Im Wunderland der Kleidergrößen

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wir kennen das alle: Bestellte Artikel- ob hier bei Ebay oder anderswo- fallen nicht in der Größe aus, die man glaubt selbst zu tragen.
Die Hersteller folgen schon nicht der Norm bzw. tricksen uns aus und auf die Ebay- Verkäufer ist ebensowenig Verlass! Wenn ich auch behaupte- Größe 38 / 40 zu tragen- so finde ich in meinem Schrank von 34- 44 alles...und alles passt. Ebenso eine Jacke die mit XL ausgezeichnet wurde.
Wir kaufen- außerhalb dort wo wir anprobieren können, immer mit Risiko und sind der Willkür ausgesetzt das der Artikel nicht passt- erst Recht bei Käufen aus einem Privathaushalt.
Päckchen zu öffnen ist für mich und einige von euch, wie Weihnachten und Geburtstag zusammen: Man freut sich wie ein Honigkuchenpferd über eine gewonnene Auktion und mag gar nicht abwarten bis das Teil da ist! Und dann die herbe Enttäuschung: Man kommt gar nicht rein in das gute Stück oder es hängt wie ein formloser Sack, quetscht hier und da... die Optik ähnelt einer prall gefüllten Leberwurst usw. usw....
Daher wünsche ich mir, das die Verkäufer konkrete Maßangaben zu ihren Artikeln machen. Ja, ihr lest richtig: Das Maßband in die Hand nehmen!
Denn subjektive Einschätzungen von wegen- fällt klein, enger, knapp, leger, weit, ect. aus- helfen letztlich auch niemanden. Meine Freundin z.B. mag es locker und lässt sich von ihrer Kleidung umschlabbern- ich dagegen mag es anliegend- sprich figurbetont. Ob etwas dem persönlichen Geschmack entspricht, lässt sich nur rausfinden wenn man gut passende Kleidungsstücke mit den Maßen des angebotenen Artikels vergleichen kann!
Bei allen Sachen die Länge anzugeben, bei Hosen;Röcken die Bundweite, bei Oberteilen und Kleidern die Achselweite ist somit das MINDESTE!
Wenn ich meine Kleidung achte, sie selbst trage und hier bei eBay noch den ein oder anderen Euro machen möchte- sollte es selbstverständlich sein, sie genau zu Beschreiben!
Seitdem ich das selbst in meinen Angeboten so halte, habe ich die Ehrfahrung gemacht das die Feedbacks und Bewertungen ebenfalls positiver ausfallen. Das Gefühl- die Katze im Sack zu kaufen ist beim Käufer geringer und die Freude über gut passende Kleidung größer. Das ist mir persönlich ebenfalls wichtig!
Und Sorry: Ich kaufe selbst mittlerweile auch nicht mehr gern bei Anbietern- oder biete nicht sehr hoch mit- wenn deren einzigste Beschreibung lautet "hose, 38, wie neu"! Oder gar die 3 Wörter zudem noch mit Rechtschreibfehlern verfasst sind. Und Nein: Ich habe nicht immer Lust jedes Detail einzeln zu erfragen! Zumal diejenigen- die solch oberflächliche Beschreibungen anfertigen- ohnehin weder zügig, noch freundlich und umfassend antworten.
Mag wohl sein das manche denken: "Weg mit dem Plunder, hauptsache das Geld landet auf dem Konto". Ich denke so nicht- und hoffe damit auch anderen aus dem Herz zu sprechen. Wenn es für uns "Privaten Verkäufer" - die wir in der Minderheit sind- nur um Bereicherung gehen würde- wären wir spätestens bei der letzten Erhöhung der Verkaufsgebühren verschwunden. Und wir würden keine Artikel für 1,00 Euro zur Post bringen, denn das ist anhand der Spritpreise ein Verlustgeschäft.
Wenn ich etwas persönliches hergebe- für welchen Preis auch immer- und der Käufer ist begeistert, respektive dankbar für das Schnäppchen, dann macht eBay'en auch noch Spass! Nach wie vor sehe ich das hier wie einen Flohmarkt- und nur weil er online ist, bedeutet das nicht das man auf Respekt was die Ware angeht, oder gar den potenziellen Käufern gegenüber verzichten kann.

Danke allen die meinen Beitrag gelesen haben. Wenn er euch gefällt und ihr gleicher Meinung seid- nicht vergessen, den "Hilfreich" Button zu betätigen.
Liebste Grüsse

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber