Inohrkopfhörer KOSS Sparkplug

Aufrufe 84 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In den 80er Jahren ist mir bereits zu Walkmanzeiten der "Porta Pro" von Koss durch Tests aufgefallen. Dieser in Bügelbauweise ausgeführte Kopfhörer  überzeugte durch straffe und ausgesprochen klare Klangeigenschaften.

Nun fast 25 Jahre später ging es darum den I-Pod mit einem neuen Kopfhörer aufzurüsten.

Der serienmässige Kopfhörer ist wirklich nicht schlecht, ganz im Gegenteil für einen Serienkopfhörer ist er ausgesprochen gut. Nachteile sind jedoch im Bassbereich und im Tragekomfort auszumachen.

Durch aktuelle Tests stieß ich wieder auf die amerikanische Firma "KOSS" (Koss.com) und siehe da, den "Porta Pro" gibt es immer noch, in seiner Bauart fast unverändert , (Warum soll man das Rad auch noch einmal neu Erfinden) um ihn soll es hier aber gar nicht gehen.

Als ideale Ergänzung zum I-Pod stellt KOSS den "Sparkplug" dar, er kommt im I-Pod typischen weiß daher und besitzt einen abgewinkelten 3,5mm Klinkenanschluss.

Der Tragekomfort wird über schwarze Schaumstoffplugs erreicht, die beim Einsetzten ins Ohr zusammengepresst werden und sich dann der individuellen Ohrform anpassen. Das funktioniert so perfekt, daß Aussengeräusche sehr gedämpft werden und nach ein paar Minuten die Höhrer im Ohr nicht mehr wahrgenommen werden. Im Lieferumfang inklusiv sind noch ein zweites Paar Schaumstoffplugs. Die Plugs können ohne Aufwand vom Wandler abgezogen und unter fließend Wasser gereinigt werden. Über Design lässt sich bekanntlich streiten jedoch passt es zum I-Pod wirklich gut.

Das Kabel ist ausreichend lang jedoch ziemlich dünn und zweiadrig ausgeführt, das kann man designtechnisch besser mit einem Rundkabel lösen, das gleichzeitig auch reißfester ist als das Orginal (da geht also noch was! Ist doch keine Seltenheit, daß man an dem Kabel hängen bleibt).

Soweit die Äusserlichkeiten, der Frequenzgang ist mit 10-20.000Hz angegeben, das lässt eine ordendliche Basswiedergabe vermuten. Die hohe Produktqualität sollte sich beim ersten "Hörkontakt" bestätigen. Die mir bekannten Musikstücke eröffneten ganz neue Details im Bassbereich die ich mit dem Serienkopfhörer nie gehört hatte. Der Bass kam hart und knackig oder auch samtig und voluminös aber nie dumpf, aufgeblasen oder detailarm. Überhaupt ist der Detailreichtum eine Offenbarung, sowohl im Bassbereich als auch im Mitten- und Hochtonbereich. Die Sparkplugs spielen immer locker und völlig unangestrengt auf und das auch bei höheren Lautstärken. Die Bässe werden bei höheren Lautstärken nicht verzerrt, sie kommen so druckvoll daher, daß man meint die Bässe schon spüren zu können (Diese Lautstärke ist aber nicht lange empfehlenswert, nicht wegen dem Sound, sondern wegen der Ohren!!)

Die Qualitäten der Sparkplugs liegen ganz klar im Tragekomfort und im Bassbereich, dort wo die meisten  mir bekannten Kopfhörer enttäuschen.

Bass ist aber nicht alles und so muss man den Sparkplugs von KOSS eine sehr delailreiche und unaufdringliche Wiedergabe bescheinigen, nicht zuletzt wegen des sensationellen Preises wird man es nicht bereuen die Sparkplugs von KOSS sein Eigen zu nennen.

...so, jetzt benutze ich diesen Kopfhörer seit 4 Jahren und kann auch etwas zur Lanzeitstabilität sagen. Der Klang ist nach wie vor spitze. Die Schaumstoffohrpolster haben mittlerweile an elastizität verloren, d.h. daß einsetzten ist etwas "fummeliger" geworden, wenn sie dann einmal sitzen ist alles gut. Aber ich habe ja noch ein Paar nagelneue Eersatzpolster. An einem Ohrspeaker ist der Kunststoff etwas vergilbt, ich hab keine Ahnung warum dieser Alterungsprozess nur bei einem Spuren hinterlassen hat, mene Befürchtung, das Kabel würde irgendwann einmal reißen oder ähnliches hat sich glücklicherweise nicht bestätigt, jedoch bin ich immernoch der Meinung das Kabel hätte man besser machen können. Unterm Strich bin sehr zufrieden mit diesen Kopfhörern. Ich hoffe ich konnte helfen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden