Hundeerziehung!Kommando:Aus!Aktuell!

Aufrufe 51 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
    

             



Willkommen als Leser bei rallytour.

Kommando,Aus, muß dem Hund beigebracht werden!

Einführung!

Ein Hund betrachtet beispielsweise Stöckchen,Bälle,Schuhe,Lappen usw.als Beute.Zum besseren Verständnis mal ein Beispiel.Es haben bestimmt

einige von euch schon mal einen Hund gesehen der einen Wischlappen hin und her geschüttelt hat.Das ist ein typisches Verhalten von Hunden die solch

einen Lappen als Beute betrachten.Ein Hund wird niemals freiwillig seine Beute abgeben.Warum sollte er das auch machen?


Kommando:Aus!

Das Kommando wird angewendet wenn der Hund von etwas ablassen soll.Durch das typische Beuteverhalten muß dem Hund das beigebracht

werden.Hierzu wird als Grundlage folgendes genommen:Der Hund bringt mir seine Beute(Bällchen)und dann bekommt er ein Leckerchen.Der Hund

wird seine Beute erst loslassen wenn ihr ihm ein Leckerchen zeigt.In schwierigen Fällen sollte Fleischwurst verwendet werden

Hunderassen

Bei Schäferhunden beispielsweise werden andere Methoden angewendet.Hier empfehle ich einen speziellen Hundeverein und keine Hundeschule.

Kommando:Aus

Das kann spielerisch geübt werden,weil die Methode die effektivste ist.Der Lernerfolg ist hoch und macht Spaß.Spielt der Hund beispielsweise mit

einem Schuh kann hier schon das Kommando,Aus,angewendet werden.Bei der Aussprache von ,Aus sollte das S nicht scharf ausgesprochen

werden.Desweiteren sollte darauf geachtet werden das in einem ruhigen Ton gesprochen wird.Innere Unruhe überträgt sich auf den Hund.Dann sollten

solche Übungen nicht gemacht werden.

Weitere Ratgeber von mir einfach das Bild anklicken.





Gruß Ralf(rallytour)


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden