Ihr Online-Einkauf: Welches Rasentrimmer-Zubehör ist empfehlenswert?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr Online-Einkauf: Welches Rasentrimmer-Zubehör ist empfehlenswert?

Der eigene Rasen kann schnell unansehnlich werden, und zwar bei ungepflegten Kanten, welche beim Mähen zumeist nicht richtig gekürzt werden können. Um diesem Problem entgegenzuwirken, ist die Anschaffung eines Rasentrimmers empfehlenswert. Er dient dem Feinschnitt an schwer erreichbaren Stellen, zum Beispiel an den Kanten, unter Sträuchern und Büschen, aber auch entlang von Mauern oder Zäunen.

Was genau ist ein Rasentrimmer?

In der Regel verfügen die meisten Rasentrimmer über einen Netzantrieb und werden zum Stutzen von Ecken, Kanten und Umrandungen benötigt. Weiterhin gibt es allerdings auch Modelle, welche nicht kabelgebunden, sondern mit einem Akku ausgestattet sind. Nicht selten sind diese Trimmer wesentlich teurer und sie bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. Vorteilhaft ist in erster Linie, dass das Kabelauslegen entfällt und auch an solchen Stellen gearbeitet werden kann, an denen kein Strom vorhanden ist. Nachteilig sind hingegen die hohen Anschaffungskosten und außerdem die relativ kurze Akkulaufzeit, so dass sich ein solches Gerät lediglich für kleinere Rasenflächen eignet. Große Rasentrimmer gibt es auch benzinbetrieben.

Klassische Trimmer funktionieren mit einem Nylonfaden, der von einem Elektromotor angetrieben wird. In der Regel arbeitet ein solcher Motor mit einer Leistung zwischen 300 und 600 Watt. Aufgrund der entstehenden Rotation, kann das überstehende Gras schnell und problemlos geschnitten werden. Um diese Wirkung zu verstärken, kann sich der interessierte Gärtner auch für einen Trimmer mit zwei Fäden entscheiden. Da sich der Nylonfaden nach und nach abnutzt, muss er entsprechend ausgetauscht werden. Hierfür steht bei den meisten Modellen eine Spule zur Verfügung, welche komplett ausgetauscht wird.

Rasentrimmer besitzen einen großen Vorteil, denn aufgrund ihrer relativ geringen Größe, können sie problemlos transportiert und verstaut werden. Außerdem sind die meisten Geräte in der Höhe verstellbar, so dass auch höher gelegene Rasenkanten gut erreicht werden. Bezüglich der Pflege kann festgestellt werden, dass Rasentrimmer überaus pflegeleicht sind, denn sie müssen lediglich um die Kabelrolle herum gesäubert werden.

Weitere Geräte zum Trimmen von Rasenkanten

Bereits bei der Neuanlage von Rasenflächen sollte der Hobby-Gärtner darauf achten, die Rasenkanten gut zugänglich anzulegen, so dass sie im besten Fall mit dem Rasenmäher gemäht werden können. Hierfür eignen sich hervorragend Gehwegplatten, welche einfach leicht im Boden versenkt werden und somit gleichzeitig als Einfassung für ein Beet dienen können.

Der Fadentrimmer

Dieser Trimmer mäht unerwünschtes Gras mit einem Faden ab, wobei zu beachten ist, dass der geschnittene Rasen möglichst auf den noch ungemähten Rasen fällt, damit er anschließend vom Mäher mit aufgenommen werden kann. Die Einsatzmöglichkeiten diese Trimmers sind sehr vielseitig, denn er schneidet auch hervorragend das unerwünschte Unkraut. Außerdem gehen diese Geräte nicht so schnell kaputt wenn sie beispielsweise an harte Kanten oder Einfassungen stoßen. Lediglich der Faden kann sich schneller abnutzen.

Wenn in der Nähe von Blumenbeeten gearbeitet wird, dann ist besondere Vorsicht geboten, denn zum einen können Blumen aus Versehen mitgeschnitten werden und zum anderen kann es vorkommen, dass der geschnittene Rasen auf den Beeten landet, was für zusätzliche Arbeit sorgt. Außerdem können kleinere Ecken geschnitten werden, welche mit dem großen Rasenmäher nicht erreichbar sind. Handelt es sich um einen Trimmer mit Akku, dann muss der Gärtner bereits frühzeitig wissen, wann er seinen Rasen schneiden möchte, denn der Akku muss vollständig geladen sein, damit die Arbeit auch beendet werden kann.

In jedem Fall ist bei der Arbeit mit einem Fadentrimmer die richtige Bekleidung erforderlich, denn es darf niemals mit einer kurzen Hose gemäht werden, da eventuell herumwirbelnde Teile zu unangenehmen Verletzungen führen können.

Akku-Rasentrimmer

Zumeist arbeiten akkubetriebene Rasenmäher wesentlich sauberer, denn sie wirbeln kaum Rasenschnitt umher. Mit dem Akku kann jedoch nur eine begrenzte Arbeitszeit ermöglicht werden, so dass er für große Flächen eher ungeeignet ist, zumal die Ladezeit entsprechend lang ausfällt. Nachteilig ist außerdem, dass die Schneiden unbrauchbar werden, wenn beispielsweise Steine in die Schere geraten. Aus diesem Grund muss mit einem solchen Modell sehr vorsichtig und umsichtig gearbeitet werden.

Die Gartenschere

Für das Pflegen der Rasenkante kann auch eine herkömmliche und vor allem handliche Grasschere genutzt werden, wobei die Vorgehensweise zwar einfach, aber dafür sehr mühselig ist. Vorteilhaft sind vor allem die deutlich geringen Anschaffungskosten und das ansprechende Ergebnis, denn die Kanten werden geradlinig und sauber. Dies gilt vor allem für hochgestellte Rasenkanten, welche einen präzisen Schnitt erfordern, so dass unschöne Schrammen vermieden werden können. Für den Austausch der Messer werden meist spezielle Messersätze angeboten. Gartenscheren eignen sich allerdings ausschließlich für sehr kleine Flächen und sollten vermieden werden, wenn der Anwender Probleme mit dem Rücken oder den Knien hat.

Es gibt allerdings auch elektrische Gartenscheren, die unter anderem auch mit einem abnehmbaren langen Stiel ausgestattet sind. Hieraus ergibt sich der Vorteil, dass sich der Anwender bei längeren und gerade Strecken nicht bücken muss. Diese Geräte laufen in der Regel mit einem Akku, so dass keine direkte Stromverbindung erforderlich ist. Wichtig ist allerdings auch hier, dass der Ladevorgang rechtzeitig vorgenommen wird, damit die Gartenschere rechtzeitig einsatzbereit ist.

Das richtige Schneiden von Rasenkanten

Um die Rasenkanten richtig zu schneiden, sollte zuerst einmal trockenes Wetter abgewartet werden. Dies ist nicht nur für den Rasen wichtig, sondern auch für die benutzten Geräte, welche bei nassem Gras schnell kaputt gehen oder zu rosten beginnen können. Außerdem gestaltet sich die anschließende Reinigung wesentlich einfacher, wenn am trockenen Gras gearbeitet wird. Im Anschluss wird der Rasen gemäht, so dass der Schnitt vom Kantenschneiden mit aufgenommen werden kann. Abschließend werden alle Grasreste zusammengefegt, so dass sich die Rasenfläche deutlich von Wegen und Beet-Einfassungen abgrenzt.

Auf keinen Fall sollten die Rasenkanten zu hoch wachsen, denn ansonsten beginnen sie zu blühen und bilden Samen, welcher sich anschließend nicht nur auf der Grasfläche, sondern auch auf vorhandenen Beeten verteilt. Unerwünschter Rasenwuchs zwischen den Blumen kann vermieden werden, wenn die Kanten möglichst vor jedem, aber spätestens vor jedem zweiten Mähen geschnitten werden.

Weitere wichtige Geräte für die Rasenpflege

Der Rasenmäher

Rasenmäher sind die wichtigsten Geräte bei der Rasenpflege, denn sie bringen die Rasenfläche wieder ansprechend in Form. Zugleich kann durch einen regelmäßigen Schnitt erreicht werden, dass das Gras anschließend dichter wächst und zugleich das Unkraut abstirbt. Ein guter Rasenmäher muss zwingend über scharfe Messer verfügen, damit der Rasen nicht nur abgeknickt wird.

Der Vertikutierer

Einmal jährlich sollte jeder Rasen vertikutiert werden, was bedeutet, dass die gesamte Rasenfläche mit kleinen Messern aufgelockert wird. Auf diese Weise können Moos, Rasenfilz und auch Unkraut entfernt werden, so dass der Rasen anschließend gut wachsen kann, denn das Gras bekommt dann wieder genügend Wasser, Licht und wichtige Nährstoffe.

Der Düngewagen

Mindestens zwei Mal pro Jahr ist eine Düngung des Rasens empfehlenswert, die selbstverständlich auch per Hand durchgeführt werden kann. Mit Hilfe eines Streuwagens kann jedoch vermieden werden, dass der Dünger ungleichmäßig aufgetragen wird, was sich auch auf das Wachstum auswirkt. Nur mit einer gleichmäßigen Düngung kann erreicht werden, dass auch die Rasenfläche gleichmäßig wächst.

Der Rasensprenger

Rasen sollte gerade während der Trockenperioden ausreichend bewässert werden, wobei sich die Morgen- oder Abendstunden am besten eignen. Für diese Bewässerung eignen sich Rasensprenger, wobei es sowohl Kreis- als auch Vierecksprenger gibt. Die Wahl des richtigen Sprengers sollte vor allem anhand der Rasengröße getroffen werden, denn große Flächen lassen sich am besten mit einem Vierecksprenger bewässern, welcher dann allerdings entsprechend umgesetzt werden muss, damit der ganze Rasen mit Wasser versorgt wird.

Der Unkrautstecher

Auf den meisten Rasenflächen bildet sich immer wieder Löwenzahn, der sich schnell verbreitet, wenn er nicht rechtzeitig entfernt wird. Da die Pflanze allerdings sehr starke und vor allem tiefe Wurzeln besitzt, ist die Entfernung kaum ohne entsprechende Hilfsmittel zu bewerkstelligen. Mit Hilfe des Unkrautstechers können lästige Unkräuter mühelos entfernt werden.

Rasentrimmer und Zubehör online kaufen

Bei eBay finden interessierte Hobby-Gärtner nicht nur zahlreiche Angebote an Trimmern und deren Zubehör, sie sind nicht mehr auf spezielle Öffnungszeiten angewiesen und bekommen zudem die Möglichkeiten, über Produktsets das eine oder andere Schnäppchen zu schlagen.

Die Suche nach dem richtigen Produkt ermöglicht eBay entweder mit einer Suchfunktion oder den einzelnen Produktkategorien. Im Anschluss erfolgt eine detaillierte Auflistung der verfügbaren Angebote, so dass einem intensiven Vergleich nichts im Weg steht.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden