Hut ab! Antike Kopfbedeckungen genau betrachtet

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hut ab! Antike Kopfbedeckungen genau betrachtet

Warum antike Kopfbedeckungen kaufen?

Was für viele Menschen nur ein „alter Hut“ ist, fasziniert wiederum andere, die auf der Suche nach antiken Liebhaberobjekten sind. Alte Kopfbedeckungen zu besitzen oder sie vielleicht sogar zu sammeln ist eine wahre Leidenschaft. Ein Hauch von Nostalgie umgibt diese teils museumsreifen Stücke. Manch einer kauft sich einen antiken Hut oder Helm auch für Mottopartys als Zubehör außergewöhnlicher Verkleidungen. Kopfbedeckungen gab es in allen Zeitepochen und Kulturen. Sie dienten aber nicht nur als Schmuck, sondern auch in vielen Fällen als Schutz. Die Auswahl bei eBay ist groß, daher finden Sie in diesem Ratgeber als Hilfestellung einen Überblick über die verschiedensten alten Stücke sowie allgemeine Tipps und Infos zu antiken Kopfbedeckungen, um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern.

Welche Arten antiker Kopfbedeckungen gibt es?

Zuerst wird jeder beim Thema Kopfbedeckungen an Hüte denken. Doch es gibt noch sehr viel mehr Arten oder Formen. Wenn man genau weiß, wofür man seine antike Kopfbedeckung verwenden möchte, fällt die Wahl leichter. Vielleicht gibt es bestimmte Vorlieben oder Interessen, für die noch Accessoires benötigt werden. Oder Sie sind auf der Suche nach einem weiteren Objekt zur Ergänzung einer bestimmten Sammlung. Die einzelnen Kategorien und Themen, in die antike Kopfbedeckungen aufgegliedert werden können, sollen Ihnen bei der Orientierung helfen.

Antike Kopfbedeckungen im Allgemeinen

Kopfbedeckungen werden sowohl von Damen als auch von Herren getragen. Neben dem klassischen Hut zählt die Mütze zu den wohl bekanntesten Accessoires für den Kopf.

Mützen, Kappen, Hauben und Helme

Während der Hut eine umlaufende Krempe besitzt, gibt es Mützen in den verschiedensten Formen. Neben der beliebten Zipfelmütze kennen wir Schirmmützen, die häufig zu Uniformen getragen werden. Weiter finden Sie Pudelmützen, sogenannte Schiebermützen und Tellermützen, wie man die Kopfbedeckungen der Mitglieder von Studentenverbindungen auch nennt.
Eine Kappe ist eine Art Schirmmütze, die in den Vereinigten Staaten entstand und zunächst nur von den Jugendlichen getragen wurde. Sie ist häufig als Baseballkappe mit Emblemen der Teams zu finden.
Badekappen sind originelle Zeitzeugen aus den 20er- bis 70er-Jahren. Sie sind besonders bei Frauenmodellen mit kultigen Blümchen, Gummimotiven oder auch künstlichen Haarteilen verziert.

Hauben wurden im Mittelalter von Frauen getragen und bestehen aus feinem Stoff oder Seide, teils mit Rüschen am Rand. Helme gehören zu den wohl ältesten Kopfbedeckungen der Menschheitsgeschichte. Sie sollten den Kopf vor Verletzungen beim Kampf oder in neuerer Zeit beim Sport oder bei der Arbeit schützen.

Kopfschmuck

Weitaus ungewöhnlichere Objekte findet man im Bereich des Kopfschmucks. So gibt es die verschiedensten Arten aus Federn, Stoff oder Perlen. Man denke hierbei an indianische Kopfbedeckungen, Schleier, Tücher, Perlenstirnbänder oder Turbane, die zusätzlichen Schutz vor Hitze bieten. Schließlich finden sich auch antike Kopfbedeckungen, die als Prestigeobjekte getragen wurden und Macht symbolisierten wie die Krone, das Diadem oder auch in Zeiten des Barock die Allongeperücke. Diese gibt es auch heute noch in manchen Bereichen der hohen Justiz. Sie ist eine zumeist aus Tierhaar gefertigte Lockenperücke, die mit langem Haar und Mittelscheitel bis hin zur Brust reicht und nur von Männern getragen wird. Auch im alten Ägypten wurden bereits Perücken getragen, und zwar sowohl von Männern als auch von Frauen.

Antike Kopfbedeckungen nach Berufen und Themen

Nicht nur Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Auch viele Erwachsene haben Freude daran, in andere Rollen zu schlüpfen. Wer einer bestimmten Berufsgruppe angehört oder sich besonders dafür interessiert, entscheidet sich gerne für den Kauf antiker Kopfbedeckungen zu eben diesem Thema. Bei eBay finden sich Hüte, Mützen, Kappen und Hauben zu den verschiedensten Berufen.

Kopfbedeckungen aus Verkehr und Transport

So gibt es zum Beispiel zum Thema Transport und Verkehr alte Eisenbahnmützen mit imposanten Abzeichen und Verzierungen. Schirmmützen für Piloten, uralte Fliegerkappen aus Leder und sogar seltene Stewardessen-Schiffchen bringen jeden Liebhaber der Fliegerei zum Schwärmen. Antike Chauffeur- und Taxifahrermützen sind immer wieder beliebte Verkleidungs- oder Sammlerstücke. Genauso begeistern antike maritime Kopfbedeckungen wie Kapitäns- und Fischermützen oder auch historische Seemannskappen die Freunde der Seefahrt. Weiter finden Sie eine Auswahl antiker Polizeihüte und Feuerwehrhelme oder auch alte militärische Kopfbedeckungen wie Stahlhelme.

Von der Pickelhaube bis zum Schornsteinfeger-Zylinder

Noch mehr Aufsehen erregen aber die antiken Pickelhauben, die teils reich verziert sind. Für Sammler antiker Kopfbedeckungen gehören solche Stücke zu den besonderen Schätzen. Wer nach Schirmmützen im Bereich Uniformen sucht, hat die Qual der Wahl. Insgesamt wird man in den verschiedensten Berufsfeldern und Themengebieten immer fündig. Die Auswahl ist sehr umfangreich und wird schließlich ergänzt durch alte Kochmützen, Jägerhüte oder Zylinder von Schornsteinfegern.

Helme und Hüte aus Beruf und Freizeit

Auch historische Trachtenhüte sind beliebte Sammlerstücke. Für Liebhaberinnen alter Kopfbedeckungen gibt es antike Zofen- und Schwesternhäubchen aus feinster Seide oder Leinen. Weitere interessante und außergewöhnliche Stücke sind Tropen- oder Imkerhelme. Antike Helme gibt es auch im Bereich des Sports. Football- oder Eishockeyhelme sind beliebte Sammlerstücke für wahre Fans. Bei eBay werden auch Rennfahrer-, Fahrrad- oder alte Motorradhelme angeboten. Diese originellen Stücke nennt man auch Halbschalen, da sie meist nur den oberen Teil des Kopfes bedecken und mit einem Lederriemen am Kinn geschlossen werden. Sie eignen sich auch gut für Privat- oder Vereinssammlungen oder für historische Ausstellungen zum Thema Verkehr. Im Bereich Handwerk finden sich antike Bau- und Bergarbeiterhelme mit angebrachten Grubenlampen.

Antike Kopfbedeckungen nach Ländern und Kulturen

Bei allen Kulturen dieser Erde unterscheidet sich die Bekleidung. Dies hat zunächst klimabedingte Gründe, denn die Menschen müssen sich der jeweiligen Witterung anpassen. Auch wird überall der Begriff „Mode“ unterschiedlich definiert. Der historische Hintergrund und die Entwicklungsgeschichte eines Landes nehmen letztlich auch Einfluss auf die Kleidung. So sind auch die Kopfbedeckungen überall unterschiedlich. Manche können auf uns ungewöhnlich wirken, manche sehr vertraut.

Hutmode aus Frankreich: Chapeau Claque und Baskenmütze

Das wohl bekannteste Objekt im Bereich antiker Kopfbedeckungen ist der allseits beliebte Chapeau Claque, was aus dem Französischen übersetzt soviel wie Klapphut oder Faltzylinder bedeutet. Dieser edle Hut ist in den meisten Fällen tiefschwarz und satinglänzend. Es gibt ihn aber auch in Weiß und anderen Farben. Er war und ist der perfekter Begleiter für jeden Gentleman und sieht edel aus zu einem Frack oder Gehrock. Wer solche Zylinder sammelt, hat den Vorteil, dass diese antiken Stücke platzsparend zusammengeklappt werden können. Besondere Objekte sollten immer in speziellen Hutkartons aufbewahrt werden. Zu den Klassikern aus Frankreich zählen auch die typische Baskenmütze oder das Barett.

Very British: Melone und Bowler

Very British präsentiert sich die sogenannte Melone oder auch der Bowler, benannt nach seinem Londoner Erfinder. Durch den großen Komiker Charlie Chaplin wurde sie weltweit bekannt. Sie besteht aus dunklem Filz und es gibt sie sowohl für Männer als auch für Frauen.

Vom Cowboyhut bis zur russischen Fellmütze

Für Wildwest-Fans finden sich alte Cowboy- und Westernhüte sowohl aus Leder als auch aus Stoff oder Filz. Aus Mexiko stammt der Sombrero, der aus Strohgeflecht hergestellt wird. Dieser ist nicht zu verwechseln mit dem spanischen Sombrero, der häufig beim Flamenco getragen wird und in der Regel aus Wollfilz besteht. Auch hier gibt es Varianten für Männer und für Frauen. Die russische Fellmütze oder der europäische Pelzhut sind traditionsreiche Sammlerobjekte in den unterschiedlichsten Varianten.

Exotische Kopfbedeckungen: vom Reishut bis zum Indianerkopfschmuck

Wer es etwas exotischer mag, der kann sich einen asiatischen Kegel- oder Reishut zulegen. Diese Kopfbedeckung wird vornehmlich in Vietnam getragen, besteht aus Reisstroh oder Palmenblättern und wird mit einem Stoffriemen am Kinn befestigt. Freunde der mittelöstlichen Kultur können über unterschiedliche Turbane aus Indien oder Pakistan staunen, die es bei eBay zu bewundern gibt. Hier finden sich auch noch weitere antike Kopfbedeckungen aus Stoff und Geschmeide, wie indische Tücher und Schleier. Zu den beliebten Klassikern aus anderen Ländern zählt natürlich der Indianerkopfschmuck. Diese farbenfrohen Objekte gibt es als Federhauben oder auch als Lederstirnbänder mit nur einer oder vereinzelten Federn.

Edle antike Kopfbedeckungen: von der Krone bis zur Allonge-Perücke

Manche Sammler antiker Kopfbedeckungen lieben es, besonders ausgefallene oder wertvolle Objekte auszustellen und zu präsentieren. Hier eignen sich Kronen und Diademe, die geschichtsträchtige Zeugen alter Monarchien oder Herzogtümer sind. Wer eine solche Sammlung oder ein rares Einzelstück besitzt, kann mit Recht stolz darauf sein. Zu guter Letzt seien hier noch antike Perücken genannt. Allonge-Perücken mit langem Haar aus der Zeit des Barocks und Ludwigs XIV. sind seltene und ausgefallene Stücke. Bei eBay gibt es solche Objekte hauptsächlich für Puppen. Es gibt aber auch Haarteile oder alte Toupets. Als Sammlerobjekt in der Vitrine eines Friseurs werden sie sicher zum Blickfang. Natürlich können sie auch als ausgefallener Kopfschmuck verwendet werden. Für solche Stücke, die meist Dachbodenfunde sind, empfiehlt es sich aber, sie vor Gebrauch zu reinigen oder auch zu desinfizieren.

Weitere Tipps zu antiken Kopfbedeckungen

Nachdem Sie nun einen kleinen Einblick in die unterschiedlichsten Arten antiker Kopfbedeckungen, deren Herkunft und Verwendungsmöglichkeiten gewonnen haben, wird es sicherlich nicht schwer sein, bei eBay das oder die geeigneten Objekte zu finden. Natürlich spielt das zur Verfügung stehende Budget eine Rolle. Wenn Sie sich dann entschieden haben, ist es sinnvoll, besonders bei wertvollen Objekten die Beschreibung nochmals gut zu studieren und gegebenenfalls  das Internet oder spezielle Fachliteratur zurate zu ziehen. Denn manchmal werden, wenn auch unwissentlich, unkorrekte Angaben zu Alter oder Herkunft gemacht. Wenn Sie sich schon von vornherein über die Lagerung oder Präsentation des Objekts im Klaren sind, könnten gewisse Vorkehrungen, wie vielleicht die Anschaffung einer Sammlervitrine, vorteilhaft sein. Wenn Sie dann Ihre Liebe zu antiken Kopfbedeckungen entdeckt haben, werden Sie sich immer wieder über jedes neu hinzugekommene Stück freuen und es in Ehren halten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden