Juckende und gereizte Haut: Welcher Rasierschaum entfernt schonend lästige Haare?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Juckende und gereizte Haut: Welcher Rasierschaum entfernt schonend lästige Haare?

Sowohl Männer als auch Frauen legen Wert auf ihr Äußeres. Dazu gehört bei ihm ein gepflegtes, rasiertes Gesicht oder ein perfekt getrimmter Bart. Für sie ist es grade im Sommer undenkbar, mit unrasierten Beinen an den Strand zu gehen oder im kurzen Kleid auszugehen. Im Folgenden erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Rasierschaum, Rasiergel und Rasiercremes und was Sie bei empfindlicher Haut beachten müssen.

Wann eignet sich die Nassrasur und welche Vorteile bietet sie gegenüber der Trockenrasur?

Einige Männer rasieren sich trocken, andere bevorzugen die Nassrasur. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Die Trockenrasur kommt ohne Rasierschaum, -gel oder -cremes aus. Hierfür benötigt man lediglich einen elektrischen Rasierapparat oder Barthaartrimmer. Dieser ist in der Anschaffung jedoch recht teuer. Zudem ist die Trockenrasur im Allgemeinen nicht so glatt wie die Nassrasur. Auch die Rasur der Bikinizone und der Beine, wie sie häufig vom weiblichen Geschlecht durchgeführt wird, ist mittels Trockenrasur schlecht oder gar nicht möglich. Es spricht somit einiges für die Verwendung von Nassrasierern und somit auch für die Verwendung von Rasiercremes wie beispielsweise Rasierschaum.

Rasiercremes – welche Arten davon gibt es?

Rasiercremes lassen sich in drei Kategorien einordnen, die schäumenden Rasiercremes, die nichtschäumenden Rasiercremes und Aerosol-Rasiercremes. Schäumende Rasiercremes und Aerosol-Rasiercremes bestehen meist aus Kaliumseife, Überfettungsmitteln wie Vaseline und Wollwachse, sowie wasserbindenden Substanzen wie Glycerin oder Sorbit und verschiedenen Duftstoffen. Nichtschäumende Rasiercremes bestehen vor allem aus Stearatcremes, Emulgatoren, Gleit- und Feuchthaltemitteln. Sie wurden jedoch ebenso wie die schäumenden Rasiercremes überwiegend von den Aerosol-Rasiercremes, zu denen auch der Rasierschaum zählt, verdrängt. Die Besonderheit der Aerosol-Rasiercremes liegt in der leichten Anwendung, denn die Rasiercreme kommt bereits in Form eines leicht zu handhabenden Schaums aus der Dose. So kann die Rasiercreme auch ohne Rasierpinsel leicht und schnell aufgetragen werden. Möglich machen dies Treibgase wie beispielsweise Propan oder Butan. Diese Treibgase sind jedoch meist umweltschädlich, da sie den Treibhauseffekt verstärken.

Wie wirken Rasiercremes und warum ist es so wichtig, sie zu nutzen?

Die Aufgabe des Rasierschaums (und auch aller Rasiergels, -cremes etc.) ist es in erster Linie, die Haare weich zu machen und so die Rasur zu erleichtern. Ohne die Verwendung von Rasierschaum oder anderer Rasiercremes kann es bei der Nassrasur leicht zu Hautrötungen, Entzündungen, Juckreiz und dem sogenannten Rasurbrand kommen. Wichtig ist, den Rasierschaum einwirken zu lassen, da er nur so seine Wirkung entwickeln und die Rasur erleichtern kann. Nur wenn der Rasierschaum bzw. das Rasiergel lange genug einwirken konnte, sind die Haare weich und die pflegenden Substanzen konnten ihre Wirkung entfalten, sodass die Klinge sich leicht über die Haut führen lässt und Hautirritationen vermieden werden. Einigen Männern und Frauen gelingt die Nassrasur auch ohne die Verwendung von Schaum oder Gel, aber gerade dann, wenn Sie empfindliche, trockene oder zu Juckreiz neigende Haut haben, verzichten Sie lieber nicht auf geeignete Pflegeprodukte. Neben dem richtigen Rasierschaum ist jedoch auch die Rasierklinge nicht zu vernachlässigen. Auch eine stumpfe oder schlecht verarbeitete Klinge kann zu Hautirritationen führen.

Darauf sollten Sie bei sensibler Haut achten

Personen mit empfindlicher Haut leiden nach der Rasur häufig und besonders stark unter Juckreiz und Hautrötungen. Um diesen unangenehmen Nebenerscheinungen der Rasur entgegenzuwirken, bieten die meisten Hersteller von Rasierschäumen und -gels besonders hautverträgliche Alternativen an. Diese werden meist mit dem Begriff „sensitive“ gekennzeichnet und sind in der Produktpalette nahezu jedes namenhaften Produzenten zu finden. Ihnen werden zusätzlich pflegende Substanzen wie Vitamin E, Aloe Vera und Kamille zugesetzt, um die Haut zu beruhigen und wieder aufzubauen. Sollten Sie unter sensibler, empfindlicher oder zu Allergien neigender Haut leiden, sollten Sie zudem möglichst auf Zusätze wie Parfums verzichten. Da parfumfreie Rasierschäume und -gels allerdings nur von wenigen Herstellern angeboten werden, empfiehlt es sich, gegebenenfalls mehrere Sorten und Marken zu testen, um den Rasierschaum zu finden, der zu Ihnen und Ihrer Haut passt. Viele Produkte werden in praktischer 50ml-Größe angeboten und eignen sich daher gut zum Testen oder für die Reise.

Männer und Frauen – der kleine Unterschied

Auf dem Markt finden sich die verschiedensten Rasierschäume und -gels, doch eines fällt dabei auf: Man erkennt sofort, ob es sich um ein Produkt für Männer oder Frauen handelt. Während für die weibliche Zielgruppe häufig bunte Farben und ästhetisch ansprechende Bilder verwendet werden, wird bei Produkten „for men“ eher auf dunkle Farben und schlicht-elegantes Design gesetzt. Dabei unterscheiden sich Damenrasierschaum und Herrenrasierschaum in Wirkung und Zusammensetzung nur in geringem Maße. Häufig sind es lediglich Parfumzusätze und natürlich die Verpackung, die den Unterschied ausmachen. Es spricht also nichts dagegen, sich auch in der Produktpalette des anderen Geschlechts zu bedienen.

Rasierschaum vs. Rasiergel – welche Vor- und Nachteile sind zu berücksichtigen?

Viele Hersteller bieten ihre Produkte sowohl als Rasierschaum als auch als Rasiergel an. Beide haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Der Rasierschaum lässt sich besonders gut dosieren, da dieser bereits als Schaum aus der Dose herauskommt und sich die benötigte Menge daher gut abschätzen lässt. Rasiergel hingegen wird erst in der Hand oder auf der Haut aufgeschäumt. Es fällt daher schwerer, die richtige Menge an Gel abzuschätzen. Dafür ist die pflegende Wirkung des Rasiergels meist größer als bei einem vergleichbaren Rasierschaum, da er besser auf der Haut verteilt werden kann und die Haare effektiver umschlossen werden. Entscheidend für den Kauf ist jedoch auch der Preis. Hierbei zeigt sich eine klare Tendenz. Rasiergels sind in der Regel teurer, dafür aber auch ergiebiger. Rasierschaum ist eher günstig, muss aber häufiger nachgekauft werden. Im Allgemeinen ist die Verwendung von Rasierschaum jedoch preiswerter, was unter anderem daran liegt, dass oftmals eine nicht zu vernachlässigende Menge an Rasiergel aufgrund der schlechten Dosierbarkeit ungenutzt bleibt und verschwendet wird. Zudem läuft eine kleine Menge Rasiergel auch nach der Benutzung noch aus der Verpackung heraus, trocknet ein und kann nicht mehr verwendet werden.

Ein kleiner Überblick über die Produkte bekannter Hersteller

Zu den bekanntesten Herstellern von Rasierschaum und -gel zählen Nivea for men, Gillette und Wilkinson. Die jeweiligen Produkte von Nivea und Gillette richten sich eher an ein männliches Publikum, während Wilkinson sowohl Produkte für Damen als auch für Herren anbietet. Alle Produkte sind bei eBay erhältlich.

Nivea führt unter dem Namen „Nivea MEN“ Rasierschaum und -gel der Serien „ORIGINAL MILD“ für Männer mit normaler Haut und „SENSITIVE“, welche speziell für Männer mit empfindlicher Haut geeignet ist. Besondere Highlight sind das „COOL KICK“- Rasiergel für besondere Frische bei der Rasur und das Produkt „SILVER PROTECT“, das dank Silberionen antibakteriell wirkt und somit Entzündungen vorbeugt.

Eine große Auswahl an Produkten für empfindliche Haut ist bei Gillette zu finden. Die Rasierschäume und -gels spenden Feuchtigkeit und sorgen für eine sanfte Rasur. Interessant für alle, die den Bart gezielt trimmen, anstatt ihn komplett zu entfernen: Gillette bietet mit dem "Gillette Fusion ProGlide Transparentes Rasiergel" ein durchsichtiges Rasiergel, welches besonders für das Stylen der Konturen geeignet ist, da hier kein weißer Schaum entsteht, welcher die Sicht verwehrt. Spezielle Rasierschäume und -gels für Frauen sucht man bei Gillette allerdings vergeblich.

Wilkinson verfügt über spezielle Produkte für Männer und Frauen. Besonders Wert gelegt wurde auf eine sanfte Rasur mit möglichst wenig Hautirritation. Daher sind sie Rasierschäume und -gels besonders für die empfindliche Männerhaut geeignet. Auch bei den Produkten für Frauen legt Wilkinson seinen Fokus auf die Pflegewirkung. Die Produktpalette reicht von einem Aktivgel über ein Rasiermousse bis hin zu normalem Rasiergel und einem speziellen Rasiergel für die Bikinizone.

Testergebnisse belegen: teuer ist nicht immer besser

Für gute Pflege muss es nicht immer das teuerste Produkt sein. Das gilt auch für Rasierschaum und -gel. Die Inhaltsstoffe der Rasierschäume und -gels sind im Allgemeinen sehr ähnlich und auch die Hautverträglichkeit unterscheidet sich laut der Testergebnisse von Stiftung Warentest nur in geringem Maße. Hautirritationen tauchten jeweils nur vereinzelt auf und waren bereits nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Die Testergebnisse lagen allesamt im Bereich „gut“ und die jeweiligen Unterschiede waren vor allem im Detail zu finden. Es muss also kein teures Produkt sein. Auch die günstigen Varianten eignen sich für eine gründliche und schonende Rasur.

Rasiercreme alleine reicht nicht – ergänzende Produkte für die perfekte Rasur

Neben der richtigen Verwendung von Rasierschaum und -gel ist auch die richtige Rasierklinge für eine glatte und vor allem schonende Rasur von Bedeutung. Es sind nämlich überwiegend stumpfe Klingen, die Ihre Haut reizen. Auch die falsche und häufig zu hektische Durchführung der Rasur kann zu Hautrötungen, Juckreiz und Entzündungen führen. Sie sollten daher die Klingen regelmäßig wechseln und während der Rasur wiederholt mit Wasser ausspülen, um diese zu reinigen und ein möglichst glattes Ergebnis zu erhalten. Nehmen Sie sich Zeit für die Rasur und versuchen Sie, sich nicht zu hetzen. Nach der Rasur empfiehlt es sich, zumindest für Männer, ein Aftershave zu verwenden. Gerade bei empfindlicher oder trockener Haut greifen Sie auch hier auf spezielle Pflege, wie beispielsweise einen Aftershave-Balsam zurück. Frauen sollten nach der Rasur am besten zu einer pflegenden Creme oder Bodylotion greifen, um die Haut zu beruhigen und Juckreizen und Hautrötungen vorzubeugen.

Trauen Sie Ihrem Hautgefühl und entscheiden Sie selbst, was Ihnen gut tut

Das wichtigste beim Kauf des richtigen Rasierschaums, Rasiergels oder auch der richtigen Rasiercreme ist, dass Sie sich wohl fühlen. Die Unterschiede in Handhabung und Hautverträglichkeit sind nur sehr gering. Daher ist es umso wichtiger, das passende Produkt für sich selbst zu finden. Während der eine einen Geruch als aufdringlich und zu stark empfindet, gefällt dies einem anderen vielleicht besonders gut. Inhaltsstoffe, die die Haut des einen besonders gut pflegen, fühlen sich für den anderen eventuell eher unangenehm an. Sie sollten sich daher Zeit nehmen, den richtigen Rasierschaum oder auch das richtige Rasiergel für Ihre Bedürfnisse zu finden. Auch bei empfindlicher Haut sollte dies bei der großen Auswahl an Pflegeprodukten möglich sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden