Ihr Garten wird zum Spielparadies: Spieltürme, Schaukeln und Hüpfburgen kaufen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr Garten wird zum Spielparadies: Spieltürme, Schaukeln und Hüpfburgen auf eBay kaufen

Ein eigener Garten bedeutet Lebensqualität! Gerade Kinder profitieren sehr davon. Sie bewegen sich an der frischen Luft, lernen die Natur kennen und genießen eine gewisse Freiheit in ihrer „Wildnis“. Ein richtiges Spielparadies wird Ihr Garten, wenn Sie ihn mit Outdoor-Spielgeräten wie Schaukeln, Hüpfburgen oder Spieltürmen aufpeppen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, lesen Sie hier.

Schaukeln für den Garten

Schaukeln gehören zum klassischen Spielzeug für draußen. Sie sind vor allem deshalb so beliebt, weil sie sich für fast jedes Alter eignen. Selbst mancher Erwachsene lässt sich gerne noch kurz zum Schaukeln nieder, wenn er die Gelegenheit hat. Die Variationen sind so vielfältig, dass es gar nicht so einfach ist, die passende Schaukel auszuwählen. Beginnen sollten die Überlegungen mit dem Schaukelgerüst.

Ein Schaukelgerüst auswählen

Schaukelgerüste müssen vor allem stabil sein, denn die Kräfte, die beim Schaukeln auf sie wirken, sind sehr hoch. Schaukelgerüste gibt es aus verschiedenen Materialien: etwa Holz und Metall. Beides hat Vor- und Nachteile, und manches ist auch Geschmackssache:

Schaukelgestelle aus Holz und Metall im Vergleich

Schaukelgestelle aus Holz

Schaukelgestelle aus Metall

fügen sich als Naturmaterial optisch besser in den Garten ein, wirken eher rustikal

wirken leichter, sind meist in leuchtend bunten Farben lackiert

vertragen lang anhaltende Feuchtigkeit nicht so gut, brauchen Metallschuhe für die Bodenverankerung

sind unempfindlicher gegen Feuchtigkeit und etwas haltbarer, können aber rosten

heizen sich auch bei starker Sonneneinstrahlung nicht auf

können im Sommer so heiß werden, dass Kinder sich verbrennen

sind häufig weiter ausbaubar mit Rutschen, Kletterutensilien oder anderen Spielgeräten

können nur selten weiter ausgebaut werden

Weitere Auswahlkriterien für Schaukelgerüste

Die meisten Schaukelgerüste bieten Platz für zwei Einzelschaukeln, andere nur für eine. Wenn der nötige Platz vorhanden ist, empfiehlt sich immer ein Gerüst mit zwei Schaukeln, auch wenn nur ein Kind im Haus ist. Zum einen spielen Kinder auch mit Freunden sehr gerne an den Außen-Spielgeräten, zum anderen ist es so möglich, zwei unterschiedliche Schaukeln oder auch Seile & Strickleitern anzubringen. Bedenken Sie aber immer, dass um die Schaukel herum genügend Platz sein muss, damit auch bei wildem Schaukeln keine Verletzungsgefahr besteht. Das Schaukelgerüst muss immer fest und kippsicher im Boden verankert sein. Der Boden selbst sollte weich genug sein, dass auch Stürze glimpflich ausgehen.

Schaukeln auswählen

Die Auswahl an Schaukeln reicht vom einfachen Schaukelbrett bis hin zu ausgefeilten Mehrkindschaukeln. Darauf sollten Sie achten:

Schon sehr kleine Kinder ab etwa 10 Monaten können viel Spaß am Schaukeln haben. Allerdings brauchen Sie aus Sicherheitsgründen eine Kleinkindschaukel, aus der sie nicht herausfallen können. Kleinkindschaukeln haben deshalb Lehnen und Schutzbügel. Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen, aus Kunststoff, Holz und Stoff. Wichtig ist, dass das Kind einen guten Halt in der Schaukel hat. Praktisch sind Schaukeln, bei denen mit steigendem Alter des Kindes Lehne und Schutzbügel entfernt werden können und nur der Schaukelsitz übrig bleibt.

Kann ein Kind auch beim Schaukeln sicher sitzen und sich vielleicht sogar schon selbst anschubsen, ist ein einfacher Schaukelsitz eine gute Wahl. Es gibt Schaukelbretter aus Holz oder Kunststoff, gebogen oder gerade. Welche Ausführung Sie bevorzugen, ist in erster Linie Geschmackssache.

Neben diesen einfachen Schaukeln gibt es auch ausgefallenere Möglichkeiten: Schaukeln für mehrere Kinder, Tellerschaukeln, Schiffsschaukeln, Nestschaukeln und vieles andere. Achten Sie beim Kauf auf die Aufhängungen. Manche dieser Schaukeln können nicht problemlos an jedem Schaukelgerüst aufgehängt werden.

Übrigens: Schaukeln werden bei eBay oft als Komplettpaket angeboten. So erhalten Sie zum Beispiel Schaukelgerüst, Schaukelbretter, Bodenverankerungen und Aufhängungsmaterial als zusammenpassendes Produktbündel.

Hüpfburgen für den Garten

Hüpfburgen sind für viele Kinder ein Highlight! Während große Hüpfburgen auf Veranstaltungen ein Gebläse benötigen, werden kleinere für den Garten meist einfach aufgeblasen und können so ganz unkompliziert genutzt werden. Bei Nichtgebrauch entfernen Sie einfach die Luft und können Ihre Hüpfburg ganz platzsparend aufbewahren. Der Spaßfaktor einer Hüpfburg ist sehr hoch und die Verletzungsgefahr, anders als zum Beispiel bei einem Trampolin, sehr gering. So haben auch schon kleine Kinder viel Spaß im Garten! Sollten Sie trotzdem ein Trampolin haben wollen und dieses zum Beispiel mit einem Sicherheitsnetz absichern wollen, dann können Sie bei eBay sowohl das Trampolin kaufen, als auch das passende Zubehör.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Hüpfburgen für den Garten achten:

Kleine Hüpfburgen sind schon für Kinder ab zwei Jahren geeignet, aber auch größere Kinder bis zum Alter von etwa 10 Jahren haben noch Spaß daran. Gerade für kleinere Kinder sind Außenwände oder -geländer wichtig. Sie verhindern, dass die Kinder beim Toben aus der Hüpfburg fallen. Achten Sie auf das zulässige Höchstgewicht, wenn mehrere größere Kinder die Hüpfburg benutzen sollen. Viele Hüpfburgen für den Garten haben Zusatzfunktionen, zum Beispiel Rutschen, kleine Pools oder Wurfringe. Sie können zusätzlichen Spielspaß bringen. Hüpfburgen gibt es in vielen unterschiedlichen Designs, auch zu verschiedenen Themenwelten. So können Ihre Kinder zum Beispiel in einem Prinzessinnenschloss, einer Ritterburg oder einem Piratenschiff toben, aber auch neutrale Designs sind häufig.

Übrigens: Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, bietet eine Hüpfburg im Winter auch im Kinderzimmer viel Spielspaß und Bewegung. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, achten Sie darauf, die Hüpfburg nicht zu groß zu wählen. Hat die Hüpfburg geschlossene Wände, können Sie sie mit bunten Plastikbällen schnell in einen witzigen Bällchen-Pool verwandeln.

Spieltürme für den Garten

Spieltürme sind so etwas wie die Königsklasse der Garten-Spielgeräte. In ihnen werden unterschiedliche Spielzeuge auf engem Raum kombiniert. Meistens gibt es eine Rutsche und verschiedene Klettermöglichkeiten für den Aufstieg. Auch Schaukeln, Spielhäuser und sogenannte Feuerwehrstangen sind häufig anzutreffen. Manche Spieltürme enthalten außerdem Sandkästen, Ferngläser, Turnstangen oder andere Spielmöglichkeiten. So bieten Spieltürme den Kindern vielfältige Anregungen zur Bewegung und zum kreativen Spiel. Denn schnell wird der Spielturm in der Vorstellung der Kinder zur Ritterburg oder zum Piratenschiff. Ganz nebenbei fördert ein Spielturm so Fantasie, Motorik und Gleichgewichtssinn der Kinder und sorgt für genügend Bewegung an der frischen Luft. Und er macht natürlich jede Menge Spaß!

Den richtigen Spielturm finden

Spieltürme gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, die nicht nur Kinder begeistern. Bevor Sie sich allerdings für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich ausführliche Gedanken über den Standort machen. Ein Spielturm muss auf einer ebenen Rasenfläche aufgestellt werden. Zu Bäumen, Zäunen, Gebäuden oder anderen Gegenständen sollte auf allen Seiten ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden. Vor allem im Schaukelbereich und beim Rutschenauslauf sollten Sie noch zusätzlichen Platz einplanen, damit den Kindern beim Toben nichts passieren kann. Messen Sie den vorhandenen Platz genau aus und gleichen ihn mit der benötigten Grundfläche des Spielturms ab. Nichts ist ärgerlicher, als nach dem Kauf festzustellen, dass der vorhandene Platz nun doch nicht ausreicht. Die meisten Spieltürme werden in Einzelteilen geliefert und müssen selbst aufgestellt werden. Dabei sollten Sie sehr gewissenhaft vorgehen, um Gefahren gar nicht erst entstehen zu lassen. Meist ist der Aufbau aber nicht schwer und auch für Laien gut machbar. Später, wenn der Spielturm steht, sollten Sie alle Schrauben und Verbindungen regelmäßig prüfen. Ideal wäre ein Prüfabstand von höchstens zwei Wochen.

Für kleine Kinder können Spieltürme ein Verletzungsrisiko darstellen. Die Sprossen der Kletterwände oder Strickleitern liegen häufig zu weit auseinander und die Gefahr eines tiefen Sturzes ist groß. Ob Ihr Kind schon weit genug für einen eigenen Spielturm ist, können Sie leicht auf einem Spielplatz beobachten. Wenn es sich sicher auf den Spielgeräten bewegt, steht auch einem eigenen Spielturm nichts im Weg. Achten Sie dabei auch auf Ihr eigenes Gefühl. Wenn Sie im eigenen Garten Angst um Ihr Kind haben müssen, ist nichts gewonnen. Sind Sie unsicher, warten Sie lieber noch ein Jahr mit einem großen Spielturm und setzen Sie vorläufig auf einen Sandkasten, eine Kleinkindrutsche oder ein kleines Spielhaus.

Achten Sie beim Kauf des Spielturms darauf, wie das Holz behandelt ist. Gerade bei sehr günstigen Angeboten kommt manchmal noch viel Geld und Arbeit auf Sie zu, weil Sie jedes einzelne Holzelement selbst anstreichen müssen. Kesseldruckimprägniertes Holz eignet sich am besten für einen dauerhaften Aufenthalt im Freien und hält sehr lange ohne weiteren Anstrich.

Manche Modelle können später noch erweitert werden. Ein solcher „mitwachsender“ Spielturm ist ideal für ein knapperes Budget. So können Sie mit einer Grundausstattung beginnen und den Spielturm hin und wieder mit einem weiteren Spielelement vergrößern. Für die Kinder ist es umso spannender, wenn immer mal wieder neue Spielmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Oft entdecken sie dann wieder ganz neue Spielvariationen mit dem eigentlich bekannten Spielzeug.

Fazit

Hüpfburgen, Schaukeln und Klettertürme machen Ihren Garten für viele Jahre zum Spielparadies für Ihre Kinder! Nehmen Sie sich etwas Zeit, um herauszufinden, woran Sie und Ihre Kinder lange Freude haben werden, dann steht dem Spielspaß nichts mehr im Wege.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden