Judaica - antik? Ohne Vertrauen geht es nicht!

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Judaica erfreuen sich aus den verschiedensten Gründen immer großer Beliebtheit.

Auch bei ebay wird davon eine Menge umgesetzt.

Da die wenigsten Käufer in jedem Detail vertieft sachkundig sein dürften, hier also ein paar Empfehlungen aus judaistischer und religionswissenschaftlicher Sicht.

  


Jerusalem oder Hongkong?

  • Manches wird als "antik" angeboten, wie prüft man die Echtheit?
  • Woher weiß ich als Käufer, ob der "antike" silberne Schabbatleuchter nicht in Wahrheit aus China stammt?
  • Was bedeutet es, wenn ein Gebetsschal "Gebrauchsspuren" hat?

Wohl kaum ein anderer Bereich wie der der "antiken" Gegenstände erfordert eine gute, vertrauensvolle Beziehung zum Verkäufer, und dafür muß man ein "Gespür" entwickeln.
Natürlich gibt es Indizien (Stempel, Schilder, Nachweise, Zertifikate, andere Quellen, Zeugen, Berichte, Bilder), doch wer wird schon für einene Gegenstand unter 50 Euro ein Gutachten einholen?
In jedem Fall also: vor dem Kauf den Kontakt zum Verkäufer suchen - damit habe ich persönlich die besten Erfahrungen gemacht.

Ergänzend natürlich - wie immer! - die Bewertungen und die bisherigen Verkäufe studieren.

 

Judaica - was bedeutet das?

Unter Judaica (Einzahl: Judaicum) versteht man

  • Zum einen die handschriftliche oder gedruckte Literatur, die sich zu einem wesentlichen Teil mit dem Judentum (also insbesondere Kultur, Religion, Judaistik) oder mit jüdischen Themen beschäftigt.
    Wichtig: Literatur aller Sprachen und jeglicher Autorenschaft (also auch von Nichtjuden)! Der Begriff "Judaica" wird als vom Thema, vom Gegenstand her bestimmt, nicht von der Sprache des Buches bzw. von der Religion oder Herkunft des Verfassers. - Auszug hierzu aus Wikipedia: "Selbst explizit antijüdische Schriften oder Antisemitica auf Spanisch gelten wie eine koreanische Abhandlung über ein jüdisches Hochzeitsritual als Judaicum"
  • Zum anderen wird der unscharfe Sammelbegriff verwendet für jüdische, meist antiquarische, Schriften und Manuskripte, seltene jüdische kunsthandwerkliche Gegenstände sowie rituelle und sakrale Objekte.

      

 

Hebraica -  was meint das?

Im Gegensatz zu Judaica ist Hebraica (Einzahl: Hebraicum) Literatur in hebräischer Sprache oder mit hebräischen Lettern (z. B. Aramäisch oder Jiddisch). Eine Schnittmenge zwischen Judaica und Hebraica sind folglich Werke in hebräischen Buchstaben über jüdische Themen.

Judaica werden über den Inhalt definiert (Judentum), Hebraica über die Form (Schrift). Selbst explizit antijüdische Schriften oder Antisemitica auf Spanisch gelten wie eine koreanische Abhandlung über ein jüdisches Hochzeitsritual als Judaicum, die Übersetzung eines Harry-Potter-Romans ins Hebräische als Hebraicum.


Motive

Warum sammelt und oder kauft man Judaica?
Es sind wohl zwei Hauptmotive, warum jemand sich für dieses Gebiet interessiert:

  • Die eine Gruppe besteht aus Sammlern, die sich aus den verschiedensten Gründen diesem Gebiet verschrieben haben; sie sammeln moderne oder antike Exemplare, wie silberne oder goldene Schabbatleuchter, Chanukka-Leuchter, Mesusot, Tefillin, Tallitot, Kippot, Pessach-Teller, Tora-Kronen, Torazeiger (Jadim), Aufsetzer für die Torarolle (Rimonim), Toraschilde, Kidduschbecher, Beschneidungsmesser usw. usf.
  • Die zweite Gruppe sind natürlich Käufer, die diese rituellen Gegenstände für die Ausübung ihrer Religion benötigen.

Die konkreten Gründe für den Kauf sind also - entsprechend der oben gezeigten Differenzierung - für die beiden Käufergruppen naturgemäß unterschiedlich, damit auch die speziellen Bedürfnisse: denn während es für den Sammler, der ohne religiöse Motive einfach nur Judaica sammelt, relativ belanglos ist, ob eine Mesusa oder die Tefillin "koscher" sind, wird genau darauf der religiöse Jude Wert legen, denn ansonsten wäre für ihn ja der Gegenstand wertlos.

Ein guter, seriöser Verkäufer wird also hier für eine 100% eindeutige Beschreibung seines Objekts sorgen.

Ich persönlich habe übrigens hervorragende Erfahrungen mit diesem Verkäufer hier gemacht:

Shadai's Koscher-Shop: Judaica und Koscheres direkt aus Israel


Ein interessantes Fundstück noch zum Schluß:

33 cm Israel Kosher Shofar Horn Widderhorn Neu Judaica

 

(Sämtliche hier verwendeten Bilder sind lizenzfrei aus Wikipedia)



Wie immer:

schöne Grüße aus Tirol!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden