Ihre Füße werden Ihnen diese Qualität danken: Warum Damenschuhe aus Echtleder so bequem sind

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihre Füße werden Ihnen diese Qualität danken: Warum Damenschuhe aus Echtleder so bequem sind

Kaum vorstellbar, doch schon die Neandertaler haben vor mehr als 30.000 Jahren erste Schuhe aus Leder an ihren Füßen getragen, um sich vor den rauen Witterungsbedingungen und dem kalten Boden zu schützen. Selbst diese ersten, ganz einfachen Schuhvarianten wurden bereits mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug hergestellt und auch die berühmte Gletschermumie „Ötzi" trug noch nach über 5.300 Jahren seine Rindslederschuhe mit echten Schnürsenkeln. Schuhe aus echtem Leder haben eine sehr lange Tradition und finden sich überall auf der Welt. Ihre besonderen Eigenschaften und der einzigartige Tragekomfort machen die Schuhe sowohl im Alltag als auch zu besonderen Anlässen sehr beliebt.

Eigenschaften und Merkmale von Leder 

Schuhe aus Leder sind nicht einfach nur ein langlebiger Trend. Die guten Eigenschaften des Naturmaterials begünstigen die hohe Wertschätzung sowohl unter Männern als auch unter Frauen. Leder ist Naturprodukt und Statussymbol zugleich. Die heute so oft produzierten Alternativen aus Kunststoff können trotz aller Sorgfalt nicht mit den Vorzügen eines qualitativ hochwertigen Lederschuhs mithalten.

Leder ist eine durch Gerbung veränderte und haltbar gemachte Tierhaut. Das flexible Material kann in vielseitiger Hinsicht den Bedürfnissen und Wünschen des Trägers angepasst werden. Je höher der Lederanteil, desto hochwertiger der Schuh – und das hat seinen Preis. Bei einem echten Lederschuh entfallen beinahe 50 Prozent der Gesamtkosten auf die Grundbestandteile, also die Lederhaut. Allerdings ist der berechtigte Preis für viele Kunden kein Grund, auf die kostbaren Damenschuhe zu verzichten. Ihnen sind die Vorzüge des Materials, die die anfallenden Kosten überwiegen, durchaus bewusst.

Leder weist auch nach der Bearbeitung noch die typischen Merkmale einer Tierhaut auf. Das Material ist atmungsaktiv und sorgt somit für eine ausreichende Luftregulierung im Schuh. Dadurch geraten die Füße nicht zu schnell ins Schwitzen und die Geruchsbildung wird minimiert. Gleichzeitig wirken Lederschuhe isolierend. Wasser kann von außen nicht in das Material eindringen und Ihre Socken bleiben auch bei einem plötzlichen Regen schön trocken. Leder ist dehnfähig und geschmeidig und passt sich hervorragend Ihrer Fußform an. Kein Drücken oder Kneifen, keine Blasen oder Hautabschürfungen verderben Ihnen an langen Arbeitstagen oder bei der Shoppingtour die gute Stimmung. Außerdem ist das echte Material sehr robust und reißfest. Nur ein wenig Pflege ist nötig und Sie können das erstaunliche Schuhwerk über einen sehr langen Zeitraum aktiv genießen.

Tierarten für die Lederproduktion

Neben dem klassischen Lederschuh aus Rindshaut können auch eine ganze Reihe anderer Tiere für den passenden Look sorgen. Die Häute ausgewachsener Rinder eignen sich durch ihre robuste Strapazierfähigkeit besonders gut für festes Schuhwerk im Winter oder den alltäglichen Gebrauch. Trotz der sehr haltbaren Struktur bleibt das Rindsleder äußerst biegsam und passt sich den Fußformen genau an. Als Oberleder für besonders feine Schuhe eignet sich die filigrane Maserung von Kälberhäuten. Das sogenannte Boxcalf ist mit seiner feinen Musterung sehr anschmiegsam.

Wissenswertes über Pferde-, Ziegen, Schweine- und Rindsleder

Das recht kostenintensive Leder von Pferden heißt in der Fachsprache Cordovan und besticht durch seine einzigartige Eleganz. Der langwierige und aufwendige Herstellungsprozess und die extreme Strapazierfähigkeit bestimmen dabei den Preis. Zudem lassen sich nur wenige Teile des Pferdes tatsächlich zu dem edlen Leder verarbeiten. Unter Schuhmachern gilt die Faustregel: ein Pferd, ein Paar Schuhe. Die spiegelglatten Schuhe aus Cordovan sind wasserabweisend, sehr stabil und trotzdem elastisch. Hinter dem etwas weniger bekannten Schuh aus Chevreau verbirgt sich das Leder von Ziegen. Die weiche, geschmeidige Oberfläche weist eine ganz außergewöhnlich feine Maserung auf. Da das Leder sehr dünn ist, sind die Schuhe nicht ganz so robust, wie die seiner Verwandten. Doch durch die weiche Form passen sie sich ideal dem Fuß des Trägers an. Zum Leidwesen aller Tierschützer sind es vor allem junge Zicklein, die für die edlen Schuhe ihre Haut hergeben müssen. Die Häute älterer Ziegen und Böcke sind oftmals schon zu vernarbt und eignen sich nicht mehr für die Schuhproduktion. In den niedrigeren Preissegmenten haben sich die Schuhe aus echtem Schweineleder – dem Peccary – angesiedelt. An die Optik und Qualität des Rinds- und Pferdeleders reichen sie zwar nicht heran, doch sind sie durch ihre Formbeständigkeit und Strapazierfähigkeit geradezu prädestiniert für oft getragene Alltagsschuhe. Der feste Gebrauchsschuh weist eine für Schweine typische Narbung auf und hat einen sehr ansehnlichen Glanz.

Luxus mit Artenschutz: Krokodilleder

Wenn Sie es auffällig und extravagant mögen, dann werden Sie von echten Krokodillederschuhen begeistert sein. Das überaus dekorative Leder ist schon auf den ersten Blick als Krokodilhaut identifizierbar und in der Regel recht kostspielig. Seit dem Washingtoner Artenschutzabkommen dürfen nur noch Krokodile herangezogen werden, die aus dafür vorgesehenen Zuchtgehegen kommen. Vor allem beim Einkauf im Ausland sollten Sie sich beim Händler erkundigen, woher das Leder für die Schuhe stammt. Für die Verarbeitung eignen sich nur die Häute sehr junger Krokodile. Ältere und ausgewachsene Exemplare haben zu große, brüchige Schuppen, die für die Lederherstellung nicht verwendet werden können. Das äußerst auffällige Dekor wird in den meisten Fällen naturbelassen und nicht zusätzlich mit Löchern, Nieten oder anderen Schuhverzierungen versehen. Im Mittelpunkt steht immer die Maserung selbst. Noch exotischer geht es mit den Lederschuhen aus Straußenleder. Die großen Laufvögel werden auf Farmen in Nordamerika und Afrika gezüchtet und bieten ein ganz außergewöhnliches Leder. Obwohl bereits die alten Römer erste Schuhe aus der Haut des Straußes herstellten, sind es heutzutage in der Regel nur Designerstücke, die aus dem auffälligen, genoppten Leder produziert werden. Weil die natürliche helle Farbe des Straußenleders nicht ganz dem aktuellen Schuhtrend entspricht, wird es in der Regel in den Tönen braun bis schwarz eingefärbt. Die Schuhe sind atmungsaktiv und robust und erfreuen sich vor allem unter Kennern wachsender Beliebtheit.

Gesundheitserhaltend im Alltag – Schuhe aus Leder

Der deutsche Durchschnittsbürger umrundet in seinem Leben beinahe 25 Mal die Erde – auf seinen Füßen. Dabei werden diese im Laufe der Jahre extremen Belastungen ausgesetzt. Sie können Ihren Füßen schon mit der Wahl des richtigen Schuhwerks einen großen Dienst erweisen. Schuhe aus Kunststoff sind zwar günstig im Einkauf, können Ihren Füßen auf Dauer jedoch erheblich schaden. Mangelnde Atmungsfähigkeit sorgt für heiße Sohlen und schweißnasse Füße. Fußpilz und andere unangenehme Erkrankungen sind nur eine Frage der Zeit. Vor allem im stressigen Alltag, wenn Sie viel auf den Beinen sind, ist ein hochwertiges Schuhwerk ohne Frage maßgebend für Ihr Wohlbefinden. Im Sommer eignen sich Ledersandalen mit einer stabilen und dennoch weichen Sohle besonders gut. Ihre Füße kommen an die frische Luft und das butterweiche Material aus Echtleder schmiegt sich selbst bei großer Hitze an Ihre Haut. Im Winter bieten Ihnen stabile Halbschuhe oder gefütterte Stiefel aus Leder einen optimalen Tragekomfort. Die gute Isolierung des Materials hält Ihre Füße warm und lässt keine Flüssigkeit hindurch. So sind Sie gegen alle Eventualitäten der kalten Jahreszeit gewappnet.

Elegant in den Abend – festliche Lederschuhe

Schuhe aus Leder sind vor allem deshalb so unglaublich beliebt, weil sie neben allen praktischen und gesundheitlichen Vorzügen auch äußerst vornehm und edel aussehen. Der Glanz eines echten Lederpumps kann locker mit dem Rest Ihres Party-Outfits mithalten. Absatzschuhe aus Leder liegen im Trend und sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Das vielseitige Naturprodukt lässt sich problemlos in Form die eines smarten Slippers, eines neckischen Peep Toes oder den verführerischen Stilettos bringen. Verbringen Sie Ihre Hochzeit oder den Ballabend in den echten Leder-High-Heels und schweben Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf Wolken. Hochwertige Lederschuhe ersparen Ihnen das mühsame Einlaufen neu gekaufter Schuhe und legen sich bereits beim ersten Tragen wie eine zweite Haut um Ihren Fuß. Verbringen Sie eine aufregende Partynacht auf der Tanzfläche und lassen Sie sich weder von schmerzenden Füßen noch von der aufgehenden Sonne in Ihrer ausgelassenen Feierlaune beeinflussen.

Die Pflege der Echtlederschuhe

Damit sich der hohe Preis des wertvollen Schuhs auch auszahlt, sollten Sie auf eine gute Pflege nicht verzichten. Anders als bei Chucks oder gewöhnlichen Turnschuhen beginnt die Lederpflege schon bei der Art, wie Sie Ihre Schuhe an- und wieder ausziehen. Öffnen Sie den Schuh und gleitet Sie bedacht in ihn hinein. Beim Ausziehen gehen Sie bitte ebenso feinfühlig vor. Nichts schadet einem Lederschuh mehr, als sich mit einem Fuß auf die hintere Sohle des anderen zu stellen und so den Fuß aus dem Schuh herauszuquälen. Benutzen Sie immer Ihre Hände oder einen Schuhlöffel und tun Sie Ihren Schuhen keine Gewalt an. Wenn Sie Ihre Lederschuhe oder –stiefel den ganzen Tag getragen haben, versehen Sie ihn zum Erhalt der Form mit einem Schuhspanner oder Schuhformer. Echte Lederschuhe sind aus einem Naturprodukt gefertigt und brauchen Zeit, um richtig auslüften zu können.

Je nachdem, wie häufig Sie Ihre Lederschuhe tragen, sollten Sie das besondere Material alle paar Wochen ordentlich putzen. Die natürlichen Öle und Fette gehen mit der Zeit verloren und müssen wieder aufgefrischt werden. So erhalten Sie den typischen Glanz und die Dehnbarkeit Ihres Lederschuhs. Befreien Sie die Schuhe mit einer Schuhbürste von groben Verschmutzungen und reinigen Sie das weiche Leder anschließend mit einem Tuch aus Baumwolle. Von Zeit zu Zeit ist Ihnen das Schuhwerk für eine neue Wachsschicht sehr dankbar. Diese Schuhpasten gibt es in allen passenden Farben. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Schuhfachverkäufer beraten, welches Wachs für Ihren Schuh am besten geeignet ist. Denken Sie daran, dass ein gepflegtes Äußeres und ansprechendes Schuhwerk nicht ohne Grund zur Visitenkarte in der Geschäftswelt zählen. Ein gutes Paar Lederschuhe ist mehr als nur ein teures Mode-Accessoire, es ist ein treuer Begleiter auf all Ihren Wegen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden