Innovative Stereo Bluetooth Headsets für Anrufe und Lieblingsmusik

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Innovative Stereo Bluetooth Headsets für Ihre Anrufe und Lieblingsmusik

Bei der Bluetooth-Technologie handelt es sich um eine Funktechnik (WPAN) zur Übertragung von Daten zwischen zwei Geräten ohne Kabel. Der Name entstand bei einem Treffen zwischen einem Ericsson- und einem Intel-Ingenieur in dem Jahr 1997. Der Name Bluetooth ist abgeleitet vom Wikinger-König Harald Blaatand (Harald Blauzahn bzw. Harald Bluetooth). Dieser einte weite Teile von Schweden und Dänemark. Ziel der Bluetooth-Technik ist die Vereinigung der Telekommunikations- und Computer-Welt. Eingesetzt wird die Technik bei modernen Smartphones, Notebooks, PDAs, Computern und zahlreichem Zubehör. Mit der Bluetooth-Technologie werden die andernfalls notwendigen Kabelverbindungen ersetzt. Im Bereich der Bluetooth-Stereo-Headsets sind viele innovative Produkte entwickelt worden. Mit einem Bluetooth-Headset ist es nicht nur möglich, die eigene Musik kabellos zu genießen, sondern auch über das eingebaute Mikrofon zu telefonieren. Das Smartphone kann dabei in der Tasche stecken bleiben.

Der folgende Ratgeber informiert Sie über die Möglichkeiten der Bluetooth-Technologie, die verschiedenen erhältlichen Bluetooth-Headsets und gibt hilfreiche Tipps zum Umgang mit diesen.

Die unterschiedlichen Bluetooth-Versionen

Die Geschwindigkeit der Bluetooth-Technologie ist der von WLAN-Funknetzwerken deutlich unterlegen. Wie schnell die Übertragungsgeschwindigkeit genau ist, hängt von der Bluetooth-Version ab. Die neueren Versionen sind zu den vorherigen abwärtskompatibel. Zwar sind Geräte der älteren Versionen häufig günstiger, meist ist jedoch der Kauf eines Endgeräts, welches den neuesten Standard unterstützt, ratsam.

Bluetooth 1.0 / 1.1 / 1.2 (1999 – 2003)

In der ersten Version war mit der Bluetooth-Technologie eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 732 kpbs (Version 1.2: 1 Mbit/s) möglich. Das ist, gemessen an heutigen Standards, zwar sehr langsam – für Geräte, die nur wenige Daten miteinander austauschen müssen, reicht diese aber aus.

Bluetooth 2.0 / 2.1 (2004 – 2007)

Durch die Enhanced Data Rate (EDR) wurde die maximal mögliche Datenübertragungsgeschwindigkeit auf 2,1 Mbit/s erhöht. Abwärtskompatibilität zu Nicht-EDR-Verbindungen ist gewährleistet.

Bluetooth 3.0 (April 2009)

Mit dieser Version ist zusätzlich ein Highspeed-Kanal (HS) verfügbar. Die maximale theoretisch mögliche Übertragungsgeschwindigkeit beträgt 24 Mbit/s.

Bluetooth 4.0 (Dezember 2009)

Mit dem Bluetooth-4.0-Standard wurde der Protokollstapel "Low Energy" verfügbar. Entfernungen von bis zu 100 m können damit überwunden werden. Die Verbindung wird wesentlich schneller aufgebaut, und der Stromverbrauch ist deutlich gesenkt. Die Version ist abwärtskompatibel zu den Vorgängern und optimiert bei der Verbindung mit diesen die Fehlerquote der Übertragung.

Während die Wiedergabequalität der ersten Bluetooth-Headsets noch nicht mit den kabelgebundenen Varianten mithalten konnte, ist die Qualität inzwischen stark verbessert worden. Headsets, die die Bluetooth-4.0-Version unterstützen, verfügen über längere Akkulaufzeiten, besseren Klang und verbinden sich schneller mit der Quelle.

Unterschiedliche Bauformen eines Bluetooth-Headsets

Bluetooth-Headsets werden in unterschiedlichen Varianten angeboten: Mit und ohne Mikrofon, mit einer Hörmuschel oder zweien.

  • Mit Mikrofon am Bügel oder ohne und zwei Hörmuscheln (Stereo)
  • Mit Mikrofon am Bügel oder ohne und zwei Gehörganghörern (In-Ear-Headphones) (Stereo)
  • Mit Mikrofon am Bügel und einer Hörmuschel (Mono)
  • Mit Mikrofon am Gehörganghörer (In-Ear-Headphones) (Mono)

Die Bluetooth-Headsets mit einer Ohrmuschel oder einem Gehörganghörer funktionieren wie ein Telefonhörer, nur ohne Kabel. Zwar können diese auch Musik wiedergeben, sind dafür aber nicht ausgelegt. Die Musik wird nur in Mono wiedergegeben – was zu deutlichen Einbußen beim Musikhören führt –, und der Gehörganghörer oder die Hörmuschel ist für die Frequenzen der Stimme ausgelegt, nicht für die Wiedergabe von einem tiefen Bass und sauberen Höhen.

Um den kabellosen Kopfhörer zum Telefonieren und Musikhören zu verwenden, empfiehlt sich definitiv der Kauf eines Stereo-Bluetooth-Headsets. Bedenken Sie jedoch, dass ein Stereo-Headset während der Autofahrt nicht verwendet werden darf.

Das richtige Stereo-Bluetooth-Headsets für jeden Zweck

Die Wahl des für Sie am besten geeigneten Stereo-Bluetooth-Headsets hängt von mehreren Faktoren ab. Natürlich ist der Preis des Geräts immer ein mitentscheidender Faktor. Teurer ist aber nicht immer gleichbedeutend mit besser. Entsprechende Tests von Fachmagazinen helfen bei der Übersicht. Wird das Headset regelmäßig zum Telefonieren genutzt, ist die maximal mögliche Sprechzeit besonders wichtig, so wie auch die qualitativ hochwertige Wiedergabe der Stimme des Gesprächspartners. Auch ist die Qualität des Mikrofons ist von essenzieller Bedeutung. Dieses soll Störgeräusche der Umgebung möglichst filtern und die eigene Stimme klar und deutlich übertragen. Für maximalen Musikgenuss oder zum Sport sind wiederum andere Kriterien wichtiger. Dabei bieten die unterschiedlichen Bauformen alle ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Stereo-Bluetooth-Headset für den maximalen Musikgenuss

Sehr guten Sound bieten die geschlossenen Kopfhörer mit Bügel. Die größeren Lautsprecher ermöglichen einen voluminösen Bass und breites Klangspektrum. Dafür muss ein höheres Eigengewicht in Kauf genommen werden. Störende Außengeräusche dringen kaum an das Ohr vor, da die geschlossene Ohrmuschel das Ohr vollständig umschließt. Bei eBay können Sie aus einer großen Auswahl von Stereo-Bluetooth-Kopfhörern für maximalen Musikgenuss wählen. Damit hören Sie Ihre Lieblingsmusik auch in der U-Bahn, ohne die Lautstärke aufdrehen zu müssen, um störende Nebengeräusche auszublenden.

Für den Sport sind die geschlossenen Kopfhörer mit Bügel und großen Lautsprechern nicht geeignet. Dafür sitzen die Kopfhörer nicht fest genug auf dem Kopf. Auch wird es unter den Ohrmuscheln bei sportlicher Betätigung schnell sehr warm. Es sei erwähnt, dass auch In-Ear-Kopfhörer eine hochwertige Musikwiedergabe ermöglichen. Ihre individuelle Vorliebe für die eine oder andere Bauform entscheidet letztendlich. Wenn Sie keine Erfahrung mit den verschiedenen Bauformen haben, empfiehlt es sich, die verschiedenen Varianten vor einem Kauf auszuprobieren. Über die Bedienelemente können die Musikwiedergabe gestartet und gestoppt, die Lautstärke reguliert und der nächste oder vorherige Titel angesteuert werden. Bei längerer Nichtbenutzung schalten hochwertige Geräte automatisch in den Stand-by-Modus, wodurch die Batterie geschont wird.

Stereo-Bluetooth-Headset für den Sport

Kopfhörer, die während des Sporttreibens verwendet werden, müssen besondere Kriterien erfüllen. Sie müssen leicht sein, perfekt sitzen und auch bei ruckartigen Bewegungen nicht verrutschen. Grob sind drei mögliche Bauformen zu unterscheiden:

Die Knopfkopfhörer gehören meist zum Lieferumfang eines MP3-Players. Da diese sich der individuellen Ohrform nicht anpassen, sind sie für die meisten nicht zum Sporttreiben geeignet.

Bügelkopfhörer für den Sport sitzen fest auf dem Kopf. Für den Einsatz beim Sport sind die Lautsprecher weniger groß und liegen auf dem Ohr auf. Sportler, denen die Knopfkopfhörer regelmäßig während des Sporttreibens aus den Ohren fallen, finden in dem Bügelkopfhörer eine praktikable Lösung.

In-Ear-Kopfhörer sind den Knopfkopfhörern ähnlich, jedoch wird ein Silikonstöpsel in den Gehörgang gesteckt. Der Sound wird direkt ins Ohr übertragen, was zu einem intensiven Klangerlebnis führt. Außengeräusche werden von diesen recht gut gefiltert, was beim Joggen in der Stadt gefährlich sein kann. Die In-Ear-Kopfhörer sitzen ziemlich sicher im Ohr, weshalb diese Variante von den meisten bevorzugt wird. Auch ist das Gewicht sehr gering. Das Gehäuse der Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer verschwindet ähnlich wie bei einem Hörgerät hinter dem Ohr. Schließlich müssen irgendwo Akku und Bedienelemente untergebracht sein. Achten Sie auf die maximale Wiedergabezeit, damit das Stereo-Bluetooth-Headset Sie nicht während des Trainings im Stich lässt.

Bluetooth-Headset zum Telefonieren

Wer das Headset ausschließlich zum Telefonieren verwenden möchte, sollte auf ein Stereo-Headset verzichten. So kann das Gerät auch während der Autofahrt verwendet werden, denn ein Ohr muss weiterhin den Umgebungsgeräuschen lauschen können. Das Smartphone während der Fahrt zu verwenden, ist gesetzlich untersagt, beide Hände müssen frei sein. Mono-Bluetooth-Headsets werden von zahlreichen Herstellern wie Samsung, Sony-Ericsson, Jabra, Plantronics, Nokia, LG, Sennheiser u. v. m. angeboten. Neben der kabellosen Sprachübertragung sind Lautstärkeregelung, Annahme und Beendigung von Telefonaten ebenso über das Headset möglich. Wird das Headset täglich mehrere Stunden verwendet, ist der Komfort besonders wichtig, um Druckstellen an Ohr und Kopf zu vermeiden. Achten Sie auf ein möglichst geringes Gewicht, sodass Sie idealerweise vergessen können, dass Sie das Bluetooth-Headset überhaupt tragen.

A2DP – notwendig für die Stereoübertragung

Die A2DP-Technik macht die drahtlose Übertragung von Stereo-Audio-Signalen via Bluetooth möglich. Damit die Quelle wie zum Beispiel das Smartphone vom Stereo-Bluetooth-Kopfhörer aus ferngesteuert werden kann, wird die Technik meist zusammen mit der AVRCP-Technik genutzt, was die Fernsteuerung – nächstes Lied, Gespräch annehmen oder beenden – ermöglicht. Zum Übertragen von Audiodaten ist der SBC-Codec als zwingend notwendig definiert. Der MP3-Codec ist ein optionales Extra. Die meisten Geräte transportieren die Daten daher in dem SBC-Format. Bluetooth-Kopfhörer, die Audiosignale in Stereo wiedergaben, sind immer mit der A2DP-Technik ausgestattet.

Adapter machen alte Geräte bluetoothfähig

In so gut wie jedem modernen Notebook, Ultrabook, Desktop-PC, Smartphone, PDA oder Netbook ist die Bluetooth-Technologie verbaut. Wenn Sie hingegen zum Beispiel gerne Ihren Verstärker, CD-Player oder irgendein anderes älteres Gerät mit Bluetooth verwenden möchten, ist ein Bluetooth-Stereo-Adapter alles, was Sie benötigen. Der Adapter wird mit dem Stereo-Audio-Ausgang verbunden und überträgt das Signal an den Empfänger. So haben Sie die Möglichkeit, Ihren uralten Walkman mit einem topmodernen Bluetooth-Kopfhörer zu verwenden. Auch ein Gerät, das bereits mit einer alten Bluetooth-Version ausgestattet ist, kann mit dem entsprechenden Adapter aufgerüstet werden. So können Sie von der höheren Geschwindigkeit und größeren Reichweite profitieren.

Fazit

Mit einem Bluetooth-Headset sind Sie das lästige Kabel ein für alle Mal los. Zahlreiche unterschiedliche Produkte sind erhältlich, die jeweils für bestimmte Anwendungszwecke ausgelegt sind. Während für die Musikwiedergabe definitiv ein Stereo-Headset zu empfehlen ist, ist für die Verwendung als besserer Telefonhörer keine eindeutige Empfehlung auszusprechen. Wer täglich im Büro stundenlang telefoniert, ist sicherlich mit einem Stereo-Bluetooth-Headset besser bedient. Wer das Headset jedoch auch während der Autofahrt nutzen möchte, sollte auf ein Mono-Bluetooth-Headset zurückgreifen, da dessen Nutzung im Auto während der Fahrt gesetzlich erlaubt ist. Die Regelung bezüglich eines Stereo-Bluetooth-Headset, wie auch aller anderen Kopfhörer, verbietet zwar nicht eindeutig die Verwendung im Straßenverkehr – Sie müssen als Verkehrsteilnehmer jedoch dafür sorgen, dass die Wahrnehmung von Außengeräuschen zu keiner Zeit eingeschränkt ist. In vielen Verkehrskontrollen kann ein Stereo-Headset zu einem Bußgeld führen – selbst bei stummgeschaltetem Gerät.

Die unterschiedlichen Bauformen haben jeweils Vor- und Nachteile. Ihre individuelle Vorliebe für die eine oder andere Bauform spielt bei der Auswahl eine entscheidende Rolle.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden