Infos in R.G. sind wichtig

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,da ich gerne und viel Ratgeber lese habe ich vor einigen Tagen diesen Ratgeber gefunden.....


Ratgeber


Der Herr sagt in wenigen Worten,wer sich einen grossen Hund anschafft,der ist verpflichtet einen Sachkundenachweis zu führen.

Da wäre erstens meine Frage,wie gross ist ein grosser Hund?Und zweitens,seit wann ist das eine Pflicht?Denn meines wissens nach ist der Hundeführerschein noch keine Pflicht und wird politisch erst noch ausdiskutiert.Ab 2012 sollen angeblich die Strukturen für so einen Nachweis stehen.

Auch mein Tierarzt konnte mir dazu nur wenig Infos geben,sicherlich kann man bei einigen Tierärzten solche Nachweise machen,aber die sind eben nicht so anerkannt.Ausser das ich einem Verein beitreten kann des VDH(Verein deutscher Hundewesen)und dort eine offizielle BH(Begleithundeprüfung mit Sachkundenachweis)machen kann über einen örtlich angemeldeten Hundeverein,z.b. SV oder DVG.

Was mich sehr bei diesem Ratgeber interessierte war die Frage mit den Bissverletzungen im Gesicht von Kindern,auch da bekam ich wenig Auskunft,beim VDH gibt es diese Frage nicht im Sachkundenachweis.

Der Autor von diesem Ratgeber schreibt dürftig,das die Rangordnung wohl schon von vornerein festgelegt sei????

Eine sehr banale und dürftige Erklärung,leider fehlen in solchen Ratgebern sehr wichtige Informationen für Hundehalter,was auch zu Verunsicherungen führen kann.

Was darf ich,was darf ich nicht...?

Mein Rat für Hundehalter und auch für die Ratgeberschreiber,bitte erst beim Gesetzgeber und auch bei grossen Hundevereinen (Rassevereinen,VDH,DVG,SV usw)informieren.


Schlagwörter:

Ratgeber

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden