eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Jetzt auf eBay entdecken: Diese Damen-Bademode zaubert eine Top-Figur

eBay
Von Veröffentlicht von
Jetzt auf eBay entdecken: Diese Damen-Bademode zaubert eine Top-Figur

Beachwear für Damen: die beliebtesten Bademode-Klassiker

Die aktuelle Bademode ist weitaus mehr als eine Badebekleidung: Raffinierte Schnitte setzen die Figur am Strand optimal in Szene. Wie beim Kauf von Unterwäsche wünschen sich die meisten Frauen auch von ihrer Bademode eine Kombination aus harmonischer Passform und modischem Design. Dabei gehören besonders klassische Einteiler heute wieder zur bevorzugten Wahl für Pool und Strand: Badeanzüge liegen derzeit voll im Trend und kleiden Frauen in jedem Alter. Modisch up to date bleiben zudem Bikinis in allen Stilvarianten vom trendigen Neckholder-Oberteil bis zu Retro-Bikinis im Stil der 1950er Jahre. Modern interpretierte Retro-Designs zeichnen auch die neuen Badeanzüge aus den aktuellen Kollektionen aus und behaupten sich als dauerhafter Trend in der femininen Bademode. Als Mischform von Badeanzügen und Bikinis haben sich Monokinis einen festen Platz im Sortiment vieler Beachwear-Labels erobert und überzeugen mit modischen Designs im beliebten Cut Out-Stil. Zu den angesagtesten Trends der Bademode-Kollektionen gehört figurformende Shapewear, die typische Problemzonen wie Bauch und Hüften optisch schlanker wirken lässt. Das neue Angebot an Bademode für alle Figurtypen bei eBay macht Ihnen die Auswahl in dieser Saison besonders einfach: Finden Sie einen Badeanzug oder Bikini, der gut zu Ihnen passt und in dem Sie sich wirklich wohlfühlen.

Wieder im Trend: Badeanzüge

Klassische Einteiler sind der große Bademode-Trend dieser Sommersaison. Die vielseitigen Badeanzüge legen dabei ihr etwas biederes Image ab und gefallen mit neuen Farben und Schnitten auch jungen Trendsetterinnen. Der klassische Badeanzug kombiniert dabei ein figurfreundliches Design mit einem hohen Tragekomfort. Badeanzüge überzeugen mit hervorragender Passform und bieten genau den Komfort, den Sie sich für den Strand wünschen. Badeanzüge präsentieren sich in folgenden modischen Varianten:

  • Klassische Badeanzüge mit mittelhohem Beinausschnitt und zwei dünnen Trägern,
  • Trägerlose Badeanzüge im Bandeau-Stil,
  • Neckholder-Badeanzüge mit Trägern zum Knoten oder einem dehnbaren Neckholder,
  • One-Shoulder-Badeanzüge mit einem Träger im asymmetrischen Stil,
  • Sport-Badeanzüge für den Schwimmsport.

Beim Kauf eines Badeanzugs haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit und ohne eingearbeitete Bügel und Push-up-Badeanzügen mit herausnehmbaren Kissen. Achten Sie auf eine schnell trocknende Materialqualität und kaufen Sie Ihren Badeanzug immer in der exakten Konfektionsgröße. Bademode sollte grundsätzlich nicht zu klein oder zu groß gekauft werden, da man sich in einem schlecht sitzenden Modell einfach nicht wohlfühlt.

Perfekt für Pool und Urlaub: Bikinis

In den 1950er Jahren kamen Bikinis als zweiteilige Variante des klassischen Badeanzugs auf den Markt und gehören bis heute zur beliebtesten Damenbademode. Bikinis bestehen immer aus einem Top mit passendem Höschen, wobei Sie in den aktuellen Beachwear-Kollektionen viele Designvarianten und Schnittformen des klassischen Zweiteilers finden. Bei vielen Herstellern können Sie die Bikini-Tops und Höschen auch separat kaufen und sich Ihr Ensemble für den Strand damit individuell zusammenstellen. Meist finden Sie solche Angebote unter dem Begriff "Mix & Match". Greifen Sie insbesondere dann zu einem Bikini-Set, dessen Größen Sie selbst zusammenstellen können, wenn Sie für Ober- und Unterteil unterschiedliche Größen benötigen. Auch beim Kauf eines Bikinis haben Sie eine Vielzahl von Modellvarianten zur Auswahl:

  • Klassische Bikinis mit Bügel-Oberteil und Bikinislip,
  • Neckholder-Bikinis mit Trägern zum Knoten im Nacken,
  • Triangel-Bikinis mit dreieckigen Oberteilen ohne Bügel,
  • Trägerlose Bikinis mit Bandeau-Oberteil,
  • Bikinis mit Badeshorts.

Auch beim Kauf eines Bikinis können Sie zwischen Oberteilen mit und ohne Bügel sowie eingearbeiteten Softcups wählen. Bikini-Höschen sind als klassische Bikinislips und Panties erhältlich.

Extravaganz am Strand: Monokinis

Monokinis sind eine Mischform von Badeanzügen und Bikinis. Dabei werden die Einteiler im vorderen Bereich von einem dünnen Stoffstreifen oder einem Ring zusammengehalten. Mit der ursprünglichen Form des Monokinis, bei dem der Busen frei blieb, haben die modernen Interpretationen des Bademode-Klassikers heute nicht mehr viel gemeinsam: Monokinis sind in den meisten Fällen Badeanzüge mit Ausschnitten (Cut Outs) im Taillenbereich. Besonders in den USA liegen Monokinis als Badeanzüge mit Cut Outs in vielen Designvarianten und Farben im Trend.

Figurfreundliche Zweiteiler: Tankinis

Beim Tankini handelt es sich um einen Zweiteiler mit lang geschnittenem Oberteil. Das Oberteil eines Tankinis ist wie ein Top geschnitten und reicht bis zur Taille. Die beliebten Tankinis, mit denen sich kleine Problemzonen wunderbar kaschieren lassen, sind mit und ohne Bügel, Softcups, Bikinislip und Panties erhältlich. Kombiniert mit einem Pareo, eignen sich diese attraktiven Zweiteiler auch sehr gut für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade oder für den Besuch eines Strandrestaurants.

Für jede Figur: die neue Shapewear und Umstandsbademode

In den USA schon lange einer der größten Trends im Bereich von Bademode und Dessous erfreut sich Shapewear jetzt auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Bei Shapewear-Bademode handelt es sich um figurformende Badeanzüge und Bikinis, die eine besonders harmonische Silhouette formen. Zu den Merkmalen von Shapewear gehören Formeffekte durch eingearbeitete Stoffe mit hohem Anteil an Stretch. Die neue Bademode mit figurformenden Eigenschaften ist dabei in der Regel so gearbeitet, dass typische Problemzonen wie Bauch und Hüfte optisch korrigiert werden und schlanker erscheinen. Wenn Sie sich in herkömmlicher Bademode unwohl fühlen, greifen Sie einfach zu Shapewear wie einem Badeanzug mit Formfunktion im Bauch- und Taillenbereich. Allerdings sitzen Badeanzüge mit Shape-Effekt meistens straffer als herkömmliche Bademode.

Bei vielen Herstellern von Damen-Bademode finden Sie zudem ein wachsendes Sortiment modischer Badeanzüge und Tankinis für werdende Mütter. Die neue Umstandsbademode bietet besonders viel Platz für einen wachsenden Babybauch, so dass Sie auch im letzten Schwangerschaftsdrittel stilgerecht das schöne Wetter genießen können. Beim Kauf von Umstandsbademode haben Sie die Auswahl zwischen Badeanzügen und Tankinis in verschiedenen Designs, die am Bauch weiter geschnitten sind. Greifen Sie in der Schwangerschaft zu spezieller Umstandsbademode und kaufen Sie keinen herkömmlichen Badeanzug in einer größeren Größe, denn nur Umstandsbademode bietet eine optimale Passform. Normale Bademode spannt im letzten Schwangerschaftsdrittel entweder am Bauch oder ist insgesamt viel zu groß, wenn Sie einige Nummern größer kaufen. Hier lohnt sich in jedem Fall die Investition in ein Modell für die Schwangerschaft. Nach der Geburt, wenn der Körper noch nicht zu seiner alten Form zurückgefunden hat, können Sie wiederum zu Shapewear greifen, die einen Bauchansatz am Strand optimal kaschiert.

Die richtige Damen-Bademode für alle Figurtypen

Wählen Sie beim Kauf von Bademode eine Schnittform, die auf Ihre Silhouette abgestimmt ist. Mit einem Badeanzug oder Bikini, der nicht gut sitzt, fühlen Sie sich nur unwohl. Besonders kleine Problemzonen werden von ungeeigneten Schnitten unvorteilhaft betont. Diese Badeanzüge und Bikinis passen zu Ihrem Figurtyp:

Schlank mit kleiner Oberweite

Wenn Sie schlank sind, können Sie fast jeden Bademode-Trend tragen. Für schlanke Frauen mit kleiner Oberweite eignen sich dabei insbesondere Bikinis. Wie für Sie gemacht sind Neckholder- und Triangel-Bikinis mit einem figurbetonten Bikinislip, der auf der Hüfte sitzt. Wenn Sie sich etwas mehr Dekolleté wünschen, können Sie auch einen Bikini mit Push-up-Oberteil wählen. Natürlich stehen Ihnen auch Badeanzüge und Monokinis, wobei Sie mit Cut Outs ruhig etwas mehr Figur zeigen dürfen.

Schlank mit größerer Oberweite

Mit einer schlanken Figur und sehr weiblicher Oberweite haben Sie die Figur, die sich die meisten Frauen wünschen. Zu Ihnen passen Bikinis mit Bügel-Oberteil in allen Stilvarianten. Ein Bügel-Bikini stützt die Oberweite und setzt zudem das Dekolleté besonders attraktiv in Szene. Auch mit einem modischen Badeanzug mit Bügel treffen Sie eine gute Wahl. Meiden Sie lediglich Badeanzüge und Bikinis ohne Bügel oder Softcups, da diese eher für kleinere Oberweiten geeignet sind.

Athletische Figur

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, können Sie Ihren trainierten Körper am Strand natürlich auch zeigen. Zu Ihnen passen modische Bikinis mit Neckholder-Oberteil, Push-up-Bikinis und modische Badeanzüge mit hohem Beinausschnitt. Wenn Sie breite Schultern haben, sollten Sie Oberteile mit breiten Trägern und tiefe Rückenausschnitte vermeiden, die diesen Bereich übermäßig betonen.

Kurvige und frauliche Figur

Wenn Sie eine feminine Figur haben, stehen Ihnen viele Bademode-Trends zur Auswahl. Bei kurviger Figur mit schlanker Taille greifen Sie am besten zu einem Bikini mit Panty-Höschen und Bügel-Oberteil, der die Körpermitte betont und obenrum ausreichend Stützkraft bietet. Wenn Sie Ihren Bauch hingegen eher zur Problemzone erklärt haben, passt ein modischer Badeanzug zu Ihnen: Greifen Sie zu einem Einteiler mit eingearbeiteten Bügeln oder Softcups, der das Dekolleté raffiniert betont. Zu Ihnen passen insbesondere die neuen Retro-Badeanzüge im Stil der 1950er Jahre als moderne Interpretation des Stils von Marilyn Monroe.

Größere Größen

Wenn Sie eine kräftige Figur haben, profitieren Sie heute von einem vielseitigen Angebot femininer Bademode, die speziell für größere Größen geeignet ist. Zu Ihnen passen Badeanzüge und Tankinis mit gemäßigtem Beinausschnitt und eingearbeiteten Bügeln für ein schönes Dekolleté. Greifen Sie beim Kauf von Bademode bevorzugt zu dunklen Farben und Musterdesigns, die optisch kaschieren. Eine gute Wahl treffen Sie mit modischer Shapewear, welche die Taille und die Hüften optisch schlanker wirken lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für einen Badeanzug oder einen Tankini entscheiden. Vermeiden Sie lediglich Bikinis, die Problemzonen am Bauch unnötig betonen.

Der richtige Schnitt für alle Größen …

Wählen Sie Ihre Bademode immer in einer passenden Schnittform aus. Insbesondere dann, wenn Sie sich am Strand häufig unwohl fühlen, trägt gut sitzende Bademode wesentlich zum Selbstbewusstsein bei. Wenn Sie sich in ihrer Bademode gut fühlen, strahlen Sie dieses gute Gefühl auch aus und können Ihren Tag am Strand richtig genießen. Die Bademoden-Hersteller bieten Ihnen heute eine große Auswahl an Badeanzügen und Bikinis für alle Größen, so dass Sie auch dann ein passendes Modell finden, wenn Sie keine Idealfigur haben. Insbesondere die neue Shapewear lässt ganz einfach kleine Problemzonen verschwinden.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü