KINO Ein verlockendes Spiel mit George Clooney

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der aktuelle Kinofilm mit George Clooney und Renée Zellweger "EIN VERLOCKENDES SPIEL" gehört eigentlich nicht zu den Filmen, die mir Spaß machen bzw. die ich mir ansehen würde.

In diesem Falle ist es allerdings anders:

Der Zuschauer wird ins Amerika der 20er Jahre versetzt. Der damals noch junge Sport "FOOTBALL" steckte in den Anfängen und war mit Ausnahme von Colledge-Spielen nicht so populär.
Dodge (George Clooney) als Footballspieler im mittleren Alter begeistert mit Charme, Witz, Lexie (Renée Zellweger) als wortgewandte, flippige Reporterin.
Durch eine Reportage bzw. Recherche lernen sich George und Renée kennen, liefern sich lustige, witzige Wortgefechte und mehr...

Mangels Job hat Dodge ein klasse Idee, den Sport umsatzträchtig zu vermarkten und greift zu diversen Tricks, dies auch zu verwirklichen. Er nutzt einen jungen Volkshelden, der in ganz Amerika aufgrund einer (angeblichen) Heldentat im Krieg verehrt wird....

Der Film ist gerade deshalb so lustig, da allein schon die damalige Ausstattung der Footballer mit ihren Leder"helmen" den Zuschauer schmunzeln lässt. Von den Platzbedingungen, "Cheerleadern" ganz zu schweigen. Das damalige Amerika mit seinen "illegalen Flüsterclubs", dem Alkoholverbot, der Etikette versetzt den Zuschauer in eine fast "unwirkliche" Welt, welche noch gar nicht so lange her ist.

Die Story driftet nicht ab, ist nachvollziehbar und wirklich lustig aufgemacht.

Resumee: Kurzweiliges Popcorn-Kino...

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden