Ihr eBay-Ratgeber: Außen- und Türdekoration

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr eBay-Ratgeber: Außen- und Türdekoration

Der Einkaufsratgeber für die Außen- und Türdekoration

Während die Eingangsbereiche vieler Häuser oftmals mit großem Aufwand liebevoll dekoriert werden, fristen Außentüren häufig ein Schattendasein. Dabei ist es ganz einfach und auch nicht kostspielig, mit passenden Deko-Artikeln ein einladendes Bild zu erzeugen. Meist genügen ein paar Kleinigkeiten aus dem Bastelbedarf. Wer nicht selbst kreativ werden möchte, findet auch stimmungsvolle Fertigdekorationen.

Ob mit einem bestimmten Motto oder mit jahreszeitlich abgestimmtem Schmuck: Außen- und Türdekorationen sind schnell angebracht und machen Lust darauf, nach Hause zu kommen. Worauf Sie beim Kauf von Deko-Artikeln für die Haustür und den Außenbereich achten sollten, vermittelt Ihnen dieser Ratgeber.

Dekorationen für die Außentür – die Befestigung ist eine Herausforderung

Haustüren werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Üblich sind Türen aus Metall, Holz oder Kunststoff. Alle haben eines gemeinsam: Man möchte keine Löcher hineinbohren, um Dekorationsartikel zu befestigen. Vielleicht ist das ein Grund, warum sich an so wenigen Außentüren Dekorationen finden. Aber es gibt natürlich eine ganze Reihe von Möglichkeiten, dekorative Gegenstände anzubringen, ohne die Türen zu beschädigen. Zu den möglichen Befestigungen gehören unter anderem:

  • Saugnäpfe für Türen aus Metall oder Kunststoff,
  • Magnete – ausschließlich für Metallaußentüren,
  • versteckt angebrachte Reißzwecken bei Holztüren,
  • Klebepads für kleine Haken, die sich rückstandslos von allen Materialien abziehen lassen.

Häufig verfügen Haustüren über Lichtausschnitte mit einer Glasscheibe. Hier eignen sich auch Klebefolien oder Fensterbilder ausgezeichnet zu Dekorationszwecken. Darüber hinaus können rings um den Rahmen jeder Außentür Girlanden, Lichterketten, Lichtschläuche oder LEDs angebracht werden.

Türkränze – altmodisch oder up to date?

Früher galten Türkränze als das Dekorationsmittel für Außentüren schlechthin. Es gab sie passend zu jeder Jahreszeit und natürlich auch zu Festen wie Ostern oder Weihnachten. Eine ganze Weile schien es so, als seien Türkränze nicht mehr zeitgemäß. Inzwischen erleben sie jedoch – teilweise auch in modisch abgewandelter Form – eine echte Renaissance.

Über alle Modeerscheinungen hinweg hat sich der Weihnachtstürkranz immer als Schmuck für Eingangstüren bewährt. Es gibt ihn schlicht aus Tannengrün mit Schleifen verziert, glitzernd und bunt mit Perlenketten oder auch beleuchtet mit blinkenden farbigen LEDs. Inzwischen sieht man aber auch wieder Jahreszeitenkränze mit Flieder im Frühling, Lavendel oder Sonnenblumen im Sommer, Getreide und bunten Beeren im Herbst.

Neben der runden Kranzform sind auch Herzen, ovale oder sogar eckige Exemplare erhältlich. Etwas Schleifenband gehört meistens dazu, denn daran lassen sich Kränze in allen Formen und Farben perfekt an jeder Haustür befestigen. Damit Reißzwecken an Holztüren keine sichtbaren Löcher hinterlassen, können sie auf der Oberkante des Türblatts angebracht werden und verschwinden bei geschlossener Tür komplett im Rahmen. An anderen glatten Oberflächen lassen sich Haken mit Saugnäpfen oder auf ablösbaren Klebepads sicher befestigen.

Besonders dekorativ wirkt dieser Türschmuck, wenn sich das natürliche Dekorationsmaterial auch in Gestecken in Pflanzgefäßen im Eingangsbereich wiederfindet. So entsteht ein harmonisches Bild, das jeden Eingang sehr stimmungsvoll wirken lässt.

Blumenampeln und Windspiele – besonders geeignet für Außentüren mit Seitenteil

Interessante Dekorations-Möglichkeiten im Hauseingang bieten sich, wenn die Außentür über ein festes Seitenteil verfügt. Hier können Deko-Artikel perfekt im Mauerwerk der Türlaibung befestigt werden. Als besonders geeignet erweisen sich hier Blumenampeln oder Windspiele. Blumenampeln können sowohl mit blühenden als auch mit immergrünen Ranken bepflanzt werden. Beim Aufhängen sollte darauf geachtet werden, dass die Ampel in einer Höhe hängt, die ein bequemes Gießen der Pflanzen ermöglicht.

Attraktiv und teilweise sehr ungewöhnlich gestaltet sind Windspiele, die ebenfalls an Haken aufgehängt werden können. Durch die unterschiedlichen Stilrichtungen lässt sich für jeden Eingangsbereich das perfekt passende Modell finden. Windspiele für den Außenbereich gibt es aus zahlreichen unterschiedlichen Materialen. Die Klangentwicklung, die durch den Wind entsteht, ist dabei abhängig vom Material. Feine, fast sphärische Klänge werden zum Beispiel durch Perlmuttscheiben erzeugt, Windspiele aus Stahl erinnern im Klang an kleine Glocken, und Bambus-Holzstäbe erzeugen eine fernöstlich anmutende Atmosphäre. Von modern bis romantisch verspielt, Windspiele gibt es für jeden Geschmack und passend zu jeder Außentür.

Türschilder, Anklopfer und mehr – Außentüren attraktiv dekorieren

Wenn der Eingangsbereich die Individualität der Hausbewohner widerspiegeln soll, können passende Türschilder und andere Accessoires sehr hilfreich sein. Normale Namensschilder, wie sie zum Beispiel zu Klingelanlagen oder Briefkästen gehören, erfüllen zwar ihren Zweck, sind aber selten dekorativ. Hier gibt es durchaus interessante Alternativen, um die unvermeidlichen Schilder ein wenig aufzupeppen.

Aber nicht für Namen und Hausnummern, die ja meist individuell aufgebracht werden müssen, gibt es passende Schilder. Aufdrucke wie „Herzlich Willkommen“ oder Schilder mit dem Hinweis „Bin im Garten“, die man nur von Zeit zu Zeit aufhängt, sorgen immer wieder für ein optisches Highlight.

Übrigens: Willkommensschilder in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt es auch als Stecker für Blumenkübel. Hier sind sogar saisonal abgestimmte Modelle mit Osterhasen, Sommerblumen oder Weihnachtsmännern erhältlich.

Besonders auf schweren und massiven Holzaußentüren sehen antike Anklopfer edel aus. Ob hochglänzend aus goldfarbenem Messing oder aus schwarzem Gusseisen, bieten sie Besuchern eine sehr individuelle Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen. Ebenfalls hübsch sind kleine Glockenanlagen, die über der Haustür hängen. Der Besucher zieht an einer Kette oder einem Seil und anstatt des üblichen Klingeltons läuten ein oder mehrere kleine Glocken. Das erzeugt schon im Eingangsbereich ein ganz besonderes Ambiente.

Fußmatten – nicht nur Mittel zum Zweck, sondern auch äußerst dekorativ

Fußmatten sollen natürlich in erster Linie dafür sorgen, dass der Straßen- oder Gartenschmutz draußen bleibt. Ist der Hauseingang jedoch witterungsgeschützt mit einer Überdachung angelegt, können Fußmatten durchaus auch ein Dekorationsartikel sein. Die Auswahl an unterschiedlichen Farben, Formen und Mustern ist nahezu unbegrenzt.

Sie reicht von halbrunden Gummimatten, die an schmiedeeiserne Ornamente erinnern, bis hin zu Matten aus Sisal oder Kokos mit bunten und teilweise auch sehr lustigen Motiven.

Tipp: Bei Matten aus natürlichen Materialien sollten Sie darauf achten, die Matten regelmäßig zu trocknen, wenn es draußen regnet. Unter den Fußmatten bleibt die Feuchtigkeit meist lange stehen und kann unter Umständen auf die Dauer auch robustes Material angreifen. Bei Außentüren im Garten sollte ein zusätzlicher Schmutzabstreifer aufgestellt werden. Von der einfachen Bürstengarnitur, die man auch aus Hotelfluren kennt, bis hin zu hübschen Steinfiguren, auf deren Oberseite sich Bürsten zur Sohlenreinigung befinden, gibt es hier eine reichhaltige und sehr dekorative Auswahl.

Treppen, Geländer und Podeste lassen sich außergewöhnlich gestalten

Podeste vor der Haustür sind der perfekte Ort, um Pflanzkübel aufzustellen. Bunte Blumen, immergrüne Pflanzen oder jahreszeitlich abgestimmte Arrangements sorgen für Freundlichkeit und Farbe.

Kauftipp: Bei Pflanzkübeln sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sich an der Unterseite ein Loch befindet, damit überschüssiges Gießwasser oder Regenwasser ablaufen kann. Viele Pflanzen mögen keine dauerhaft nassen Füße! Damit die Pflanzkübel das ganze Jahr über den Hauseingang zieren können, sollten sie unbedingt aus frostfestem Material hergestellt sein. Die Produktbeschreibungen der Hersteller enthalten meist Hinweise, bis zu welchen Minustemperaturen das Material getestet wurde.

Wichtig ist, dass Treppen besonders bei Dunkelheit gut beleuchtet sind. Wer das aufwendige Verlegen von Stromkabeln vermeiden möchte, kann hier auf Solarleuchten zurückgreifen. Sie verbrauchen keine Energie und lassen sich zum Beispiel auch als Steckleuchte in Blumentöpfen und Pflanzgefäßen sehr dekorativ einrichten.

Für die gesamte Eingangsbeleuchtung sind Außenleuchten mit Bewegungsmelder ideal. Sie gehen bereits an, wenn sich jemand der Haustür nähert. Auch Außenleuchten tragen zur Dekoration des Eingangsbereiches bei. Hübsch anzusehen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit – sind kleine LEDs oder liebevoll arrangierte Lichtschläuche an Treppengeländern und an der Haustüreinfassung. LEDs sind günstig im Stromverbrauch, erzeugen keine Abstrahlwärme und lassen sich als Lichterkette leicht montieren.

Besondere Dekorationen zu vielen Gelegenheiten und jährlich wiederkehrenden Festen

Gerade in der Weihnachtszeit fallen viele Außentüren und Eingangsbereiche durch überaus aufwendige Dekorationen auf. Da blinkt und blitzt es im Vorgarten, am Haus und an der Haustür. Von kitschig-schön bis elegant reicht hier die Auswahl der zahlreichen Weihnachtsdekorationen für den Außenbereich.

Aber es gibt auch noch andere Gelegenheiten, zu denen man mit einer stimmungsvollen oder auffälligen Dekoration der Tür- und Außendekoration ganz besonders gestalten kann. Immer beliebter werden zum Beispiel Deko-Artikel zu Halloween. Ausgehöhlte Kürbisse, in denen Kerzen flackern, stellt man in Arrangements vor die Tür.

Kauftipp: Verwenden Sie LED-Kerzen. Sie wirken mit ihrem flackernden Licht sehr echt, gehen aber auch bei starkem Wind nicht aus. LED-Kerzen gibt es inzwischen schon mit einem eingebauten Timer, sodass sie nur zu bestimmten Zeiten leuchten.

Sie planen eine Halloween-Party oder möchten die Kinder, die um Süßigkeiten betteln, beeindrucken? Relativ preiswert sind komplette Halloween-Türdekorationssets erhältlich. Da hängen dunkle Stofffetzen herunter und gruselige Motive auf schwarzem Untergrund sorgen für ein wenig Gänsehautfeeling.

Andere Festlichkeiten lassen sich ebenfalls mit der passenden Dekoration sehr stimmungsvoll gestalten. Auf runde Geburtstage kann man zum Beispiel mit passenden Türgirlanden und goldenen Jahreszahlen aufmerksam machen. Und auch für Hochzeiten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Hauseingang ganz besonders zu gestalten.

Skulpturen und Steine – individuelle Deko für den Außenbereich und die Eingangstüren

Natürlich muss die Dekoration für Türen und den Außenbereich auf den vorhandenen Platz abgestimmt werden und sollte zum Stil des Hauses passen. Sehr beliebt sind Steinfiguren und Skulpturen, die neben der Haustür aufgestellt werden können. Manchmal sind es lustige kleine Gesellen wie Gartenzwerge, kleine Hunde und andere Tiere, die den Blick unmittelbar auf den Eingangsbereich lenken.

Steindekorationen haben darüber hinaus auch sehr nützliche Eigenschaften. In einer Ansammlung natürlicher Steine, die zu einem hübschen Arrangement zusammengestellt wurden, kann problemlos ein Schlüssel-Safe in Steinform untergebracht werden. Diese kleinen Behälter sind von den normalen Steinen nicht zu unterscheiden. Hier kann ein Ersatzschlüssel für den Notfall deponiert werden, ohne dass jemand darauf aufmerksam wird.

Holen Sie also Ihre Türen und Außenbereiche heraus aus ihrem Schattendasein und sorgen Sie mit passenden Dekorationen dafür, dass Ihr Haus einladend wirkt und Ihr persönlicher Stil zum Ausdruck kommt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber