Hühner ziehen Ratten an - stimmt das?

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Aus langjähriger Erfahrung mit Geflügelhaltung kann ich hier beruhigen: in dieser Form stimmt das nur unter bestimmten Umständen. Nämlich dann, wenn man Fehler in der Tierhaltung begeht.

Wichtig ist die Hygiene

  • Der Hühnerstall muss regelmässig entmistet werden; hierzu hat man am Hühnerstall auf der Rückseite eine Reinigungstür, die den direkten Zugriff in die Kotgrube unterhalb der Sitzstangen ermöglicht. Einmal pro Woche, besser noch zweimal, sollte man hier ausräumen und neue, saugfähige Einstreu einbringen.
  • Die Hühner entleeren den Darm auch auf ihren Freilauf- und Scharrflächen (aber nie in die Nester); daher ist ein Wechselauslauf hilfreich: ein Drittel der Fläche ist aktuell der Auslauf, das zweite Drittel ist abgesperrt und wird spatentief umgegraben, das dritte Drittel wird mit frischem Gras oder einer Klee-/Grasmischung mit Wildkräutern eingesät. Dadurch sinkt die Keimzahl, die Hühner bleiben auch gesund und haben weniger Parasiten.
  • Ausreichend Platz schaffen; je dichter die Population und je kleiner die Lebensfläche pro Huhn, desto größer die Gefahr durch Parasiten, Schmarotzer und Keime.

Die größere Gefahr geht übrigens von den Nesträubern aus (Eichhörnchen, Elstern, Krähen usw.), auch Ratten als Allesfresser werden natürlich dann angelockt, wenn längere Zeit Eier in den Nestern verbleiben. Also zweimal am Tag die Nester leeren! Der Igel frisst zwar auch mal ein rohes Ei, ist aber hier wohl eher keine Gefahr. - Schutz der Hühner gegen Fuchs, Marder/Wiesel, Iltis je nach örtlichen Gegebenheiten. Freilaufende Katzen gehen übrigens durchaus auch mal auf kleinere Hühnerrassen (Seidenhühner, Perlhühner) und vor allem auf Junghühner.

Die "Gefahr" durch Ratten ist durch Hühnerhaltung also nicht größer als durch die gelben DSD-Müllsäcke, die in ganz Deutschland regelmäßig die Gegend verschandeln.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber