Info Notebook : Betriebssystem/Software

Aufrufe 29 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Aktuelle Notebooks bzw. PCs werden zu 99% von allen Hersteller ab Werk bereits mit einem Betriebssystem ausgestattet, daher ist es bei diesen Systemen nicht möglich das entsprechende System ohne Betriebsystem zu erhalten.

Bei der auf dem Notebooks bzw. PCs vorinstalliertem Betriebssystem und Software handelt es sich jeweils um OEM Versionen, diese OEM Versionen werden direkt auf der Festplatte des jeweiligen System mitgeliefert. Es befinden sich zum Großteil keine CDs/DVDs mehr im Lieferumfang der Hardware. Um die entsprechenden Datenträger der Software als auch des Betriebssystem zu erhalten, liefern die Hersteller jeweils ein vorinstallierten Recovery-Manager mit. Über den Recovery Manager können die Datenträger direkt ohne Aufwand erstellt werden.

Der Vorteil der auf dieser Art und Weise zur Verfügung gestellten Betriebssystem und Software liegt vor allem in der sehr einfachen Systemwiederherstellung. Auf den per Recovery-Manager erstellten Datenträger, sind alle für das jeweilige System erforderlichen Treiber und Erweiterungen integriert, und das System kann in einem Rutsch wieder hergestellt werden.
Die jeweils notwendigen Lizenznummer sind auf entsprechenden Aufklebern auf dem Gehäuse angebracht.
 
Die auf dem Notebook/PC installierten Recocery Software Lösungen sind meistens in der Lage nicht nur jeweils das
Betriebssystem , sondern auch Ihre Daten und Einstellungen bequem sichern.

Übersicht verschiedener Betriebssysteme:

Linpus Linux :
Es handelt sich um eine OpenSource Linux-Distribution die komplett als textbasierendes Betriebssystem auf dem Notebook zur Verfügung steht.

FreeDOS / DOS :
Es handelt sich um eine OpenSource Dos-Variante die komplett als textbasierendes Betriebssystem auf dem Notebook zur Verfügung steht.

Windows XP Professional :
Das Betriebssystem wurde im Oktober 2001 durch Microsoft eingeführt. Für das Betriebssystem werden noch bis  2010 Updates  angeboten.

Windows Vista (alle)
Windows Vista steht in verschiedenen Varianten zur Verfügung und ist November 2006 zunächst an Firmenkunden erschienen, für den Privatanwender wurde Windows Vista am 30.Januar 2007 freigegeben.

Windows Vista Home Basic

Windows Vista Home Premium

Windows Vista Business
->>>>>Downgrade Berechtigung auf Windows XP Professional

Windows Vista Ultimate :
->>>>>Downgrade Berechtigung auf Windows XP Professional

Sollte Ihnen dieser Ratgeber-Eintrag geholfen hat würden wir uns über eine Wertung überaus freuen.
Hierzu klicken Sie einfach und den unten stehenden Button !
Vielen Dank.
____________________________________________________________________________________________________________

Im folgenden erhalten Sie eine kleine Übersicht weiterer von uns zur Verfügung gestellter Ratgeber :

Notebook Prozessoren

RAM bei Notebooks

optische Laufwerke bei Notebooks

mattes oder glänzendes Display

Grafiksysteme bei Notebooks

Was bedeutet Microsoft Office 2007 Ready

Garantie & Service Arten


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden