Hsndy Siemens S65

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich in diesem Bereich habe ich eine bittere Pille schlucken müssen, wenn es um Garantieansprüche bei Defekten gibt.

Im Aug. 2005 erwarb ich ein S65, neu. Nach kurzem Einsatz wurde es dann gegen ein anderes ausgetauscht. Nachdem das gute Stück dann einige Monate im Schrank gelegen hatte, wollte ich es einem Freund ausleihen. Das Handy nahm keine SIM-Karte mehr an. Also wandte ich mich an Siemens. Nach einem Tag wurde das Handy abgeholt. 2 Wochen später erhielt ich es dann zurück, ohne Akku und ohne Schale und nicht repariert.

Auf Anfrage teilte man mir mit, ich habe ja keinen kostenpflichten Reparaturauftrag erteilt. Was mich doch sehr verwunderte. Wieso kostenpflichtiger Reparaturauftrag, es war doch noch Garantie drauf. Also das Handy wurde ein zweites Mal abgeholt und kam im gleichen Zustand wieder zurück. Fehlerdiagnose: mechanischer Kartenleser defekt.

Auf Rückfrage bei Siemens erhielt ich dann die Auskunft, "man kann nicht feststellen, wodurch dieser Fehler entstanden sei und aus diesem Grunde fällt eine Reparatur nicht in die Garantie".

Na, wenn da keine Freude aufkommt, weiß ich es nicht. Durch Ausschluß sämtlicher evtl. auftretender Defekte bei einem Handy (weil man es ja nicht feststellen kann, ob unsachgemäßge Behandlung oder nicht) häufen sich in meinem Schrank mittlerweile die "Handyleichen".

Schlagwörter:

S65

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden