eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Jeans- versch.Schnitte, Waschungen & Größen- Umrechnung

www*yasue*de
Von Veröffentlicht von
Jeans- versch.Schnitte, Waschungen & Größen- Umrechnung
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 139 Leserwertungen

Hallo, wir geben Euch hier ein paar gute Tips, welche Jeans zu welchem Typ passt, mit welchem Jeansschnitt man Problemzonen kaschieren kann und zeigen Euch die Umrechnung von einer deutschen Größe in eine amerikanische INCH- Größe. Wir wollen mit diesem Ratgeber helfen und würden uns sehr freuen, wenn Ihr am Ende ein positives Feetback abgebt!


Jede(r) kennt Sie- und (fast) jede(r) hat mindestens eine davon. Die Rede ist von der Jeans. Ob im Used- Look, Dark Stoned, Bleached, als kurze Hose oder sogar als Rock. Der strapazierfähige Stoff findet für viele Kleidungsstücke Anwendung und ist in den unterschiedlichsten Variationen erhältlich.

In diesem Jeans- Guide wollen wir Dir zeigen, was hinter der Kult- Hose steckt, was die Fachbegriffe bedeuten, welche Passformen und welche Schnitte und Waschungen derzeit angesagt sind.


WASCHUNG:

Der Trend bei Jeans sind die verschiedenen "Waschungen". Aussage dieser Waschungen ist der so genannte "getragene look", auch Ased Look" genannt.

Aber was gibt es für Waschungen?
Darauf gibt es leider keine eindeutige Antwort, da jeder Hersteller eigene Waschungen und Methoden zur Herstellung dieser Waschungen verwendet. Dabei ist die Herstellung noch nahezu Handarbeit. Wäschereien rücken der Jeans mit Bürsten, Steinen und Sand zu Leibe und bearbeiten das Material so lange bis der gewünschte Effekt (Look) eintritt. Somit sind viele Jeans ein Unikat.

Hier nun eine kleine Liste der am häufigsten auftretenden Waschungen:

       BLUE                     BLACK             BLEACHED              SNOW        STONE WASHED      OLD BLUE      BLUE BLACK
     
                                                                                                  


PASSFORM:

Der perfekte Sitz (Passform) einer Jeans hängt natürlich im Wesentlichen von der Schnittführung ab. Hüftjeans, Baggy's oder Loose Fit sind nur 3 der wichtigsten Schnittführungen.

Hier also ein kleines Passform ABC über die wichtigsten Schnitte:

ANTIFIT             = lässiger, überweiter Jeansstyle.

BAGGY              = Jeans- Style mit extrem weitem und lässigem Schnitt (z. Bsp.: Skater).

BELL BOTTOM  = Hüftjeans mit gemäßigter Beinweite.

BOOT LEG         = Jeans mit Beinweite, die über Stiefeln oder hohen Schuhen getragen werden kann.

COMFORT FIT   = Gerades weites Bein zeichnet diese bequeme Jeansform aus.

FRENCH CUT    = Als "zweite Haut" bezeichnet sehr enge Girlie- Jeans

SLIM LEG          = Röhrenjeans, sehr schmales und enges Bein.

GERADE            = Eine in der Hüfte schmal geschnittene Jeans mit geradem Beinen.

KAROTTE          = Als Comfort Fit bekannte Jeans mit weitem Gesäß und enger werdendem Bein.

LOOSE FIT         = Weite Passform der Jeans

BOOT CUT         = Hüftjeans mit ausgestelltem Bein

_____________________________________________________________________________

LOW CUT         = Tiefsitzende Hüftjeans

INCH                 = Ein amerikanisches und englisches Längenmaß. dabei entspricht 1 INCH = 2,54 Zentimeter.


WELCHE JEANS PASST ZU MIR?     

Wie Du bestimmt schon im Handel bemerkt hast gibt es inzwischen wahnsinnig viele Jeansmodelle. Umso schwieriger wird es da das richtige (besser gesagt das passende) Modell für Deine Figur zu finden. Da dauert die Suche nach der "Perfekten" Jeans leider oft Stunden - Hier ein paar Tips für den jeans- Kauf:


PROBLEM: LANGE BEINE - KURZER OBERKÖRPER

Du hast lange Beine und einen kurzen Oberkörper? Keine Panik - gibt schlimmeres. Kleine Tricks schummeln die Proportionen wieder in Einklang.

Zu kurzem Oberkörper und langen Beinen passen Jeans mit Applikationen und Quernähten. Sie kürzen die Beine optisch. Die Jeans sollte eine niedrige Leibhöhe haben, dadurch wirkt der Oberkörper etwas länger.


PROBLEM: KURVEN

Für viele junge Frauen sind die eigenen Rundungen ein Problem. Mit der passenden Jeans bekommt man aber auch dieses Problem(chen) in den Griff. Außerdem sehen Kurven in Jeans sehr sexy aus.

Jeans mit Auswaschungen in der Mitte der Oberschenkel machen optisch schlank. Empfehlenswert sind hoch geschnittene Jeans mit weitem Bein und vertikal verlaufenden Fäden, auch das streckt optisch. Die Taschen sollten eher klein sein.


PROBLEM: FLACHER PO


"...Bitte entspannen...man braucht keinen J.LO Hintern, um in Jeans eine gute Figur zu machen!"

Bei einem flachen Po sollte man in erster Linie auf eine schmale Passform achten, also keinesfalls eine BAGGY tragen. Gut sind hoch aufgesetzte oder abgeschrägte Gesäßtaschen, die die Po- silhouette optisch formen und perfekt betonen.

Bei www*yasue*de im eBay erhältlich:





PROBLEM: BREITE HÜFTEN


"...In Jeans wirke ich viel zu dick. FALSCH...das ist nur eine Frage der richtigen Jeans!"

Bei diesem Problem sind Jeans mit niedriger Leibhöhe optimal, dadurch sehen der Po und die Hüften sofort schmaler aus. Stretchanteile machen eine tolle Passform.Und starke Waschungen lenken optisch von den Hüften ab, lassen insgesamt die Beine schlanker wirken.

Bei www*yasue*de im eBay erhältlich:




PROBLEM: OBERSCHENKEL

"...Gerade Sportlerinnen kennen das Problem gut: Es kneift am Bein. Die Lösung? Auf Stretchanteile achten!"

Ein Stretchanteil ist sinnvoll, da das Material sich besser der Figur anpasst. Hosen mit geradem Bein sind idealer, als karottenförmige, denn die betonen die Oberschenkel viel zu sehr. Ein leichter Schlag  lenkt auch von Problemzonen ab.


PROBLEM: KURZE BEINE

"...Manchmal möchte man schon die Beine von Nagja Auermann haben...Ein Bootcut lässt sie länger wirken."

Hüftige Jeans mit eng anliegendem Oberschenkel und einem an der Wade beginnenden Schlag verlängern optisch die Beine. Auch ein leichter Bootcut lässt kleine Frauen größer wirken, dunklerer Denim verstärkt den Effekt.

Bei www*yasue* im eBay erhältlich:



PROBLEM: GERADE FIGUR

"...Wenig Hüften, kaum Taille? Dafür gibt es passende Modell: die Röhre zum Beispiel!"

Wer lange Beine und eine schmale Figur hat, sollte das auf jeden Fall betonen. Am Besten geeignet sind enge, röhrige Jeans. Frauen, die etwas kurviger wirken möchten, sollten Jeans mit leicht ausgestelltem Bein bevorzugen.


PROBLEM: BÄUCHLEIN

"...OK, Du hast 2 Kilo zuviel am Bauch. Macht nix! Das lässt sich optisch leicht wegzaubern- ganz ohne Diät!"

Ein kleines Bäuchlein lässt sich am besten mit Hüfthosen, die unten etwas ausgestellt sind, wegschummeln. Die Knopfleiste sollte etwas kürzer sein, das lässt den Bauch flacher wirken. Auch dunkle Jeans machen optisch schlank.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHE GRÖßE ==>INCH GRÖßE

Hier gebe ich Euch noch einen Einblick was eine deutsche Größe in einer amerikanischen Größe (sprich INCH) ungefähr entspricht:

Deutsche Gr. 32 => 25

Deutsche Gr. 34 => 26

Deutsche Gr. 36 => 27

     Deutsche Gr. 38 => 28/29

Deutsche Gr. 40 => 30

Deutsche Gr. 42 => 31

Deutsche Gr. 44 => 32


Wenn Du noch Fragen hast, dann beantworten wir sie Dir gerne per e- Mail unter office@yasue.de

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Dir hiermit ein bisschen helfen konnten mit diesem Ratgeber.

Für Verbesserungsvorschläge sind wir Dir auch dankbar.

Liebe Grüße Dein YASUE Team

Wenn Du den Ratgeber gut findest, dann klicke bitte auf ja

Es würde uns sehr freuen :-)


    







Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü