Ihr Einkaufsratgeber für EDV-Zubehör

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ihr Einkaufsratgeber für EDV-Zubehör

Kleine Helfer, um den Büroalltag zu vereinfachen

Heutzutage ist der Computer aus dem modernen Leben fast nicht mehr wegzudenken, und viele Menschen benutzen ihn täglich, um mit ihm zu arbeiten oder um in der Freizeit Menschen kennenzulernen und Spiele zu spielen. Damit das alltägliche Arbeiten am PC möglichst angenehm vonstattengeht, finden Sie bei eBay eine Vielzahl an Zubehör für Ihr Büro im eigenen Heim. Die stetig wachsende Zahl an Elektronikkomponenten bietet immer neue Möglichkeiten, das heimische Büro zu verfeinern und individuell für sich zu gestalten.

Die richtige Maus für den jeweiligen Einsatzzweck

Eines der wichtigsten Eingabegeräte, weil sie für fast jeden Computer gebraucht wird, ist die Maus. Da sie in ständiger Benutzung ist, sollten Sie darauf achten, dass sie gut in der Hand liegt und eine angenehme Bedienung gegeben ist. Besonders bei längerer Nutzung des Computers können sich Schmerzen am Handgelenk einstellen, welche sich eventuell auf eine unpassende Maus zurückführen lassen. Bei den Mäusen gibt es 3 Unterarten, welche besonders wichtig für den jeweiligen Nutzer sind, nämlich Mäuse, die für Linkshänder, Rechtshänder oder universell für beide Hände geeignet sind. Die Entwicklung der Mäuse, besonders für Computerspiele, hat eine große Anzahl an Sondertasten an dem Gehäuse der Maus hervorgebracht, welche ebenfalls eine wichtige Rolle spielen können. Eine Maus im Standardformat besteht heutzutage grundsätzlich aus 2 Tasten, links und rechts, sowie einem Mausrad in der Mitte. Zusätzliche Tasten befinden sich häufig an der Seite der Maus, womit u.a. eine schnellere Bedienung des Browsers möglich ist. Alternativ können diese Extratasten gesondert programmiert werden, um bestimmte Funktionen per Knopfdruck ausführen zu können. Die Genauigkeit von Mäusen variiert basierend auf der verwendeten Technik, welche meist entweder optisch mit Leuchtdioden oder optisch mit Laserdioden ist. Die Lasermaus bietet eine bessere Handhabung auf sehr glatten Oberflächen im Gegensatz zu der Variante mit der Leuchtdiode. Für die Einstellung der Empfindlichkeit, also die benötigte Bewegung der Maus für eine bestimmte Strecke, besitzen einige Mäuse einen DPI-Knopf, mit dem sich der Mauszeiger schneller oder langsamer bewegen lässt. Ein weiterer wichtiger Unterschied bei dem Kauf einer Maus ist die Alternative zwischen einer Maus mit Kabel oder einer kabellosen Funkmaus. Der Vorteil der Funkmaus ist, dass das Steuern des Computers auch über eine gewisse Entfernung hinweg möglich ist. Ein Nachteil besteht darin, dass diese Art von Maus mit Batterien betrieben werden muss, sodass ein Satz extra Batterien immer griffbereit sein sollten. Sollte die Maus auch auf Reisen dabei sein, beispielsweise in Verbindung mit einem Laptop, ist die kabellose Maus grundsätzlich die bessere Wahl.

Für Schreiberlinge die richtige Tastatur

Nicht minderwichtig, da genauso häufig in Gebrauch, sind die Tastaturen. Obwohl Tastaturen weniger Spielraum für Unterschiede bieten als die Mäuse, sollte beim Kauf trotzdem genau darauf geachtet werden, um was für eine Tastatur es sich handelt, denn auch kleinere Unterschiede können später für Verdruss sorgen. Die größten Unterschiede gibt es bei der Anordnung der Buchstaben und den Sonderzeichen, denn diese sind häufig länderspezifisch. Die deutsche Tastatur wird häufig als QWERTZ-Layout bezeichnet, dort befinden sich in der oberen linken Reihe die sechs genannten Buchstaben. Im Gegensatz dazu nennt man QWERTY das US-amerikanische Layout, woran man merkt, dass das Z und das Y vertauscht wurden. Die Markierung bestimmter Sonderzeichen ändert sich ebenfalls von Land zu Land. Ein weiterer großer Unterschied ist die Länge der Tastatur, welche sich auf die Lage des Nummernblocks am rechten Rand auswirkt. Bei kürzeren Tastaturen kann der Nummernblock nahtlos mit den restlichen Tasten verbunden sein, während andere Tastaturen Abgrenzungen zwischen den Tastenblöcken besitzen. Ergonomische Tastaturen sind aufgrund immer häufiger auftretender Handbeschwerden seit einiger Zeit in Mode gekommen. Sie haben eine gebogene Form, wodurch eine natürlichere Haltung der Hände und Arme Wert gefördert wird.

Nützliches und ergonomisches Zubehör für Tastatur und Maus

Um die Arbeit mit Tastatur und Maus zu vereinfachen und angenehmer zu gestalten, gibt es eine Vielzahl von Zubehör. Mauspads verbessern die Genauigkeit der Maus, was ein entspannteres Arbeiten zur Folge hat. Die Pads werden aus unterschiedlichen Materialen hergestellt. Das Textilpad, eine der älteren Varianten, benutzt eine textile Oberfläche über einer Schaumstoffschicht. Der Schaumstoff lässt die Hand weich aufliegen und verhindert ein Verrutschen des Pads. Heutzutage bestehen Mauspads allerdings eher aus Kunststoff, Glas, Stoff oder Metall. Für Computerspiele finden sich ebenfalls besondere Arten von Mauspads, welche die Bewegung der Maus genauer übertragen sollen, um das Spielerlebnis zu verbessern. Um ein Abknicken der Hand bei der Benutzung einer Maus zu verringern, gibt es Mauspads mit einer elastischen Verdickung auf der Höhe des Handballens. Diese ergonomischen Pads reduzieren die Belastung des Handgelenks bei der Arbeit. Für Tastaturen finden sich ebenfalls ähnliche Handballenauflagen. Diese haben dieselbe Funktion wie bei den Mäusen, nämlich das Entlasten des Handgelenks und einen besseren Komfort beim Schreiben. Die Auflagen werden häufig aus Gel oder Silikon hergestellt, können allerdings auch in der Tastatur aus Plastik integriert sein.

Ausreichend Steckdosen für den Arbeitsplatz

Da es auch am heimischen Arbeitsplatz immer mehr Geräte gibt, die Strom benötigen, sollte die Wahl einer passenden Steckdosenleiste wohl überlegt sein. Steckdosenleisten gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Von einer kleinen 3-fach-Steckdose bis hin zur großen12-fach-Leiste gibt es für jedes Einsatzgebiet die passende Option. Grundsätzlich sollte eine Steckdosenleiste über einen separaten An/Aus-Knopf verfügen, welcher das Abschalten aller angeschlossenen Geräte ermöglicht. Die verbauten Anschlüsse variieren meist zwischen dem Eurostecker und dem Schukoanschluss, wobei es auch Leisten gibt, die nur aus Schukoanschlüssen bestehen. Die Maße des Eurosteckers sind etwas kleiner, als die des Schukoanschlusses, daher ist eine Steckdosenleiste mit gemischten Anschlüssen etwas platzsparender, als eine Leiste aus reinen Schukoanschlüssen. Sinnvoll kann auch die Möglichkeit zum Anbringen an einer Wand oder einem Schreibtisch sein. Dadurch kann die Leiste schneller erreicht werden, und die Reinigung des Fußbodens erweist sich als einfacher, da die Kabel und die Leiste nicht im Weg sind. Als zusätzlichen Schutz vor Gewittern sind einige Steckdosenleisten mit einem Überlastschutz ausgestattet. Dieser verhindert, dass die elektrischen Geräte im Falle einer zu hohen Spannung zerstört werden. Einige dieser Leisten verfügen zusätzlich über Ein- und Ausgänge für Radio- und Fernsehsignale sowie Telefonanschlüsse, um neben dem Telefon auch Router und Faxgeräte vor Überspannung zu schützen. Eine besonders platzsparende Alternative sind Steckdosenleisten, welche beispielsweise in einem Schreibtisch versenkt werden können. Diese werden dann durch Knopfdruck ausgefahren und sollten sie nicht gebraucht werden, kann man sie einfach wieder in den Tisch hineinschieben.

Telefonate direkt vom PC erledigen

Um nicht nur per Chat mit Verwandten und Bekannten in Kontakt sein zu müssen, können Sie auch per Headset direkt mit ihnen sprechen. Diese gibt es grundsätzlich in 2 Varianten, einmal die sogenannte Earbud-Version, also Kopfhörer, die direkt in die Ohrmuschel gesetzt werden oder aber die offene Version mit gepolsterten Ohrkissen. Einige Menschen empfinden die Earbud-Version als unangenehm und greifen daher lieber zur offenen Version. Die Headsets besitzen eingebaute Mikrofone, welche entweder als Arm am Kopfhörer befestigt sind, oder aber am Kabel befestigt sind, sodass sie nicht störend im Gesichtsfeld sind. Da die Entfernung zum Mund allerdings größer ist, kann dadurch die Übertragung leiden. Sollten die Kabel als störend empfunden werden, gibt es auch kabellose Headsets, die per Funk den Ton an einen Receiver übertragen, der an den Computer angeschlossen wird. Dieser muss allerdings über einen Akku geladen werden und sollte daher nur als Option für kürzere Gespräche genutzt werden, um nicht zwischendurch die Übertragung zu verlieren.

Dockingstationen für externe Geräte

Damit Sie Ihre externen Geräte wie beispielsweise iPod und Smartphones direkt mit Ihrem PC verbinden können, gibt es bei eBay praktische Dockingstationen. Mithilfe dieser Stationen können die Geräte direkt in ein bestehendes Netz, Strom und Computer, eingegliedert werden. Somit wird der Akku des Gerätes geladen und der Datenaustausch mit dem Computer kann simultan stattfinden. Der Vorteil einer Dockingstation ist es, dass die Kabel nicht ständig neu verlegt werden müssen und schnell auf Daten zugegriffen werden kann, die sich auf dem Gerät befinden. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren USB-Dockingstationen, an die sich USB-Geräte, wie beispielsweise USB-Speichermedien oder USB-Eingabegeräte anschließen lassen. Da diese Geräte über keinen eigenen Akku verfügen, steht hier das schnelle An- und Abschließen des Gerätes im Vordergrund. Eine USB-Dockingstation kann im Grunde als eine Art Verlängerungskabel betrachtet werden, an deren Ende sich eine Station befindet, die dafür sorgt, dass das Kabel einen festen Platz hat und nicht vom Tisch rutscht. Zu beachten sind hierbei die Spezifikationen USB 2.0 und USB 3.0. Während USB 3.0-Geräte zwar abwärts kompatibel sind, verringert eine USB 2.0-Station die Übertragungsrate, sofern der Computer ebenfalls für USB 3.0 ausgelegt ist. Eine weitere Sparte bilden die Festplatten-Dockingstationen, an die sich 2,5 oder 3,5 Zoll Festplatten anschließen lassen. Dies kann beispielsweise sinnvoll für die Datensicherung sein, damit einzelne Festplatten nicht in das Computergehäuse eingebaut werden müssen.

Drucker, Scanner, Fax und Kopierer oder All-in-one

Auch Drucker und Co finden sich im heimischen Büro immer häufiger. Beim Kauf eines Druckers sollten Sie sich direkt bewusst sein, für welche Einsatzzwecke Sie ihn brauchen. Während ein einfacher Drucker ohne Extras meist recht günstig ist, lohnt es sich später nicht, Scanner oder Kopierer extra nachzukaufen. Dafür gibt es sogenannte All-in-one-Geräte, welche platzsparender und insgesamt günstiger sind. Optional gibt es diese Geräte auch mit Fax, welches sich aber in seltenen Fällen auszahlt, da Dokumente meist auch einfach per Email versendet werden können. Des Weiteren ist zu entscheiden, ob es lieber ein Tintenstrahldruck oder ein Laserdrucker sein soll. Laserdrucker sind meist etwas teurer als die Tintenstrahldrucker, dafür sind sie ergiebiger. Die Anschaffung eines Laserdruckers lohnt sich daher meist dann, wenn er häufig im Einsatz ist, da besonders die Tintenpatronen im Verhältnis zu Tonern teurer sind, da sie für eine kleinere Anzahl von Druckvorgängen ausgelegt sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber