Jäger der seltenen Spiele: Wie Lukas sein Hobby zum Beruf machte

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Lukas aus Essen hatte als Dreijähriger zum ersten Mal den Controller einer Videospielkonsole in der Hand – der Beginn einer lebenslangen Freundschaft, die inzwischen sogar zum Beruf geworden ist. Er jagt seltene Schätze fürs Museum, aber lest selbst ...
Bis der Daumen brennt: "The Firemen" war das erste Feuerwehrmänner-Actionabenteuer der Videospielgeschichte.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Bis der Daumen brennt: "The Firemen" war das erste Feuerwehrmänner-Actionabenteuer der Videospielgeschichte.

Früh begann der Weg als Jäger und Sammler

Game Boy, C64, NES, Amiga 500, Atari ST, Mega Drive – irgendwann hatte ich sie alle mal in den Fingern. Ich habe eine gar nicht so untypische Gamer-Karriere hinter mir, begleitet von allem, was in den 80er- und 90er-Jahren bunte Pixel produzierte. Dabei habe ich mich nie nur für die bekannten Klassiker begeistert, sondern immer auch für etwas unbekanntere Konsolen wie das Neo Geo oder die PC Engine. Und inzwischen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.
Diese Klassiker wurden in Köln produziert. Für „Turrican“ gab es sogar einen lizensierten (aber miserablen) Joystick.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Diese Klassiker wurden in Köln produziert. Für „Turrican“ gab es sogar einen lizensierten (aber miserablen) Joystick.

Spieleklassiker im Ruhrgebiet

September 2015, morgens um kurz nach 11, Retro-Börse Bochum: Mehrmals im Jahr treffen sich im Ruhrgebiet die Gamer, die sich eher weniger für moderne High-End-Konsolen interessieren und stattdessen bei brikettgroßen Pixeln feuchte Hände bekommen. Egal ob Sega Mega Drive, Atari 2600 oder C64 – hier stapeln sich die Games für längst verschwundene Heimcomputer und Videospielsysteme. Ich marschiere hastig durch die Gänge und während meine Augen über Stände mit Spiele-Klassikern aus den letzten vier Jahrzehnten fliegen, gehe ich vor meinem geistigen Auge meine Suchliste durch.
Oha, "Pokémon Stadium" für das N64, mit Originalverpackung, für einen sehr okayen Preis. Wird mitgenommen. Und da, das geniale Action-Adventure "Flashback" von 1992 in der Sega-CD-Version! Sieht man nicht alle Tage, also ab damit in den Einkaufsbeutel. Und dann kommt's: ein ganzer Stand mit ultra-raren Spielen für den Atari Jaguar CD.
Ich suche gar nicht erst groß aus, sondern nehme direkt die ganzen zwei Kisten. Der Händler rechnet alles zusammen und zieht ein bisschen Mengenrabatt ab. Der Betrag ist dreistellig. Gehoben dreistellig. Normalerweise würde ich jetzt schlucken, aber ich bin noch im Rahmen meines Budgets. Ist ja alles nicht für mich, ist fürs Museum.
Während Module für moderne Konsolen eher klein sind, erinnert ein Neo-Geo-Spiel wie "Puzzle Bobble" an ein VHS-Tape.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Während Module für moderne Konsolen eher klein sind, erinnert ein Neo-Geo-Spiel wie "Puzzle Bobble" an ein VHS-Tape.

Die Geschichten hinter den Spielen

Denn darum bin ich heute hier: nicht nur, um mit nostalgisch verklärten Augen ein paar Amiga- und C64- Spiele für meine eigene Sammlung einzusacken, sondern um meinen Job zu machen. In Dortmund entsteht das größte deutsche Museum für Heimcomputer und Spielekonsolen (im Netz zu finden unter dem Arbeitstitel „Retrobude“) und ich bin derjenige, der die Dauerausstellung konzeptioniert und das museumseigene Archiv ausbaut. Die Eröffnung ist für 2016 geplant, und bis dahin müssen noch ein paar Lücken in der Sammlung geschlossen werden, um die 1400 Quadratmeter Ausstellungsfläche zu füllen.
Dabei geht es uns gar nicht so sehr darum, die allerseltensten und -teuersten Titel aufzutreiben – wir suchen nach Spielen, hinter denen spannende Geschichten stecken. Natürlich ist ein komplettes „Hagane: The Final Conflict“ in gutem Zustand mehrere hundert Euro wert, aber viel interessanter ist ein bekanntes (und indiziertes) Prügelspiel für das SNES mit einem deutschen Aufkleber auf der fledderigen Packung, weil wir anhand dessen so viel erzählen können, über Zensur, über Gewalt in Videospielen, über die technische Entwicklung des Genres, über cleveres Marketing, und, und, und.
Dass man im fröhlichen Chaos der Börsen längst nicht alles findet, versteht sich von selbst, erst recht, wenn man händeringend nach ganz bestimmten Titeln sucht, die man noch für die Dauerausstellung braucht. Die Flohmärkte sind seit Jahren schon leergefischt, also ist und bleibt die beste Quelle eBay – und die steht natürlich nicht nur uns, sondern der ganzen Gamer-Community offen. Damit man hier keinen Fehlkauf tätigt, habe ich einen kleinen Guide erstellt, der erklärt, worauf man achten sollte.

Über den Autor

Lukas schreibt auch für die Retro-Zeitschrift RETURN und für seine eigene Website Sonderland.org.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden