International Verkaufen in Europa

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nach 9 Jahren bei eBay habe ich viele internationale Transaktionen abgewickelt und möchte mit meinen Erfahrungen zum reibungslosen Europäischen Warenaustausch beitragen:

Versand mit der Post (DHL) ist europaweit zuverlässig, von Finland bis Griechenland kommen Pakete sicher an.

Hochpreisige Artikel besser als LUFTPOSTPAKET zu 25 Euro versenden, denn das normale Paket ist oft nur mit 60 Euro ins Ausland versichert! Bei Artikeln bis 1000g bietet sich der Versand als (versicherter) Brief zu 6 bis 8 Euro an, wesentlich schneller als internationale Päckchen.

Vor jedem Versand steht die Bezahlung durch Ihren Kunden:

England / UK: Katastrophe, keinesfalls auf Zahlung per Scheck eingehen, die kosten saftige Gebühren beim Einlösen. Einzig brauchbar ist Paypal, mit den bekannten Kosten und Risiken. Postanweisung und Überweisung funktioniert nicht, notfalls kleinere Beträge als Bargeld per Einschreiben schicken lassen.

Frankreich: Französische Banken verlangen oft Gebühren für Überweisungen ins Euro-Ausland! Überweisungen dauern dann oft eine Woche. Notfalls Paypal mit den üblichen Kosten und Risiken.

Griechenland, Portugal: Überweisungen funktionieren, Käufer können meist englisch.

Irland: Überweisungen funktionieren einigermassen. Manchmal werden die Kosten auf den Empfänger umgelegt. Wie auch Engländer haben die Einwohner Irlands oft ungewöhnliche Adressen, wohnen zum Beispiel in Orten ohne Postleitzahl!

Italien, Spanien, Belgien, Finnland, Slovenien: Überweisung kommt oft innerhalb drei Tagen hier an, eine brauchbare Alternative für Italien ist die Postanweisung.

Österrreich: Überweisung ohne Probleme.

Schweiz: Obwohl bekannt für seine Banken, ist der Geldtransfer oft schwierig. Schweizer Käufer haben manchmal Konten bei deutschen oder französischen Geldinstituten. Bei geringwertigen Gütern akzeptiere ich Franken per Brief, die ich dort wieder fürs Tanken ausgebe.

Generell haben Kunden in Euro-Ländern mit Überweisungen wenig Probleme, als Verkäufer stellen Sie bitte ihre internationale IBAN und BIC Nummern in die Kaufabwicklung.

Tschechien, Ungarn: Überweisungen oder Postanweisungen dauern oft eine Woche.

USA: Aussereuropäische Verkäufe lohnen oft den Aufwand nicht. Falls Kunden eine Rechnung wünschen, die geht gesondert - in den Warenversand gehört nur ein Proforma für den Zoll! Ich hatte früher in den USA angeboten, aber seit der Dollar weniger als 70 Eurocents bringt, lohnt das nicht mehr. Versand per Luftpost oft teuer. See/Landweg dauert 3..4 Wochen an die Ostküste, bis zu 7 Wochen an die Westküste.

Japan: Zahlung per Postanweisung ohne Probleme, Versand nur per Luftpost.

Englische Sprache die merkwürdig klingt, stammt manchmal vom Übersetzungstool welches der ausländische Käufer verwendet. Nicht böse sein, ggf. höflich nachfragen, wenn zuviel Kauderwelsch bei Ihnen ankommt.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber