Immer wieder der Druck mit der Bewertung.

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich verkaufe gern Münzen und Münzlots ,versuche auch diese so gut wie möglich zu beschreiben ( Siehe meine Bewertungungen ) und zu Scannen ,doch nach den Verkauf hab ich immer wieder vereinzelt Kunden die mit den Angebot und mit dem was sie bezahlt haben nicht einverstanden sind.

Ich versuche auch dann mit den Kunden eine Einigung zu finden ,biete ihnen einen Teil des Betrages ( Kaufbetrag durch die Menge der Münzen )oder eine andere Münze meist seiner Wahl als Ersatz an . Doch dann gings los der letzte Kunde  h******i  wollte dann ein Drittel vom Kauf Betrag zurück ( Ich hab ihn die Hälfte von seinem geforderten Drittel angeboten ) das fand er lächerlich ,weil ich bei der Beschreibung Top Lot geschrieben habe, aber von den  84 Münzen war nur eine (von 1924 ) Schrott  ,  obwohl man diese deutlich auf den Scan sehen konnte .     Sicherlich sucht er jetzt irgendeine Ausrede ,weil ihn die ersteigerten Münzen wohl doch nicht so viel Wert waren wie er Geboten hatte ,um den Betrag den er gezahlt hatte etwas zu verbessern .( 4 sek vor Auktionsende geboten ) .

Mein Rat :

Liebe Käufer lest euch den Text genau durch ,Stellt Fragen vor dem Bieten Zeit genug ist meistens , Schaut euch die Scans genau an.

Und Verkäufer seid vorsichtig mit dem was ihr schreibt , sonst werdet ihr genau wie ich in der Enge getrieben, wenn euch ein Fehler in der Beschreibung passiert                        Ich hab mich nicht unter Druck setzen Lassen und ihn Bewerten lassen wie er wollte. (  natürlich negativ )

Das Bewertungssystem hat nicht nur Vorteile sowas wie dieses passiert sicherlich auch anderen Verkäufern. Aber ich denke mal ich werde wohl auch bald nur noch Bewerten wenn ich bewertet werde nicht mehr wie bisher anders rum.

 

 Gruß BETOBU2

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden