Jetzt Overalls mit Platz für den Baby-Bauch entdecken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Overalls mit Platz für den Baby-Bauch - jetzt auf eBay entdecken

Overalls - schicke und bequeme Bekleidung für den Baby-Bauch

Wenn Sie zu den Frauen gehören, die schon immer Wert auf praktische und unkonventionelle Kleidung zugleich legten, dann gehört der Overall bei Ihnen jetzt, wo Sie wissen, dass Sie schwanger sind, sicherlich ganz oben auf die Liste der erwünschten Umstandsgarderobe. Aber auch dann, wenn Ihr Kleiderschrank bisher vor allem Business-Garderobe und Pumps vorweisen kann, werden Sie in der Schwangerschaft sicherlich den Overall für sich entdecken. Denn kaum ein Kleidungsstück ist bequemer, variabler und dabei so vielseitig zu tragen wie ein Overall in der Zeit, in der Ihr Baby in Ihrem Bauch heranwächst.
Übrigens: Ob Sie dieses wunderbar bequeme Babybauchbehältnis nun als Jumpsuit oder als Overall bezeichnen, ist völlig Ihnen überlassen. Beide Bezeichnungen sind korrekt und definieren exakt, was das Besondere an diesem Kleidungsstück ausmacht: Es ist ein Einteiler, bestehend aus Oberteil und Hosenpart in einem. In der Schwangerschaft ist er auch deshalb sehr praktisch, weil Umstands-Overalls normalerweise einfach über einen Tunnelzug am Bauch verfügen. So können Sie ganz zu Beginn Ihrer Schwangerschaft, wenn von einem Bäuchlein noch fast nichts zu sehen ist, die normale Jeans aber bereits unangenehm in der Taille zu kneifen beginnt, Ihren neuen Umstands-Overall bereits tragen. Ziehen Sie ihn sich einfach auf Taille - und geben Sie mit wachsendem Babybauch Zentimeter um Zentimeter nach - ganz nach Bedarf.

Overalls und Jumpsuits in der Schwangerschaft: wahre Verwandlungskünstler

Sie haben sich von den Vorteilen eines Overalls in der Schwangerschaft überzeugen lassen und überlegen sich nun, für welches Modell Sie sich entscheiden sollen? Als Grundgarderobe am Anfang einer Schwangerschaft empfiehlt sich ein schwarzer oder dunkelblauer Damen Overall, weil diese gedeckten Farben Ihr neues Lieblingsstück als echte Verwandlungskünstler ausweisen. Wählen Sie zum Beispiel einen schwarzen Overall, der am Oberteil einen attraktiven V-Ausschnitt aufweist und dessen Raglanärmel für Chic und viel Bewegungsfreiheit gleichermaßen sorgen. Ein besonderer Hingucker ist die Gummiraffung am Saum beider Beine, womit Sie auch die Länge zwischen knielang und 3/4-Länge regulieren können.
Pur und mit dezentem Gold- oder Silberschmuck und paillettenbesetzten Ballerinas getragen ist dieser Overall der perfekte Abendanzug. Wenn Sie Ihn mit hohen Schaftstiefeln, weißer Hemdbluse und Blazer kombinieren, ist er absolut bürotauglich. Und mit einem fröhlichen Tuch um die Schultern und leichten Zehensandalen an den Füßen avanciert dieser Overall mit Platz für den Babybauch zum perfekten Urlaubsbegleiter.

Haremshose und Overall in einem: wenn es noch luftiger und bequemer sein soll

Ein besonderes Highlight unter den aktuellen modischen Overalls für Schwangere ist eine Mischung aus Jumpsuit und Haremshose. Dieser Jumpsuit verfügt über ein gut sitzendes Bandeau-Oberteil, wodurch am Bauch sehr viel Platz ist, auch noch am Ende des neunten Schwangerschaftsmonats. Der Haremshosenschnitt mit seinem ungleichmäßigen Fall und dem Gummizug an beiden Beinen gestaltet einen solchen Overall sehr variantenreich. So steht er großen und kleinen Frauen gleichermaßen gut; es gibt ihn in den Farben Taupe und Schwarz, wobei Taupe die absolut sommerliche Variante markiert. Das ganz besondere Highlight an dieser Variante? Sie können das Bandeau-Band auch auf Babybauch-Höhe rutschen lassen. Dann bauscht sich die Haremshose noch schöner und Sie ergänzen diese fröhliche, stoffreiche Variante einfach mit einem passenden flatternden Oberteil und schon sind Sie, auch mit kugelrundem Babybauch, ebenso luftig wie für viele Gelegenheiten passend angezogen

Von der Fliegeruniform zum Hollywood-Lieblingsoutfit: die Erfolgsgeschichte des Overalls

Vielleicht erinnern Sie sich ja noch an die alten Schwarz-Weiß-Filme, in denen die Flugkunst noch zu den letzten Abenteuern der Menschheit zählte? Als die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten noch nicht wussten, ob sie nach dem Abheben in der Luft blieben, oder gleich wieder unsanft auf der meist rumpligen Piste aufsetzen würden? Für solche Abenteuer war man am besten so gekleidet, dass alles rundum bequem saß, nichts einengte, aber auch nichts verrutschen konnte. Eine Aufgabe, die der Overall so perfekt erledigte, dass er später zur Uniform der Fallschirmjäger wurde. Auf diese Eigenschaften, die zunächst ausschließlich Männer an diesem praktischen Kleidungsstück schätzen lernten, wurde in den 1970er und 1980er Jahren nach und nach auch die Damenwelt aufmerksam.
Nicht zuletzt Hollywoodstar Gwyneth Paltrow verdanken Overall, Jumpsuit und Co. ihre heutige Popularität. Denn ihr gelang es, einen Einteiler der Stardesignerin Stella McCartney so elegant und sexy in Szene zu setzen, dass der Overall zur absolut hippen Konkurrenz zum Kleid wurde.

Der Overall für Schwangere - bequem und businesslike, sexy und glamourös in einem

Was den Hollywoodstars recht war, billigten seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts werdende Mütter ganz besonders. Denn was schon in nicht schwangerem Zustand für den Overall spricht - sein Variantenreichtum, gepaart mit einer guten Portion Lässigkeit - das wissen werdende Mütter erst recht zu schätzen. Egal, ob Sie Ihren Overall mit Pumps und Blazer auf bürotauglich trimmen, mit vielen verschiedenen, langen, bunten Perlenketten, Stiefeln und Jeansweste zum angesagten Bohemian Look hin stylen oder den bei vielen Modellen vorhandenen tiefen Rückenausschnitt als verführerischen Hingucker Ihrer Abendgarderobe ins rechte Licht rücken: Sie haben bei einem Overall immer die Gewähr, dass nichts rutscht - auch wenn der Bauch sich gegen Ende der Schwangerschaft immer mehr Richtung Kugelform entwickelt. So können Sie Ihre Schwangerschaft modisch gesehen von Anfang an unbeschwert und uneingeschränkt genießen.

Schwangerschafts-Overalls: Lang? Kurz? Am besten, man hat zwei davon!

Auch wenn Sie, bevor Sie schwanger wurden, eigentlich lieber Röcke und Kleider getragen haben, werden Sie sich von den Vorzügen eines Overalls oder eines Jumpsuits für die vor Ihnen liegenden Monate rasch überzeugen lassen. Und nun haben Sie die Qual der Wahl: Sollen Sie sich für kühlere Tage für eine Variante mit langen Ärmeln und Beinen entscheiden, am besten in einem sehr weichen, fließenden Stoff, der Ihren Körper sanft umschmeichelt und wenn nötig wärmt? Oder wählen Sie doch besser einen dieser duftigen kurzen Jumpsuits mit kurzen Ärmeln oder ganz ärmellos, der im Sommer so unwiderstehlich luftig daherkommt?
Am besten, Sie gönnen sich von jeder Variante ein Exemplar, dann sind Sie für alle Eventualitäten bestens gerüstet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem schwarzen Overall aus sanft glänzendem, weichen Panné-Samt, dessen Collier-ähnlicher Kragen im Nacken mit einem Knopf geschlossen wird und dadurch den Blick auf ein attraktives, tiefes Rückendekolleté lenkt? Tragen Sie Ihren Lieblingsschmuck und elegante Sandaletten dazu - und Sie sind für jede festliche Familienfeier, jede Gala oder auch für eine Theater- oder Opernpremiere perfekt gekleidet.
Mit flachen Schuhen und einer Strickjacke in einer kräftigen Farbe wird dieser Overall zu Ihrem geschätzten Begleiter beim Stadtbummel oder Kaffeetrinken mit Ihrer besten Freundin. Durch seine weichfließende Qualität ist er aber auch bestens als Hausanzug dazu geeignet, sich gemütlich mit Buch und Tee auf der Couch zu räkeln. Nichts zwickt und zwackt und knittern kann an diesem rundum bequemen Overall auch nichts. Sollte also unverhofft doch Besuch vor der Tür stehen: Sie sind in Ihrem Overall mal wieder genau richtig angezogen.

Farbenfrohe Kurzoveralls in der Schwangerschaft: bequem und schick für den Sommerurlaub

Sie planen gerade Ihren Sommerurlaub und haben dabei natürlich auch Ihren wachsenden Babybauch im Visier? Und wenn es ans Einkaufen der Urlaubsgarderobe geht, dann soll dieser Umstand selbstverständlich auch berücksichtigt werden? Uneingeschränkte Bewegungsfreude und jede Menge Spaß am Urlaubsdasein verspricht zu diesem Zweck ein kurzer Umstands-Overall im angesagten bunten Blütenprint. Wählen Sie am besten ein Modell ohne Knöpfe und Schließen zum schnellen Reinschlüpfen, dessen üppige Weite Sie mit einem elastischen Tunnelgürtel in der Taille ganz bequem regulieren können.
Ein solch fröhliches Urlaubsoutfit wird rasch zu ihrem unverzichtbaren Lieblingsstück werden. Denn Sie haben es schnell über den Badeanzug gestreift, wenn Sie zu einem Spaziergang am Strand aufbrechen. Genauso schnell ist ein solch bequemer Kurzoverall ausgezogen, wenn sie sich spontan zur Abkühlung in die Fluten stürzen wollen. Und wenn Sie ihn zum Beispiel mit paillettenbesetzten Flipflops oder Ballerinas und einem ebenso schmückenden wie die Abendkühle fernhaltenden, einfarbigen Pareo ergänzen, dann können Sie schon mal in aller Ruhe nach dem passenden Lokal mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem Meer Ausschau halten: Ihr Outfit ist garantiert das modische Sahnehäubchen zum leckeren Dessert.

Overall-Varianten für die Schwangerschaft: von festlich über sportlich bis auffällig

Dunkle Overall-Variationen in der Umstandsmode kommen gerne in leicht glänzendem Schwarz oder Mitternachtsblau daher. Es gibt sie mit engem Bein und einer insgesamt eher schmalen, aber dennoch elegant fließenden Silhouette. Oder aber Sie entscheiden sich für einen dunklen Overall im Marlenestil, mit enorm weitem Bein, wodurch sich solche Exemplare auf Anhieb kaum von einem langen Abendkleid unterscheiden lassen. Aber selbstverständlich gibt es Overalls für Schwangere auch im beliebten Worker-Look. Extra für den Babybauch wird hierfür meistens sehr flexibler Jeansstoff gewählt. Die Schnitte erinnern an Latzhosen und ein solcher Overall hat auch viele praktische Eigenschaften von Worker-Jeans aufzuweisen. Dazu zählen insbesondere viele Taschen, mit und ohne Reißverschlüssen, in denen Sie von Geldbeutel bis Hausschlüssel alles unterbringen können. Praktisch für längere Ausflüge oder Wanderungen im Grünen - aber mit einer hübschen Bluse und schicken Loafers kombiniert auch im Handumdrehen stadtfein.
Wenn Sie auch in der Schwangerschaft gerne figurbetonte, enge Kleidung tragen, dann wählen Sie doch einfach ganz modemutig auch mit Babybauch einen Overall in Catsuit-Optik. Es gibt sie in vielen Farben und Mustern, wobei häufig üppige, farbenfrohe Ornamente im Vordergrund stehen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden