Intimpiercing beim Mann: Das Apadravya-Piercing

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Im Gegensatz zum  Ampallang-Piercing wird das Apadravya-Piercing wird vom Piercer senkrecht zur Harnröhre bzw. vertikal durch  und die Eichel gestochen. Das Piercing kann  bei Bedarf auch in 2 Sitzungen gestochen werden. Dabei wird zuerst ein Prinz-Albert-Piercing gestochen und nach einer Weile, wenn dieses abgeheilt ist, kann der 'Stich' von oben vervollständigt werden.  Die Abheilungsdauer beträgt ca. 6 bis 12 Monate. Am Beginn der Abheilzeit ist mit Schwellungen und starken Blutungen zu rechnen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden