Ihr Ratgeber: Mit Holzpaneelen Natürlichkeit ins Zuhause bringen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr Ratgeber: Mit Holzpaneelen Natürlichkeit ins Zuhause bringen

Holzpaneele: ein wunderschönes Naturprodukt für Ihr Zuhause

Wenn Sie natürliche Materialien in Ihrer Wohnumgebung lieben und noch dazu gerade über eine Verschönerung Ihrer eigenen vier Wände nachdenken, könnten Holzpaneele genau das Richtige für Sie sein. Denn damit bringen Sie ein großes Stück Natürlichkeit in Ihr Leben und arbeiten noch dazu mit einem sehr angenehm zu verarbeitenden Material. Paneele können innerhalb des Hauses und auch auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Garten angebracht werden. Dabei profitieren Sie von sehr vielen Vorteilen des Werkstoffs Holz. Diese Vorteile beginnen allerdings nicht erst bei der Verarbeitung, sondern bereits bei der Entstehung von Holz. Denn dies ist ein natürlicher Werkstoff, der ohne schädliche Umwelteinflüsse entsteht: Holz wächst und gehört zur Natur unserer Erde.
Darüber hinaus sorgen viele Bäume auch für ein gutes Klima, denn der Wald reinigt die Luft, filtert Wasser und ist gut für den Boden. Als Baumaterial bringt es vorzügliche Materialeigenschaften mit sich. Es eignet sich als Wärme- und Feuchteschutz und ist darüber hinaus z.B. auch gut als Schutz gegen Schall und Luftzug. Schließlich fördert es als natürliches und sehr hübsches Material das menschliche Wohlbefinden. Wenn Sie sich zur „Gattung“ der Heimwerker zählen und bei eBay auf der Suche nach Holzpaneelen sind, dann werden Sie sicherlich schon ein bestimmtes Projekt im Auge haben. Dies kann ganz unterschiedlicher Natur sein, denn Holzpaneele sind vielseitig. Besonders häufig werden Paneele an Wänden und Decken verlegt.

Paneele nach Holzarten

Holz ist ein Naturmaterial und so unterschiedlich die Bäume und ihre Wachstumsbedingungen sind, so unterschiedlich ist auch das Holz, aus dem ihre Stämme und Äste bestehen. Diese Unterschiede können Sie sich zunutze machen und für jeden Einsatzbereich das passende Holz auswählen. Bei eBay finden Sie immer das richtige Material und können Ihr Bauprojekt mit Sicherheit erfolgreich umsetzen. Idealerweise planen Sie Ihr Projekt zunächst komplett durch und befragen dann einen Fachmann, welche Holzsorte die beste für Sie ist. Die Übersicht, die Sie nachfolgend finden können, gibt Ihnen erste, wichtige Hinweise zur perfekten Holzauswahl.

Hell und sehr beliebt: Holzpaneele aus Fichtenholz und Kiefernholz

Sehr weit verbreitet sind Paneele aus Fichtenholz. Da die Fichte die häufigste Nadelbaumart in Europa ist, wird sie gerne und in großen Mengen als Baumaterial (und beispielsweise auch als Rohstoff für Papier und Möbel) eingesetzt. Da es sich also um ein heimisches Holz handelt, kann man von einer guten Ökobilanz sprechen. Das Holz der Fichte ist hell, wobei die Farbpalette von einem gelblichen Weiß bis zu einem rötlichen Weiß reicht. In der Regel dunkelt das Holz mit der Zeit noch nach. Die Maserung ist meist fein und es gibt viele Astlöcher. Paneele aus Fichtenholz machen sich besonders gut, wenn Sie ein Design im Stil Skandinaviens bevorzugen. Witterungsbeständig ist es allerdings nur, wenn Sie es entsprechend behandeln (z. B. durch eine Lackierung). Auch das Holz der Kiefer wird gerne und häufig in Wohnhäusern eingesetzt. So gehören auch Paneele aus Kiefernholz zu den beliebten Baumaterialien, die für eine eindrucksvolle Verschönerung von Wohnräumen sorgen. Kiefernholz ist wegen des hohen Vorkommens relativ günstig und lässt sich darüber hinaus – für Sie als Heimwerker natürlich auch von Bedeutung – sehr gut verarbeiten. Wichtig ist, dass Sie Kiefernholz besonders dort einsetzen sollten, wo es keinen oder kaum schädlichen Einflüssen ausgesetzt ist. Denn es verträgt keine zu große Hitze und wenn viel Feuchtigkeit vorherrscht, können die sogenannten Bläuepilze das Holz befallen und schädigen. Bestens geeignet ist Kiefernholz jedoch für Holzverschalungen im Innenbereich.

Birkenholzpaneele und ihre Besonderheiten

Sie mögen besonders helle Holzarten, die einen Raum gleich größer und freundlicher wirken lassen? Dann sollten Sie sich Paneele aus Birkenholz genauer ansehen. Birkenholz ist – mit wenigen Worten ausgedrückt – hell und schön. Genauer gesagt reicht seine Farbe von einem gelblichen Weiß bis zu einem rötlichen Gelb. Sie sollten allerdings damit rechnen, dass die Farbe mit der Zeit etwas dunkler wird. Gerade bei den finnischen Birken gibt es zum Teil eine sehr hübsche Musterung, die man als „Eisbirkenmuster“ bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Maserung, die dem Muster einer Eisblume ähnelt und in unregelmäßigen Abständen im Holz zu finden ist. Da das Holz dazu neigt, von Pilzen und Insekten befallen zu werden, eignen sich Birkenholzpaneele nicht für den Außeneinsatz. Zudem hat das Holz eine nicht zu große Tragkraft und kann leicht Risse aufweisen. Vorteile des Birkenholzes sind allerdings seine Elastizität und sein geringes Gewicht. Auch die Ökobilanz kann sich in der Regel sehen lassen, da das Holz auch hierzulande vorkommt.

Holzpaneele aus Lärchenholz

Wenn Sie sich für Paneele aus Lärchenholz entscheiden, arbeiten Sie mit einem Holz, das häufig als Nutzholz Verwendung findet. Oft sind Möbel daraus hergestellt, aber sogar Brücken und andere Gebäude bestehen zum Teil aus diesem schönen Material. Von den europäischen Nadelhölzern ist das Lärchenholz das härteste und schwerste Holz. Das Kernholz – also der innere Teil, wenn man den Querschnitt betrachtet – ist sehr witterungsfest und hat auch eine hohe Beständigkeit, wenn es mit viel Wasser in Berührung kommt. Großflächige Verkleidungen mit Lärchenholzpaneelen sind daher auch im Außenbereich keine Seltenheit.

So setzen Sie Holzpaneele aus Buchenholz ein

Auch Paneele aus Buchenholz zählen zu den Varianten, die sehr fest und beständig sind. Zum Teil ist Buchenholz sogar fester als Eichenholz. Auch die Buche kommt – wie Sie sicherlich wissen – in großer Anzahl in unseren Breiten vor und somit handelt es sich bei den Buchenpaneelen oft um heimische Produkte. Wichtig für den Heimwerker: Buchenholz ist zwar sehr haltbar und elastisch, verzieht sich aber relativ stark. Wenn man es nicht gegen die Witterung schützt, ist es für den Außenbereich ungeeignet. Ein behandeltes Buchenholzpaneel (durch Auftragen von Holzschutzmitteln) kann aber durchaus im Außeneinsatz sehr gute Dienste leisten und wird hier auch oft eingesetzt. Zudem ist es eine interessante Eigenschaft dieser Holzart, dass sich das Holz leicht biegen lässt. Hierfür wird Buchenholz in der Regel von Fachleuten gedämpft.

Holzpaneele aus Eschenholz

Ob als Massivholz oder als Furnierholz: Eschenholz ist sehr beliebt. Dies gilt beispielsweise für den Möbelbau, doch auch Paneele aus Eschenholz werden von Profis und Heimwerkern gerne zum Einsatz gebracht. Wenn ein Wand- oder Deckenpaneel entsteht, wird hierfür zumeist das helle Holz ohne farbigen Holzkern verwendet. Wichtig zu wissen: Eschenholz ist hübsch und in unterschiedlichen Farbstellungen erhältlich. Jedoch lässt es sich relativ schwer imprägnieren und ist daher für den Außenbereich nicht zu empfehlen.

Die Besonderheiten von Ahornholzpaneelen

Nicht nur der Ahornbaum ist ein dekoraktiver Baum, der viele Gärten auch hierzulande bereichert. Auch sein Holz wird gerne eingesetzt, um unsere Wohnräume zu gestalten. So können Sie beispielsweise bei eBay Paneele aus Ahornholz kaufen. Ahorn lässt sich sehr gut bearbeiten und ist sehr robust. Darüber hinaus weist es in der Regel eine sehr dezente, helle Farbe auf. Da es sich jedoch relativ schnell und stark verzieht und sich nicht gut für den Außenbereich eignet, sollten Sie sehr gut überlegen, an welchen Stellen Sie das Ahornholz zum Einsatz bringen möchten. Parkett aus Ahornholz ist ebenso beliebt wie Treppen aus diesem Naturmaterial. Im dekorativen Bereich können Sie es sehr schön als Kontrast zu dunklen Holzarten einsetzen.

Vor- und Nachteile von Holzpaneelen aus Eichenholz

Eichenholz gehört wohl zu den traditionsreichsten Hölzern, die in heimischen Wohnhäusern eingesetzt wurden und werden. Denn es ist nicht nur sehr robust und witterungsbeständig, es hat auch eine schöne Maserung und Farbe. Die Nuancen reichen beim Kernholz von einem helleren bis hin zu einem sehr dunklen Braun. Eine feine Maserung des meist diagonal zum Baumstamm geschnittenen Holzes überzeugt viele Käufer – nicht nur bei Möbeln. Paneele aus Eichenholz sind sehr witterungsbeständig und halten auch Belastungen gut aus. Dabei muss das Eichenholz nicht zwingend behandelt werden, wenn es außen eingesetzt werden soll.

Herrlich rot und tiefbraun: Red Cedar Holz und Nussbaumholz

Der Name „Red Cedar“ sagt es bereits: Hier handelt es sich um ein rötliches Holz. Es stammt zumeist aus dem Norden Amerikas und hat oft eine wunderschöne Farbe, die von einem gelblichen Braun bis zu einem feinen Rotbraun reicht. Paneele aus Red Cedar Holz können Sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzen. Da es sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und auch gegen Pilzbefall ist, werden aus diesem Holz auch gerne Wand- oder Garagentorverkleidungen hergestellt. Darüber hinaus isoliert das Material sehr gut und ist dennoch relativ leicht. Für den Einsatz des Holzes in Wohnräumen empfehlen Experten Mattierungen, Wachse oder transparente Lacke.
Wenn Sie es etwas eleganter und außergewöhnlicher mögen, können Sie auch zu Paneelen aus Nussbaumholz greifen. Schon seit vielen Jahren gilt das Nussbaumholz als edles Holz, das man beispielsweise auch sehr gerne für hochwertige Möbel verwendet. Wer eine Wand- oder Deckenvertäfelung aus Nussbaumholz herstellt, wird mit Sicherheit für viel Aufmerksamkeit bei Besuchern sorgen und für sich selbst eine wohlige, angenehme Wohnatmosphäre schaffen. Gerade durch den dunklen, geflammten Stil des Holzes können Sie mit Holzpaneelen aus Nussbaumholz schöne Akzente setzen. Da die Witterungsbeständigkeit von Nussbaumholz eingeschränkt ist, sollten Sie sich bei einem eventuellen Außeneinsatz unbedingt über entsprechende Schutzmaßnahmen für das Holz informieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden