit auch diese Reparatur dauerhaft hält. Wird nicht hart! Braucht Druck um perfekt zu kleben.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden