KAUF EINES MICRODRY DRUCKERS WIE ALPS MD , OKI DP , CITIZEN PRINTIVA

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Folgendes sollte beim Kauf eines Thermotransferdrucker aus der Serie der ALPS MD , OKI DP und CITIZEN PRINTIVA unbedingt beachtet werden.
Egal wie neuwertig der Zustand des Druckers erscheint. Ein Drucker aus der Microdry Serie kann nur als voll funktionsfähig bezeichnet werden wenn der Druckkopf zu 100% funktioniert.
Dieses kann am besten durch den Ausdruck der internen Testseite geschehen.
Dieser Testdruck kann ohne den Anschluss an einen Computer durchgeführt werden und erfordert nur eine Schwarze Farbkassette und Papier.
Der Ablauf ist wie folgt :
Zur Durchführung den Einzugsschalter hinten neben dem Papiereinzug auf A ( automatischer Einzug ) stellen, bei den Modellen ohne diesen Wählhebel , die Erweiterung des Papierhalters ausziehen .Papier einlegen, mindestens eine Kassette black (kein econo-black) in den Drucker einsetzen.
Jetzt den Power Knopf  drücken und halten, danach den Ready Knopf drücken und halten.
Power loslassen, Ready noch ca. 5 Sek. halten, dann loslassen und erneut kurz drücken und loslassen
Die LED Leuchten blinken und der Ausdruck wird begonnen
Oben auf der Seite finden sich dann die Informationen wie Typ , Seriennummer , Anzahl Band Printed ( Durchgänge des Druckkopfes )).
Auf Seite 1 wird unten. ein schwarzes , solides , Band gedruckt , dieses darf keine Lücken zeigen.
Die feinen Linien der anderen beiden Bänder müssen durchgehend sein.
Oben steht irgendwo etwas von Band Count , Die Zahl durch 60 gibt ungefähr die Menge der gedruckten Seiten
Seiten 2-7 sind nur für Experten mit der entsprechenden Software von Interesse.
Sollten sich innerhalb des schwarzen Bandes einer oder mehrere duenne , weisse , Streifen befinden , bedeutet dieses einen Schaden am Druckkopf. Dieser Schaden kann nicht repariert werden. Es gibt keine Ersatzteile dazu. Der Drucker taugt dann nur noch als Teilespender.
Alternativ kann auch einfach vom Rechner aus ein etwa 3cm breiter , Schwarzer Balken gedruckt werden.
Es fehlen dann zwar die restlichen Informationen aber die Funktion des Druckkopfes ist bestätigt.
Allerdings besteht das Risiko das ein Ausdruck eines anderen Drucker gezeigt wird.
Es sollte ein Bild vom Typenschlid des Druckers gezeigt werden um die Seriennummer mit dem Testdruck vergleichen zu können. Somit ist sichergestellt das der Ausdruck auch wirklich aus dem angebotenem Drucker stammt.
Bei Befolgung dieser einfachen Regel kann eine Enttäuschung bei dem Kauf eines solchen Druckers vermieden werden.
 
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden