In großer Auswahl erhältlich: Spur 1 Loks

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
In großer Auswahl erhältlich: Spur 1 Loks bei eBay

Spur 1 Loks für Ihre Modelleisenbahn

Seit über 100 Jahren fährt sie durch Kinderzimmer und Hobbykeller: Die Modelleisenbahn. Die Spur 1 ist dabei eine der ersten genormten Spurgrößen. Den besonderen Charme einer Modelleisenbahn machen die Liebe zum Detail und die hohe Originaltreue zu den großen Vorbildern aus. Durch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten verleihen Sie Ihrer Anlage ein unverwechselbares Gesamtbild. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob historische Loks oder aktuelle Modelle über Ihre Schienen fahren, entscheidet Ihr persönlicher Geschmack. Dabei haben Sie eine große Auswahl quer durch die Geschichte der Eisenbahn. Dieser Einkaufsratgeber nimmt Sie mit in die Welt der Spur 1 und präsentiert Ihnen einen Überblick über die Vielfalt der Loks im Maßstab 1:32.

Spur 1

Ende des 19. Jahrhunderts gehört die Spur 1 zu den ersten fest genormten Spurweiten für Modelleisenbahnen. Genormt ist sie zum einen nach den Normen Europäischer Modellbahnen (NEM) und zum anderen nach den Normen der National Model Railroad Association (NMRA). Demnach beträgt ihr Maßstab 1:32. Das heißt, dass ihre Loks um das 32-fache kleiner sind als deren große Vorbilder. Bei einer Vorbild-Spurweite von 1435 mm weist die Normalspur eine Modellspurweite von 45 mm auf. Um die Jahrhundertwende ist die Spur 1 die meist gekaufte Spurgröße und dominiert den Markt der Modelleisenbahnen. Dieser Rang wird ihr in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts jedoch von der Spur 0 abgelaufen. Da diese mit einem Maßstab von 1:45 etwas kleiner ist, benötigt diese weniger Platz. Des Weiteren kann sie aufgrund niedrigerer Produktionskosten günstiger angeboten werden als die Spur 1. Aus den gleichen Gründen verliert die Spur 0 ihre Vorherrschaft Mitte des 20. Jahrhunderts an die Spur H0. Da die kleineren Maßstäbe mehr Absatz bei den Kunden finden, verschwindet die Spur 1 zwischenzeitlich für einige Jahre vollständig aus den Produktpaletten der Hersteller. Im Jahr 1969 nimmt Märklin jedoch die Produktion des Maßstabs 1:32 wieder ins Programm auf.

Epochengetreue Spur 1 Loks

Das Herzstück einer jeden Modelleisenbahn sind die Loks. Sie bringen Bewegung und Leben in die Modellwelt und sorgen für ein besonders realitätsnahes Gesamtbild. Dabei wird großer Wert auf Originaltreue gelegt. Diese wird durch filigran ausgearbeitete Details erreicht, denn gerade diese machen den Charme einer Modelleisenbahn aus und sorgen für eine wirklichkeitsnahe Nachbildung. Diese Detailtreue reicht hin bis zu Charakteristika, die eine bestimmte Epoche auszeichnen, der die Lok zugeordnet werden kann. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anlage einer bestimmten Zeit zu widmen. Ob Dampflok, Diesellok oder Elektrolok: Das Sortiment an Loks für die Spur 1 ist so vielfältig wie die Geschichte der Eisenbahn selbst. Wie die Maßstäbe der verschiedenen Spurweiten, so sind auch die Epochen der Eisenbahngeschichte nach den Normen europäischer Modellbahnen festgelegt. Von den Anfängen der Bahnfahrt bis heute werden die Modelle sechs verschiedenen Epochen zugeordnet. Dank ihres Maßstabs 1:32 bietet die Spur 1 dabei eine besonders große Möglichkeit für detailgetreue Nachbildungen. Diese reicht von den Nieten der Dampfloks über dünne Geländer und Stromabnehmer bis hin zu exakten Aufdrucken und genauer Farbgestaltung.

  • Epoche I

Die Anfänge der Eisenbahn sind geprägt von Länderbahnen und Privatbahnen. So zeichnen sich die Jahre 1835 bis 1920 der Epoche I durch Vielfalt und Individualität aus. Auf den Schienen dominieren Dampfloks das Bild der Eisenbahn.

  • Epoche II

In Epoche II, die die Jahre von 1920 bis 1945 umfasst, werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz Staatsbahnen gegründet. Im Laufe der Jahre übernehmen diese die Länderbahnen. Dies führt zu einer Vereinheitlichung der Optik der Bahnen. Die Jahre bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts sind die letzten Blütejahre der Dampflok.

  • Epoche III

Mit Epoche III erobern in den Jahren 1945 bis 1970 die Diesel- und Elektroloks die Schienen. Diese beiden Versionen lösen nach und nach die Dampflok ab. So verändert sich auch das Gesamtbild der Züge. In Deutschland entwickelt sich aufgrund der Teilung des Landes ein großer Fuhrpark, in dem zunächst noch alle drei verschiedenen Loks durchs Land fahren.

  • Epoche IV

Die Jahre 1970 bis 1990 sind geprägt von der europaweiten Einführung einheitlicher computergerechter UIC-Beschriftungen der Fahrzeuge. Diese finden sich auch auf den Modelleisenbahnen, die dieser Epoche nachempfunden sind. Zudem wird die Dampflok in dieser Zeit endgültig von Elektro- und Dieselloks abgelöst und verschwindet von den Gleisen. Gleichzeitig werden jedoch schnellere Modelle wie der InterCity eingeführt. Diese bringen völlig neue Reisemöglichkeiten für die Menschen.

  • Epoche V

Epoche V spiegelt mit den Jahren 1990 bis 2006 die Zeit der Wiedervereinigung wider. Dies hat auch Auswirkungen auf die Bahn. So arbeiten die beiden deutschen Staatsbahnen von nun an zusammen unter dem Namen Deutsche Bahn AG. In dieser Zeit kommt auch der Hochgeschwindigkeitszug ICE auf die Schienen. Durch Privatisierung in einigen Bereichen der Bahn werden das Farbspektrum und die Vielfalt auf den Gleisen wieder größer.

  • Epoche VI

Epoche VI repräsentiert Modelle ab 2007. In dieser Zeit wird ein neues Nummernschema nach UIC bzw. TSI eingeführt. Demnach sind die Nummern für Triebfahrzeuge 12-stellig. Die Details, die charakteristisch für die jeweilige Epoche sind, werden nicht nur an den Loks verarbeitet, sondern auch die Waggons orientieren sich daran. So passen Lok und Waggon perfekt zusammen und kreieren ein harmonisches Gesamtbild. Da renommierte Hersteller die Modelle mithilfe römischer Zahlen der jeweiligen Epoche zuordnen, erleichtert es die Suche nach passenden Kreationen. Ob Sie ihre persönliche Modelleisenbahn jedoch einer bestimmten Epoche widmen und alles im Stil dieser Zeit einrichten oder einen Querschnitt durch die Geschichte der Eisenbahn geben, entscheidet letztendlich Ihr persönlicher Geschmack.

Gleichstrom oder Wechselstrom?

Gleichstrom oder Wechselstrom? Diese Frage ist fest mit Modelleisenbahnen verbunden und nahezu so alt wie diese selbst. Auch wenn die Frage in Zeiten digitaler Technik immer seltener wird, ist sie für Inhaber klassischer analoger Gleise und Loks immer noch von Bedeutung. Die Antwort dieser Frage liegt oft beim System der Gleise. So gilt das Zweileiter-Zweischienen-Gleissystem als System für den Fahrbetrieb mit Gleichstrom (DC). Die Spur 1 von Märklin hingegen fährt auch auf der Zweileiterschiene mit Wechselstrom (AC). Es ist also auch abhängig vom Hersteller, was Sie benötigen. Doch worin liegt überhaupt der Unterschied?

  • Gleichstrom

Beim Gleichstrom bleiben sowohl die Richtung als auch die Stärke des elektrischen Stroms gleich. Die Lok einer Modelleisenbahn, die mit Gleichstrom betrieben wird, erhält an einem Kontakt konstant den Pluspol und am anderen den Minuspol. Durch Veränderung der Spannung wird die Geschwindigkeit der Lok geregelt. Je höher die Spannung, desto schneller die Lok. Bei geringerer Spannung wird sie langsamer. Damit die Lok die Richtung wechselt, wird die Polung vertauscht. So fährt die Bahn rückwärts.

  • Wechselstrom

Ein Wechselstrom-Motor dreht sich permanent in die gleiche Richtung. Die Polung spielt dabei keine Rolle. Um rückwärtsfahren zu können, besitzt der Motor drei Anschlüsse: Einen Anschluss für die Fahrt vorwärts einen für die Fahrt rückwärts und einen gemeinsamen Rückleiter. Loks mit diesen Motoren können rein technisch auch auf Gleichstrom-Gleisen fahren. Hierfür eignet sich jedoch kein normales Fahrgerät für Gleichstrom-Bahnen. Damit wäre ein Fahrbetrieb an sich zwar möglich, die Lok könnte jedoch nicht rückwärtsfahren.

Trafos für Gleichstrom und Wechselstrom

Für Gleichstrom und Wechselstrom gibt es unterschiedliche Trafos. Der Drehknopf eines Gleichstrom-Trafos für die Regelung der Geschwindigkeit hat seine 0-Stellung, bei der kein Strom fließt, mittig. Von dort lässt er sich in beide Richtungen drehen. So bestimmen Sie Fahrtrichtung und Tempo. Es gibt auch Gleichstrom-Modelle, bei denen sich der Knopf ausschließlich nach rechts drehen lässt. Diese verfügen dann zusätzlich über einen Umschalter. Anders als der Gleichstrom-Trafo ist die 0-Stellung beim Wechselstrom-Trafo stets am Ende. Wird dieser darüber hinaus nach links gedreht, wird ein Spannungsimpuls ausgelöst, woraufhin die Lok die Richtung ändert.

Spur 1 digital

Mit Entwicklung und Voranschreiten der digitalen Technik erschließen sich auch neue Möglichkeiten für Modelleisenbahnen. So können Loks mittels Decoder und der richtigen Programmierung die Geräusche der Vorbilder imitieren. Mithin sehen diese nicht nur bis ins Detail wie die großen Originale aus, sondern sie klingen auch so. Des Weiteren können Dampfloks mithilfe digitaler Technik Dampf ausstoßen. Diese Effekte runden das Gesamtbild einer wirklichkeitsgetreuen Modelleisenbahn perfekt ab. Oft eignen sich digitale Loks auch für den analogen Betrieb.

Spur 1 Loks online kaufen

Unabhängig davon, ob Gleichstrom, Wechselstrom oder digital: Bei genauer Betrachtung wird deutlich, wie groß die Auswahl an Spur 1 Loks ist. Die verschiedenen, individuellen Modelle reichen dabei durch die gesamte Geschichte der Eisenbahn. Ob klassische Dampflok, individuelle Diesellok oder moderne Elektrolok: Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wählen Sie, was auf Ihrer persönlichen Modelleisenbahn noch fehlt. Detailgetreue, historisch konkrete Kreationen sind dabei ein wahres Highlight und setzen gekonnt Akzente in einer wirklichkeitsnahen Anlage. Filigrane Details machen den unnachahmlichen Charme einer Modelleisenbahn aus und sorgen für ein perfekt abgerundetes Gesamtbild. Individuelle Spur 1 Loks verschiedener Epochen finden Sie bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden