IBM, Intel, SUN oder AMD Phenom? Darauf sollten Sie beim Prozessoren-Kauf achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

IBM, Intel, SUN oder AMD Phenom? Darauf sollten Sie beim Prozessoren-Kauf achten

Der Prozessor gilt als Herz eines Computersystems. Ob Laptop, Smartphone oder Server: In jedem dieser Systeme verarbeitet der Prozessor im Sekundentakt Programmbefehle und Daten aus dem Speicher. Die zentrale Recheneinheit (CPU) ist von verschiedenen Herstellern erhältlich und kann einen oder mehrere Rechenkerne beinhalten. Je mehr Rechenkerne zur Verfügung stehen, umso realistischer ist eine schnelle parallele Bearbeitung mehrerer Anfragen und Prozesse. Sie können Intel-Prozessoren und Server-CPUs für verschiedene Systeme kaufen. Der Kauf eines Mainboards mit Prozessor kann sinnvoll sein. Doch worauf müssen Sie noch achten? Lesen Sie hier, wie Sie die passende CPU für Ihren PC oder Server finden.

 

Businesstauglich: Der passende IBM-Prozessor für Server

Suchen Sie für umfangreiche Datenbanksysteme mit Tausenden von Anfragen nach einem schnellen Prozessor mit hoher Taktrate, zwei oder mehr Rechenkernen und uneingeschränkter Multitasking-Fähigkeit, ist IBM Power das richtige Stichwort. Hierbei handelt es sich um leistungsstarke Mikrochips, die seit Jahrzehnten vor allem in Servern zum Einsatz kommen. Kein Wunder: Taktraten von bis zu 4 Gigahertz und mehr, gigantische L2- und L3-Caches sowie bis zu zwölf Rechenkerne zeichnen aktuelle Power-CPUs für IBM-Server aus.

 

Sun UltraSPARC: Server-Rechenpower seit 1995

Ist die IBM-Variante eine Spur zu groß für Ihre Anforderungen und setzen Sie seit Jahren auf Sun-Systeme, lautet unsere Empfehlung im Bereich der Server-CPUs UltraSPARC von Sun Microsystems. Die Prozessoren eignen sich für Serversysteme und befinden sich seit 1995 in Umlauf. Aktuelle Sun-Prozessoren sind als Multi-Core-CPUs mit großzügigem Cache und hoher Taktrate verfügbar.

 

Spitzenreiter unter Heim-PCs und Servern: Mehrkern-CPUs von Intel

Geht es nicht um den Kauf eines reinen Server-Prozessors, greifen viele Kunden automatisch zu Intel. Wir empfehlen den Kauf von Intel-Prozessoren, da sie sich für ein weites Feld und eine Vielzahl von Systemen eignen. Sie können schnelle Hexa- und Octa-Core-Prozessoren für Server kaufen oder Ihrem Gaming-PC einen Intel Core i7 mit vier taktfreudigen Rechenkernen spendieren. Achten Sie beim Kauf auf die genaue Bezeichnung der CPU, um sicherzustellen, dass sie zu Ihrem Mainboard passt.

 

Schlau sein und sparen: AMD Phenom für anspruchsvolle Systeme

AMD-Prozessoren sind für viele Käufer eine günstige Alternative zu Intel-CPUs. Sie können beim Kauf nicht nur sparen, sondern gleichzeitig anspruchsvolle Systeme optimal bestücken. Sowohl in Heimcomputern als auch in Serversystemen kann ein AMD Phenom zum Einsatz kommen. Eine Multi-Core-Architektur und hohe Taktraten zeichnen das leistungsstarke Spitzenmodell von AMD aus.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden