In letzter Sekunde um 1 Cent überboten

Aufrufe 74 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele von uns ist es bestimmt auch schon so ergangen:

Man bietet auf einen Artikel, den man gerne möchte. Steht eigentlich schon als Käufer fest, da ansonsten niemand sich für diesen Artikel zu interessieren scheint und dann, in allerletzter Sekunde ist er weg. Ja, nicht einfach weg, da hat doch einer wirklich 1 Cent mehr geboten, als mein Höchstgebot. Toll, prima, da freu ich mich für den!

Nur, woher wusste der letzte Bieter, dass ich genau 3.46 Euro geboten hatte??

Also, es soll wirklich Rechner geben, bzw. Zusatzprogramme, die dem User anzeigen, wie der aktuelle Stand ist, auf den Cent genau.

Das ist toll, da kommt Freude auf!

Man ist, als "Normalsterblicher", den Benutzern dieser Zusatztechnik auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Man bietet auf einen Artikel, natürlich nicht 1 Euro, sondern den Betrag, den man max. bezahlen würde. Dann passiert genau das, was ich hier geschildert habe. Da stellt sich die Frage: müssen wir uns das gefallen lassen, oder sollte eBay nicht alles in seiner Macht stehende tun um diese Missstände zu vermeiden.

Sollte es euch auch einmal so ergangen sein, so könnt ihr mich sicher verstehen, warum man da ein bißchen sauer ist. Aber, egal, diesen Artikel gibt es ja noch öfters. Also, starten wir einen neuen Versuch...

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden