Ideen zu Web 2.0 und Mash-ups

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vor kurzem habe ich auf einer Pressekonferenz von Sun Microsystems über Web2.0 - Das Internet im Mixer gesprochen. Hier einige Auszüge mit der Bitte um Eure Meinungen und Kommentare:
A - Web 2.0 ist ein Begriff für die Weiterentwicklung des Internet:

    * Wandlung der Internetangebote von isolierten Inhalten und Funktionalitäten hin zu Computing-Plattforme
    * Wiederverwendung von organisierten und dezentral verwalteten Inhalten
    * ein Mix aus Daten und Funktionalitäten => Mash-Ups
    * Daten sind der Schlüssel zum Erfolg
    * Offene Web-APIs, Web-Standards, Online Web-Services und Web-Feeds
    * Raum für neuartige Services mit Netzwerkeffekten
    * Web 2.0 mehr als ein Name für das „neue Betriebssystem Internet“

B - Checkliste für Web 2.0 Kompatibilität:

   1. Service-Ansatz und keine proprietäre Software
   2. Kontrolle und Bereitstellung von Daten mit Netzwerkeffekten und einfacher Weiterverarbeitung (z.B. Mash-Ups)
   3. Offenheit gegenüber Nutzern und Entwicklern
   4. Generierung von Mehrwert durch Nutzerbeiträge
   5. Kosten steigen unterproportional zur Nutzeranzahl
   6. Einfaches und individuell gestaltbares Frontend
   7. Kostenlose Schnittstellen (APIs)
   8. Unabhängigkeit von Plattformen und Endgeräten
   9. Meist basierend auf SOAP-, REST- und AJAX-Technologie

C - Web 2.0 Vorreiter und Beispiele:

    * Flickr.com - jeder kann Fotos einstellen und mit Tags versehen und suchen
    * Wikipedia.com – Enzyklopädie bei der jeder Nutzer Einträge editieren kann
    * eBay.com – Jeder kann verkaufen und kaufen, kostenlose APIs (http://developer.ebay.com)
    * Google.com – Jeder kann Websites suchen und bewerben, offene APIs
    * Spamfilter-Produkte bei den jeder die Erfahrung anderer nutzt
    * Opensource-Projekte wie bei sourceforge.net
    * OpenBC.com – Networking über Crossverlinkung und Kontaktdaten
    * Eventful.com – Ein Kalender von jedem für jeden
    * Greasemonkey als Firefox-Extension zur individuellen Darstellung
    * Kijiji.com – Anzeigen von jedermann
    * ipod/itunes und podcasting (Audio-Dateien via RSS Feeds)
    * Tivo.com – TV-Recordings und mehr
    * www.Trachtenberg.com powered by eBay Motors & Google Maps
    * www.Housingmaps.com powered by Craigslist & Google Maps
    * Blogger.com – Weblogs und Blogs als neue Kommunikationsform

D - Web 2.0 Trends:

    * Das inkrementelle Web: Updates zu Informationen und Veränderungen von Websites und Content über RSS-Feeds
    * Planeten-Browser: World Wind und Google Earth
    * Neue Messaging-Formate: VoIP, Atoms, RSS, Mail, Blogs, Skype
    * Kostenlose Music- und Lausch-Downloads: podcast, mp3
    * Opensource z.B. auch bei den Gelben Seiten
    * Microsofts RSS Erweiterung SSE (Simple Sharing Extension) zum bilateralen Datenaustausch
    * Webservices auf der Microsoft Media Center Edition
    * Gemischte Produktkataloge und Datenbanken (API-Content-Pulling)
    * Übergreifende Researchmöglichkeiten
    * Neue Mobilfunkapplikationen für Standard-Web-Anwendungen
    * Verkehrsnachrichten in Echtzeit mittels eingebauter KFZ-Sender
    * Neue Kalender und Mailformate
    * Erweiterte Enterprise Web-Applications (CRM, ERP)

E - Zusatz: Web 2.0 und Windows im Vergleich:

Windows:

    * Windows ist eine Plattform
    * Windows ist eine Software
    * Windows hat andere Applikationen „besiegt“ (Netscape, Lotus 1-2-3, WordPerfect)
    * Lange Release-Zyklen
    * Windows war DIE Plattform für die PC-Ära
    * Windows arbeitete meist mit proprietären Formaten und Schnittstellen
    * Eine Firma entscheidet

Web 2.0:

    * Web 2.0 ist eine Plattform
    * Web 2.0 ist eine Infoware
    * Web 2.0 ist offen für alle Arten von Applikationen
    * Stündliche Updates möglich
    * Web 2.0 wird DIE Plattform der P2P-/Wireless-Generation und des Distributed-Computing
    * Web 2.0 basiert auf offenen Software-APIs und Webservices
    * Die Nutzer entscheiden
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden