IPHONE US VERSION - by Creative-Store-Mainz

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mein Erstkontakt mit dem iPhone war in einem Gravis Shop in Hamburg vor etwa 3 Monaten. Ich war ziemlich skeptisch, weil ich der Meinung war, dass hinter der schönen Fassade nicht viel steckt. Das Gespräch mit dem Mitarbeiter war auch lustig - das Apple-Freak typische "ich rede mir die Fakten schön, bis sie sich ändern".

Ich: "Der eingebaute Lautsprecher klingt ja ziemlich schlecht."
Verk.: "Der ist ja auch nur für Klingeltöne."
Ich: "Mal ein Nokia N95 gehört?"

Ich: "Ach, kein Wechselakku."
Verk.: "Das Gerät ist ja nun sehr flach. Das ist da technisch gar nicht möglich."
Ich: hole mein HTC S620 aus der Tasche, das genauso flach ist und mache den Akkudeckel auf.

Ich: "Google Maps kann kein GPS?"
Verk.: "Nein, aber Sie können eingeben wo sie sind."
Ich: "..."

Damit war das Thema iPhone für mich eigentlich erledigt.

Die integrierten Anwendungen habe ich mir noch nicht alle angeschaut. Der Webbrowser Safari ist jedoch toll! Ich habe noch nie einen so guten Browser auf einem mobilen Gerät gesehen. Sehr schnell (zumindest über WLAN ;) und bietet AJAX u. Javascript Unterstützung. Die Darstellung von Websites sieht aus wie auf dem Desktop-Rechner. Perfekt!

Das Mail Programm ist so naja... Es sieht gut aus, ist einfach zu bedienen, aber ich habe z.B. keine Ahnung wie viel KB von jeder Mail runter geladen werden oder ob es die ganze Mail ist. Es gibt dafür keine Einstellung - ich vermute dass ein kleiner Teil der Mail geladen wird und beim Lesen und Scrollen dynamisch nachgeladen. Das ist allerdings lediglich meine Vermutung.

Leider gibt es keine Exchange-Anbindung: Mails können zwar über IMAP abgerufen werden, aber nun mal auch nicht so flüssig wie bei Windows Mobile Geräten mit Exchange-Prokoll und Push Mail. Zudem werden unterwegs Kontakte und Kalender nicht mit dem Server synchronisiert, sondern nur am Desktop über iTunes. Ich ziehe daraus den Schluss, dass das iPhone für Business-Anwender eher weniger geeignet ist.

Die Synchronisation mit iTunes läuft gut - wie mit jedem iPod. Was mir noch sehr gut gefällt, ist das automatische Roamen zwischen WLAN und EDGE/GPRS. Je nachdem, was aktuell verfügbar ist, wird automatisch genutzt. Ein manuelles Ein- und Ausschalten von WLAN wird somit unnötig.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden