Ich verspreche euch den Himmel OPUS DEI Peter HERTEL

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich verspreche Euch den Himmel. Geistlicher anspruch , gesellschaftliche Ziele  und kirchliche Bedeutung des OPUS DEI vonPeter HERTEL:                             

zuletzt erschienen 1990/1991 beim Patmos Verlag in Düsseldorf. (längst vergriffen ).Der Autor studierte Philosophie und Theologie und befaßt sich seit 17 Jahren mit dem Thema OPUS DEI.  In diesem Buch untersucht er anhand der vom Opus Dei selbst herausgegebenen Schriften, inwieweit diese mit den christlichen Grundprinzipien  in Einklang zu bringen sind. Das Opus Dei steht im Kreuzfeuer der Meinungen. Für seinen Gründer Josemaria Escriva de Balaguer Y Albas (1902-1975) war es eine gottgewollte Bewegung zur Rettung der katholischen Kirche vor dem drohenden Zerfall und dem Bedeutungsverlust. Für manchen Zeitgenossen ist es ein skandal, dem die kirchliche Autorität ein Ende machen sollte. Für seine Mitglieder und Freunde  stellt es den angemessenen Weg zur Heiligung des Altags der Christen dar.  Der Autor  zitiert zahlreiche schriftliche niedergelegte Worte des Gründers. Camino 60: gehorchen, sicherer Weg, .. blind dem Vorgesetzten gehorchen. Cronica 1972/Heft 2 Wenn ihr den rechten Geist habt, dann geht immer bei einem Priester des Werks  beichten. Auf politische und soziologische Fragen gibt das Werk keine Antwort. Das Werk behauptet von sich, Zugang zur absoluen Wahrheit zu haben, wobei die Freiheit des Einzelnen dabei ohne Bedeutung ist. Im Gegensatz zum Modernismus ist die Bewegung integralistisch, doch steht in den europäischen (westlichen) Demokratien der verlängerte Arm des Staates nicht zur Verfügung. Der Traum von einer Gesellschaft unter Leitung der Kirche ist nicht mehr realisierbar. Bescheidenheit und Demut, die als christliche Tugenden gelten, finden sich nur in den Schriften, in der Realität sucht  Opus Dei nach intelektuellen und gut verdienenden Mitgliedern, die Macht und  Ansehen vermehren. Opus Dei besitzt juristisch gesehen kaum etwas, aber das Vermögen und Einkommen der Mitglieder und der von ihnen gegründeten Stiftungen und sonstigen Organisationen steht dem Werk Gottes zur Verfügung. Das Werk sieht sich als unpolitisch, wendet sich aber vehement gegen die Befreiungstheologie in Lateinamerika und kooperiert dort zum eigenen Vorteil  mit den herrschenden und besitzenden Klassen und den Regierungen. Soziale  Fragen  sind für andere Organisationen. Ein sehr gut recherchiertes Buch, nicht spektakulär, aber sehr in die Tiefe gehend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden