Intimpiercing beim Mann: Das Ampallang-Piercing

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Ampallang-Piercing wird waagerecht durch die Eichel und horizontal zur Harnröhre des Mannes gestochen. In den meisten Fällen geht der Stichkanal dabei durch die Harnröhre selbst, seltenener verläuft der Stichkanal auch über- oder unterhalb der Harnröhre. Die meisten Piercer empfehlen ein Stich durch die Harnröhre, da der eigene Urin die Wundheilung vorantreibt. Die Abheilungsdauer beträgt ca. 6 bis 12 Monate. Der Ursprung dieser Piercingart liegt in Süd-Ost Asien und viele Frauen schätzen dieses Piercing bei Männern aus guten Gründen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden