IFAC - BLINDMUTTERN aus Nylon mit Messinggewindeeinsatz

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
  • Die IFAC-Blindmuttern werden aus Nylon AP 100 hergestellt.
    Nylon AP 100 ist das härteste bekannte Ausgangspolyamid und besitzt deshalb in der Reihe der Polyamide die besten mechanischen Eigenschaften.
  • Der Schmelzpunkt liegt bei 255 °C, wodurch die IFAC-Blindmutter höheren Temperaturen standhält.
    Nylon ist übrigens ein ausgezeichneter Wärmeisolator.
  • Nylon AP 100 zeichnet sich, von seltenen Ausnahmen abgesehen, durch eine gute chemische Beständigkeit aus.
    Es verhält sich sehr gut gegenüber Ölen und Fetten, petroleumhaltigen Produkten (Kraftstoff, Lackbenzin …),
    Ketonen (Acetone, Methyläthylketon …), gewissen Kohlenwasserstoffen, Alkoholen (Glykol, Glyzerin), Ester, Äther und gewöhnlichen Lösungsmitteln

Arbeitsweise:


Sie bohren ein Loch


… setzen die Blindmutter ein …


… befestigen die Blindmutter, indem Sie mit Hilfe des Bauteiles auf den Setzkopf der Blindmutter drücken
(um ein Durchdrehen des Nylonteiles der Blindmutter zu verhindern) …


… und drehen die Schraube fest.
Demontage: Das befestigte Bauteil können Sie durch Lösen der Schraube jederzeit entfernen.


Falls Sie die IFAC-Blindmutter wieder entfernen wollen, drehen Sie eine entsprechende Schraube
in die Gewindemessinghülse ein und drücken damit den Messingeinsatz zum Schaftende.

Bitte besuchen Sie auch unseren eBay-Shop

Wenn Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen hat, würde es mich freuen, wenn Sie diesen als Hilfreich markieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden