Ihr Einkaufsratgeber zu Quarzuhren und digitalen Uhren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr Einkaufsratgeber zu Quarzuhren und digitalen Uhren

Quarzuhren und Digitaluhren sind bei uns sehr weit verbreitet. Während früher hauptsächlich mechanische Uhren verwendet wurden, stellt die Entwicklung der Zeitgebung mithilfe eines Quarzkristalls einen Meilenstein in der Technik der Uhren dar. Diese Quarz- und Digitaluhren gibt es dabei in vielen verschiedenen Formen, Farben und Größen.

Wie funktioniert eine Quarzuhr?

Durch ein elektrisches Wechselfeld werden Quarzplättchen im Inneren der Uhr zum Schwingen angeregt. Der Quarz wird dabei selbst zur Stromquelle und übt eine elektrische Rückwirkung auf die Erregerschwingung aus. Wegen Rückkopplungseffekten ist die Schwingung äußerst genau. Für die Zeitmessung wird der Quarz so angeregt, dass er 32768 (2 hoch 15) mal pro Sekunde schwingt. Durch eine Schaltung wird die Frequenz auf eine Schwingung pro Sekunde reduziert. Mit dieser einen Schwingung wird schließlich der Schrittschaltmotor gesteuert, der die Sekundenanzeige der Uhr bewegt. Im Vergleich zu mechanischen Uhren sind Quarzuhren deutlich genauer. Während der Fehler bei mechanischen Uhren durchaus ein paar Sekunden pro Tag betragen kann, ist der Zeitfehler bei Quarzuhren etwa eine Sekunde pro Woche. Aufgrund der nicht vorhandenen mechanischen Teile ist eine Quarzuhr auch robuster und resistenter gegen Beschädigungen als eine mechanische Uhr. Allerdings wird eine Energieversorgung benötigt, die meist über eine kleine Batterie erfolgt. Da der Energieverbrauch sehr gering ist, hält die Batterie meist einige Jahre, bevor sie gewechselt werden muss. Anfangs waren die Produktionskosten der Quarzuhr noch relativ hoch und zur Zeit ihrer Erfindung durch die deutschen Physiker Adolf Scheibe und Udo Adelsberger (1928) groß wie ein Kleiderschrank. Im Laufe der Jahre wurde aber der Herstellungsprozess optimiert und die Uhren wurden kompakter. Heutzutage sind Quarzuhrwerke sehr günstig herzustellen.

Die Geschichte der Digitaluhren

Die ersten Digitaluhren waren bereits im 19. Jahrhundert zu bestaunen, wie in der Dresdner Semperoper. Der Uhrenhersteller Hamilton entwickelte 1971 eine digitale Uhr mit LED-Anzeige. Und spätestens als James Bond im Film „Leben und sterben lassen“ eine Digitaluhr am Handgelenk trug, begann der Hype um diese Uhren. Allerdings war die Freude meist nur kurz. Die Anzeige konnte nur nach Aktivierung einer Beleuchtung abgelesen werden und die Batterie wurde so enorm schnell leer. Somit drohten die Digitaluhren wegen ihrer mangelnden Alltagstauglichkeit wieder in der Versenkung zu verschwinden. Die Schweizer Firma Longines entwickelte jedoch ein Modell, das deutlich weniger Strom benötigte und der größte Makel der Digitaluhren war somit behoben. In den 1980er Jahren eroberten die Digitaluhren schließlich die Welt. Besonders in Asien wurden etliche Billigvarianten der Digitaluhr produziert. Nach und nach kamen bei diesen Uhren auch weitere Funktionen wie Stoppuhr, Kompass, Timer oder Datenbanken hinzu. Auch wenn der Trend in den heutigen Jahren etwas abgeebbt ist, haben sich die Digitaluhren am Markt etabliert. Die aktuellen Modelle verbinden meist Innovationen und modernes Design mit traditioneller Präzision. Digitaluhren werden fast ausschließlich mit Quarz betrieben. Zur Anzeige der einzelnen Zahlen dient meistens eine Siebensegmentanzeige.

Verschiedene Typen der Quarz- und Digitaluhr

Wecker für pünktliches Aufstehen

Wecker sind Zeitanzeiger mit Alarmfunktion. Sie werden meistens neben dem Bett platziert und so kann nachts bei entsprechender Beleuchtung die Uhrzeit bequem abgelesen werden. Auf die richtige Uhrzeit programmiert, wecken diese Uhren auch zuverlässig durch einen lauten Ton auf. Dabei sind digitaleund analoge Wecker gleichermaßen verbreitet. Auch bei den Weckern haben sich Quarzuhren als zuverlässiges und genaues Zeitmessgerät etabliert. Bei eBay finden Sie eine enorme Auswahl an verschiedenen Weckern mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen.

Wanduhren – Zeitanzeige in Zimmern

Wanduhren werden, wie der Name schon sagt, an der Wand befestigt. Somit kann im entsprechenden Raum bequem die Uhrzeit abgelesen werden. Wanduhren prägen auch die Inneneinrichtung mit und so unterscheiden sie sich recht deutlich im Design. Die meisten Wanduhren besitzen eine analoge Zeitangabe, doch auch digitale Exemplare werden bei eBay verkauft. Manche Menschen fühlen sich durch das Ticken einer Wanduhr gestört und so sind auch geräuschlose Uhren erhältlich.

Weitere Arten der Quarz- und Digitaluhren

Neben Armbanduhren, Wanduhren und Weckern gibt es noch weitere Quarzuhrentypen. So finden Sie bei eBay eine bunte Vielfalt an Stoppuhren, Schachuhren, Standuhren und weiteren Arten.

Die Armbanduhr – Zeitanzeiger und Schmuckstück

Die Armbanduhr ist die am häufigsten verwendete Uhrenart. Mit einer Armbanduhr haben Sie immer die aktuelle Zeit im Blick. Doch diese Art der Uhr ist oft weit mehr als ein Zeitmesser und so wird sie vor allem auch als Schmuckstück und Modeobjekt verwendet. Der Preis von Armbanduhren ist sehr variabel – von wenigen Euros bis zu Preisen von vielen tausend Euro gibt es für jede Preisklasse Armbanduhren. Da die meisten Quarzuhren Armbanduhren sind, wird im weiteren Verlauf hauptsächlich auf die Eigenschaften und Unterschiede von Armbanduhren eingegangen, selbst wenn einige Merkmale auch auf andere Uhrentypen zutreffen.

Quarzuhren mit analoger Anzeige

Bei analogen Quarzuhren wird die Zeit auf einem runden Zifferblatt mit einem Stunden-, einem Minuten- und oft auch einem Sekundenzeiger angezeigt. Die Zeiger werden von einem Zeigerwerk bewegt, das von einem kleinen Motor angetrieben wird. Für das Bewegen der Zeiger wird eine kleine Batterie verwendet. Oft werden auf der Uhr noch weitere Informationen wie Datum, Tag oder Jahr angezeigt. Mit einem Stellrad an der Seite der Uhr lässt sich die Uhr einstellen. Manche Analoguhren besitzen auch eigene kleine Zifferblätter für Stoppuhren oder Timer. Bei Analoguhren kann durch einen kurzen Blick auf den Stand der Zeiger bereits die Zeit festgestellt werden. Analoguhren besitzen sehr vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die Zeiger, das Zifferblatt, das Armband und viele weitere Teile der Uhr bieten einen sehr großen gestalterischen Spielraum. Die allermeisten Uhrensammler ziehen Analoguhren vor. Auch wenn Sie eine zeitlos schöne und elegante Uhr benötigen, führt an einer Analoguhr wohl kein Weg vorbei.

Verschiedene Typen der digitalen Quarzuhren

Uhren mit rein digitaler Anzeige

Uhren mit digitaler Anzeige geben meist anhand mehrerer Siebensegmentanzeigen die Uhrzeit aus. Weiterhin wird auch oft noch das Datum oder der Wochentag angezeigt. Bei den Digitaluhren kann die Uhrzeit auf die Sekunde genau abgelesen werden. Allerdings muss die Uhrzeit erst „gelesen“ werden, ein schneller Blick wie bei Analoguhren reicht oft nicht aus. Auch bestimmte Zusatzfunktionen wie Stoppuhr, Timer oder Ähnliches machen Digitaluhren interessant. Die Uhren werden mit mehreren Knöpfen am Rand eingestellt und bedient. Das Design variiert stark und so stoßen Sie bei eBay auf Digitaluhren verschiedenster Stilrichtungen.

Digitale und analoge Zeitanzeige kombiniert

Manche Armbanduhren besitzen sowohl eine analoge als auch eine digitale Zeitanzeige. Bei manchen Uhren sind die Analog- und Digitalanzeige dabei synchron, bei einigen Uhren müssen beide Uhrzeiten separat eingestellt werden. Bei letzterem Typ können so auch unterschiedliche Zeitzonen eingestellt werden. Diese Uhren vereinen die Vorteile beider Anzeigearten. Allerdings werden sie von Uhrenexperten aufgrund ihres Designs nicht sehr geschätzt.

Uhren mit Binäranzeige

Für Computer- und Mathematikfreaks gibt es bei eBay außerdem Armbanduhren mit binärer Anzeige. Anstatt Zeiger- oder digitaler Zahlanzeige wird die Uhrzeit mit verschiedenen LEDs angezeigt. Der Wert der leuchtenden LEDs muss dann addiert werden, um die Uhrzeit zu erhalten. Das erfordert anfangs etwas Übung, doch mit der Zeit kann auch bei Binäruhren die Uhrzeit recht schnell abgelesen werden. Mit einer Binäruhr können Sie eine extravagante Armbanduhr mit oft außergewöhnlichem Design erwerben.

Material des Armbands der Uhren

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei den Armbanduhren ist auch das verwendete Material des Armbands. Dabei wird das Lederarmband am häufigsten verwendet. Durch das Leder sind die Armbänder sehr widerstandsfähig, resistent gegen Schweiß, Staub und Schmutz. Außerdem müssen die Lederarmbänder nicht sehr aufwendig gepflegt werden, eine leichte Lederpflege ab und zu reicht aus. Dabei werden verschiedene Lederarten verwendet. Auch der Preis der Uhr richtet sich nach der verwendeten Art des Leders. Auch sehr beliebt als Armbandmaterial ist Metall. Es bietet ein angenehmes Tragegefühl und ist auch sehr robust gegen äußere Einflüsse. Meist wird dabei Edelstahl verwendet, bei teureren Uhren kommt durchaus auch Gold oder Silber zum Einsatz. Bei Metallbändern ist dabei die Pflege etwas aufwendiger. Silikon- oder Gummiarmbänder sind recht elastisch und bieten einen hohen Tragekomfort. Für Personen, die allergisch auf Nickel oder Leder reagieren, stellt ein Silikon- oder Gummiarmband eine verträgliche Alternative dar. Allerdings kann die Optik natürlich nicht ganz mit Leder oder Metallbändern mithalten. Bei den Armbändern kommt es auf Ihre persönlichen Vorlieben an. Probieren Sie am besten die verschiedenen Typen aus und entscheiden Sie nach dem Gefühl beim Tragen und nach Ihrer bevorzugten Optik.

Verschiedenes Design der Armbanduhren

Da die Uhr Ihr ständiger Begleiter am Handgelenk ist, sollten Sie natürlich besonders das Design beachten. Eine Designkategorie ist das klassische und elegante Aussehen. Diese Uhren verzichten auf extravagante Optik und Schnörkel. Besonders bei Uhrensammlern und Uhrliebhabern ist diese Art der äußeren Aufmachung sehr beliebt. Diese klassischen Uhren variieren sehr stark im Preis und nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt. Abseits des klassischen und zeitlosen Designs gibt es auch immer wieder bestimmte äußere Erscheinungsformen, die gerade in Mode sind. Ob knallig bunte Uhren, runde Formen oder eckiges Gehäuse – die Mode verändert sich laufend. Auch Armbanduhren mit sportlichem, besonders lässigem oder extravagantem Äußeren finden Sie bei eBay in großer Vielfalt.

Die Uhr muss zum Kleidungsstil passen

Natürlich muss die Uhr zu Ihrer restlichen Kleidung passen. Zu Anzug oder Abendkleidung ist eine Digitaluhr fehl am Platze. Dafür machen die Digitaluhren beim Sport und zu sportlicher Kleidung eine gute Figur. Bunte und modische Uhren passen gut zu Freizeit- und Casualkleidung. Sie sollten also vor dem Kauf von Armbanduhren immer überlegen, zu welchen Gelegenheiten Sie die Uhr tragen möchten.

Spezielle Funktionen und Eigenschaften der Quarzarmbanduhren

Die Armbanduhren besitzen teilweise noch recht nützliche Zusatzfunktionen. So gibt es Uhren mit Höhenanzeige, Mondphasenanzeige, Kompass und vielem mehr. Die meisten Digitaluhren können außerdem auf Knopfdruck beleuchtet werden. Bei den Analoguhren sind oft die Zeiger fluoreszierend, sodass sie bei genügend Licht am Tag nachts leuchten. Wer mit der Uhr baden oder tauchen möchte, sollte auf eine wasserdichte Uhr zurückgreifen. Für Vielreisende ist dagegen die Anzeige von verschiedenen Zeitzonen interessant. Wenn Sie laufen, Rad fahren oder sonstigen Ausdauersport betreiben, ist die Pulsuhr mit Messung des Pulses eine interessante Zusatzfunktion. Darüber hinaus statten die Hersteller die Armbanduhren mit vielen weiteren Eigenschaften und zusätzlichen Funktionen aus. Bei eBay können Sie solch eine Armbanduhr mit für Sie wichtigen Funktionen erwerben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden