JURA - Kaffeevollautomaten, Impressa etc.

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

JURA KAFFEAUTOMATEN

Im Prinzip sind Kaffevollautomaten etwas praktisches. Sofern man die tagtäglichen Handgriffe kennt, wie Frischwasser auffüllen, Spülwasser und Tresterbehälter geleert, Bohnen aufgefüllt und Maschine eingeschaltet hat (auch dies durch Vorprogrammierung möglich), genügt ein Knopfdruck um den vom Hersteller JURA so hochgelobten Genuss zu erleben.

Auch stimmen die Werbeangaben des Hersteller JURA , das man an den internen Prozess der Reinigung, insbesondere der Verkalkung, in Klartext erinnert wird und selbst durchführen kann. Auch dies ist im Grunde genommen, eine nicht zu unterschätzende Annehmlichkeit.

Man sollte sich jedoch im klaren sein, dass sich der Hersteller JURA sich dieses richtig teuer bezahlen lässt. Es sind nicht nur die Anschaffungskosten, es sind die sogenannten Standkosten die nirgends erwähnt werden. Wie akribisch im Detail der Hersteller JURA dies alles ausgeklügelt hat, möchte ich hiermit einmal aus meiner 10jährigen Erfahrung mit JURA darstellen.

Die Maschinen müssen im vorprogrammierten Intervall gereinigt werden, hierfür sind vom Hersteller Eigenprodukte empfohlen. Ein Tip: Die vom Mitbewerber SAECO angebotenen Reinigungstabletten sind um ein vielfaches preiwerter. Dies gilt ebenfalls für den Entkalkungsvorgang. Sollten Sie diese Eigenwartungsdienste ignorieren, könnte es vorab für Unwissende teuer werden, da sich die Maschine nach einem undefinierbaren Zeitraum selbst blockiert. Dies ist gewollt. Tip: ziehen Sie vorsichtig mit leichtem Zug, die Lade heraus. Die sich eventuell gelöste Gummiabdichtung der Tresterlade lässt wieder einsetzen. Im Anschluss führen Sie den Reinigungsprozess sofort durch, die interne Blockierung setzt sich wieder zurrück.

Mit absoluter Sicherheit (ist vorgrammiert) müssen Sie die Maschine zum Service ins Werk, einsenden. Dazu folgendes: Die nicht veränderlichen Pauschalkosten betragen zwischen 192 € und 265€, je nachdem ob Sie im Besitz einer Transportkartonage sind. Tip: Am preiwertesten ist die EXPERT-Gruppe.

Sollten Sie eine Maschine über Ebay ersteigern, die noch Garantieanspruch hat, so empfehle ich Ihnen den Nachweis der Werksregistrierung von dem Verkäufer einzufordern. Ohne Werksregistrierung haben Sie KEINE Garantie, auch nicht mit einer ausgestellten Rechnung von einem Händler der keine JURA-Lizens besitzt.

Meine Maschine (Impressa-Ultra) hat derzeit 15900 Bezüge. Seit 2003 habe ich fünf Werk-Service-Rechnungen in Höhe von insgesamt 1.150,00 Euronen. (Detail: drei von der Fa. Trepesch, zwei von EXPERT, inklusiv einer Transportkartonage in Höhe von 28,00 Euro.

geschrieben von Gnufox

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden