Juwelierdraht

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Juwelierdraht


oder auch Schmuckdraht genannt, gilt als das professionelle Aufzugsmaterial für Schmuckhersteller überhaupt.

Er besteht aus zumeist 7, 19 oder 49 Edelstahldrähten, die miteinander verzwirbelt werden.
Die anschließende Nylonummantelung gibt dem Schmuckdraht noch mehr Haltbarkeit.
Allerdings sollte man hier vorsichtig mit Wasser sein: Ein Schmuckstück, dass auf dieses Material gefädelt ist und zudem oft "gewaschen" wird, reißt irgendwann.
Die permanente Feuchtigkeit läßt die Nylonbeschichtung auflösen und der darunter liegende Stahldraht wird brüchig.
Auch Glas- oder Silberperlen, die nicht richtig entgratet sind beschädigen die Beschichtung.
Ansonsten ist Juwelierdraht extram reißfest, weich und flexibel. Er läßt sich sogar knoten!
Mittlerweile gibt es ihn in vielen verschiedenen Modefarben, als auch in echtem Silber und Gold..... was natürlich seinen Preis hat! :-)



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden