Immer parat, funktionell und sicher: Handy-Armbänder

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So haben Sie Ihr Handy ständig griffbereit: Diese Armbänder sind funktionell und sicher

Handys und insbesondere Smartphones mit umfangreichen Funktionen sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken und für viele Menschen ständige Begleiter. Mit einem Smartphone können Sie längst nicht nur telefonieren, sondern auch Bilder und Videos aufnehmen, Musik hören oder nützliche Anwendungen starten, die Ihnen beim Einkaufen oder in der Freizeit behilflich sein können. Anstatt mehrere Geräte oder Schreibgeräte mitzunehmen, stecken Sie einfach Ihr Telefon in die Tasche. Das gilt für den Weg zur Arbeit ebenso wie für Unternehmungen in der Freizeit.
Während Frauen ihr Handy oft in der Handtasche verschwinden lassen, sind bei Herren Hosen- und Jackentaschen sehr beliebt. Mit nur einem Handgriff halten Sie Ihr Telefon in der Hand, falls es klingelt oder falls Sie etwas nachschlagen wollen. Im Alltag ist es eher selten erforderlich, dass Sie Ihr Handy ständig griffbereit in der Nähe haben. Doch es gibt immer wieder Augenblicke, in denen Sie es schnell zur Hand haben möchten, beispielsweise, wenn ein Notfall eintritt. Müssten Sie dann erst lange nach dem Gerät suchen, ginge wertvolle Zeit verloren.
Bei der richtigen Unterbringung von Smartphones spielt neben der Funktionalität aber noch ein weiterer Aspekt eine tragende Rolle: Sicherheit. Vor allem wenn Sie ein mehrere Hundert Euro teures Smartphone der jüngsten Generation besitzen, möchten Sie es sicher verstauen. Die Hosentasche ist daher nicht immer die beste Wahl. Gleiches gilt auch für die Handtasche, falls das Telefon lose am Grund liegt und sich seinen Platz vielleicht noch mit Gegenständen aus Metall teilt. Hierfür gibt es verschiedene Taschen und Hüllen, die das Handy vor Kratzern bewahren. Diese können jedoch nicht verhindern, dass Sie Ihr Smartphone entweder in der Jacke oder Hose verstauen oder es in eine separate Tasche stecken müssen. Während der Schutz keine Wünsche übrig lässt, ist die Haptik dennoch nicht optimal. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, nach funktionalen und sicheren Alternativen zu suchen.

Smartphones und Sport – so praktisch sind Handys beim Laufen oder beim Fitnesstraining

Wenn Sie Ihr Smartphone mitnehmen, sobald Unternehmungen anstehen, haben Sie normalerweise eine Möglichkeit für einen sicheren Transport, der einen schnellen Zugriff erlaubt. Das kann allerdings beim Sport ganz anders aussehen. Natürlich können Sie in den kälteren Jahreszeiten Funktionsjacken oder -westen tragen, in deren Taschen Ihr Telefon gut untergebracht ist. Doch wie lösen Sie das Transportproblem beispielsweise im Sommer? Ganz auf die Mitnahme des Handys zu verzichten, ist für viele Sportler keine Option. Das liegt weniger am Unterhaltswert, den Smartphones bieten, sondern dient vor allem der Sicherheit. Stellen Sie sich vor, Sie laufen in einer einsamen Gegend regelmäßige eine Strecke, die mehrere Kilometer lang ist. Dabei begegnen Sie selten anderen Menschen. Sollte Ihnen etwas passieren, haben Sie die Möglichkeit, mit dem Handy Hilfe zu rufen. Auch in Bezug auf die Orientierung können sich Smartphones als sehr nützlich erweisen, denn die integrierten GPS-Empfänger verhindern, dass Sie sich verlaufen, falls Sie einmal vom Weg abkommen. Zuletzt können Sie verschiedene Apps nutzen, mit denen Sie Ihre Trainingserfolge dokumentieren. Und wenn Sie nebenbei Musik hören möchten, die Sie motiviert und unterwegs bei Laune hält, müssen Sie nicht erst noch einen MP3-Player mitnehmen.
Doch wie transportieren Sie nun Ihr Telefon so, dass Sie es sowohl einfach bedienen können als auch praktisch untergebracht wissen? Einige Sporthosen besitzen zwar spezielle Taschen, die zumindest verhindern, dass das Telefon herunterfällt. Allerdings sind Smartphones so nicht vor Schweiß geschützt. Das gilt auch, wenn Sie im Fitnessstudio trainieren und dort gern Musik hören möchten. Das Telefon während des Trainings in der Hand zu halten, ist ebenfalls keine Alternative. Und ganz darauf zu verzichten, ist in vielen Fällen einfach ungünstig. Aus diesem Grund gibt es spezielle Gürtel sowie Armbänder, so dass Sie Ihr Smartphone stets sicher in Reichweite bei sich haben.

Nützliches Zubehör für Sportler: Handy-Armbänder

Wenn Sie Ihr Telefon regelmäßig beim Sport verwenden, denken Sie an den Kauf von geeignetem Handy-Zubehör. Einerseits benötigen viele Sportler Kopfhörer, damit sie Musik oder Hörbücher starten können. Andererseits ist eine funktionale Handytasche eine sinnvolle Anschaffung. Die Lösung für den Sport, aber auch für Ausflüge in Kleidung, die keine Taschen aufweist, sind Armbänder für Handys. Was zunächst befremdlich klingt, ist ein sehr sinnvolles Accessoire, das Ihnen einen einfachen und sicheren Transport Ihres Telefons ermöglicht. Dabei handelt es sich tatsächlich um ein breites Armband, in das Sie Ihr Handy stecken. Das Armband lässt sich gut anpassen und ist je nach Modell auch in verschiedenen Längen erhältlich. Sie müssen vor dem Kauf jedoch Ihr Handymodell berücksichtigen, damit es auch in die Hülle der ungewöhnlichen, aber äußerst zweckmäßigen Tasche passt und nicht herausfällt.
Wo genau und wie Sie das Armband positionieren, hängt bisweilen davon ab, wie Sie Ihr Telefon beim Sport nutzen. Hören Sie lediglich Musik über Ihr Headset, sind Sie nicht darauf angewiesen, Zugriff auf das Display zu haben. Auch bei Apps, die im Hintergrund Ihre Aktivität aufzeichnen, ist es nicht erforderlich, dass Sie permanent auf das Display tippen. Das Design der Armbänder ist in aller Regel sehr schlicht gehalten. Hierbei handelt es sich nicht um ein besonders modisches Accessoire. Stattdessen erhalten Sie funktionales Zubehör, das Sie beim Sport und bei Unternehmungen in Freien sehr gut verwenden können.

Handy-Armtaschen für den Oberarm: welche Eigenschaften das praktische Zubehör auszeichnen

Ein Armband oder eine Armtasche für Handys besteht in aller Regel aus Neopren. Das Material soll schließlich verhindern, dass Feuchtigkeit in Ihr Smartphone eindringt. Ein verhältnismäßig breiter und weicher Gurt umschließt Ihren Arm und hält das Handy fest an seinem angedachten Platz. Die Befestigung erfolgt bei vielen Armtaschen via Klettverschluss. Die Längen sind so gestaltet, dass Sie die Tasche noch an den Umfang Ihres Arms anpassen können. In der Mitte befindet sich eine Tasche, die mit einer Folie versehen ist. Sie können Ihr Smartphone von innen in die Tasche schieben, so dass es einen festen Sitz hat. Anschließend können Sie das Kabel Ihres Headsets beliebig unter dem Armband und Ihrer Kleidung hindurch zum Kopf führen. Eine Oberarmtasche für Smartphones ist besonders praktisch, weil Sie mit dieser auch kurze Kabel zum Musikhören verwenden können. Die Schutzfolie, die die Tasche an der Außenseite abschließt, reagiert ebenso auf Berührungen wie das Display Ihres Telefons. So müssen Sie es nicht erst herausziehen, wenn Sie es kurz bedienen möchten. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie unter Umständen nur eine eingeschränkte Sicht auf den Bildschirm haben.

Welche Handytaschen für den Sport empfehlenswert sind

Handytaschen für den Sport sollten Ihr Telefon nicht nur vor Stürzen und Kratzern bewahren, sondern auch vor Feuchtigkeit schützen. Aus diesem Grund sind Materialien, die keine Feuchtigkeit passieren lassen, besonders empfehlenswert. Es ist gibt Hersteller, die mit hoch entwickelten Spezifikationen werben, doch hinter der aufwendigen Kampagne verbergen sich oft nur unnötig teure Accessoires, die weder besser noch schlechter ausfallen als günstige Alternative, die Sie beispielsweise bei eBay erstehen können. Achten Sie vor allem auf einen festen, aber nicht unbequemen Sitz. Dieser ist vor allem für Oberarmtaschen von Bedeutung, damit Sie beim Anspannen der Muskulatur keinen unangenehmen Druck verspüren. Zugleich sollte das Material rutschfest sein, damit die Tasche nicht durch Schweiß verrutscht. Messen Sie zudem vor dem Kauf den Umfang Ihrer Arme, wenn Sie sich nicht sicher sind, in welcher Größe beziehungsweise Länge Sie das Armband bestellen sollen. Einige hochwertige Modelle sind zudem mit einer kleinen Zusatztasche ausgestattet, in der ein Schlüssel Platz findet. Diese Variante ist empfehlenswert, wenn Sie sonst keine Taschen in Ihrer Kleidung haben und Ihren Spindschlüssel sicher verstauen möchten.

Diese Armtaschen können Sie für Ihr iPhone kaufen

Wenn Sie eine Armtasche für Ihr iPhone suchen, achten Sie genau darauf, für welche Generation das Zubehör geeignet ist. Das iPhone 5 ist zum Beispiel größer, zugleich aber auch flacher als seine Vorgänger, so dass Sie beim Wechsel in die nächste Generation Ihre bisher genutzte Tasche nicht mehr verwenden können. Das iPhone-Armband sollte aus Neopren bestehen und fest sitzen. Die Kunststofffolie schützt zugleich Ihr Display und erlaubt Ihnen dennoch freie Sicht auf Ihren Homescreen sowie eine Benutzung des Bildschirms – ganz ohne Einschränkungen. Sehr gut sind Taschen, in denen Sie das Telefon oder Ihren iPod Touch auch auf den Kopf stellen können, ohne dass Anschlüsse verdeckt sind. Darüber hinaus können Sie nach Taschen suchen, die mit zusätzlichen Fächern ausgestattet sind. Hierfür müssen Sie zwar in aller Regel einige Euro zusätzlich investieren, doch dafür haben Sie alles, was Sie beim Sport benötigen, sicher verstaut.

Handy-Armbänder für Smartphones von Samsung – passgenau und sicher

Im Gegensatz zu Hüllen und Zubehör für Apple-Geräte sind Sie bei der Wahl des Zubehörs für ein Smartphone von Samsung ein wenig freier. Die eher eigenwilligen Maße der iPhones sind dafür verantwortlich, dass Universaltaschen oft nicht gut passen. Besitzen Sie ein Galaxy-Smartphone, eröffnen sich Ihnen deutlich mehr Alternativen. Viele Samsung-Armtaschen lassen sich auch für andere Smartphones oder passende Geräte nutzen. Im Zweifelsfall müssen Sie das Gerät zunächst vermessen, ehe Sie beurteilen können, ob es in die Tasche passt. In vielen Fällen zeichnen sowohl Hersteller als auch Verkäufer die Ware aber entsprechend aus, so dass erkennbar ist, ob Sie Ihr Galaxy S3 in die Armtasche stecken können. Die Ausstattung sollte ebenso hochwertig wie praktisch sein. Das Handy sollte fest in der Tasche sitzen und Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränken. Wasserundurchlässige Materialien sind wichtig, damit Sie die Handytasche beim Joggen oder beim Training im Fitnessstudio verwenden können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden