Hotelgutscheine

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Leider habe ich diese Ratgeberseite erst jetzt gefunden und möchte Euch ebenfalls über meine Erfahrungen berichten. Seit 12/05 habe ich schon mehrere Gutscheine ersteigert, beginnend mit dem Parkhotel Grafenau, das gerade jetzt mit Negativ-Schlagzeilen von sich reden macht.
Meine beiden Gutscheine habe ich Ende Mai/Anfang Juni noch problemlos einlösen können.
Ich habe noch bekommen, was ich bezahlt hatte, aber das war wohl einfach nur Glück. Andernfalls wäre es für mich wohl beim einmaligen Versuch geblieben, was im Nachgang betrachtet, sehr schade gewesen wäre.

Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht, man sollte allerdings die Artikelbeschreibung GENAU lesen, damit das Schnäppchen auch Schnäppchen bleibt.
Es kann nie schaden, vor dem Gebot einen Atlas zurate zu ziehen, denn nur, um ein Beispiel zu konstruieren, manches Hotel "in der Nähe von München" hat mit München nicht mehr gemein, als daß es in Bayern liegt.
Ich ersteigere gern WE-Arrangements mit Zusatzleistungen, wie Candle-Light-Dinner oder Welness-Anwendungen, die ich auch gern verschenke.

Bisher habe ich mit dem Anbieter Travel Service gute Erfahrungen gemacht. Die Gutscheine sind hübsch gestaltet, ohne Preis und als Geschenk hübsch anzusehen.

Wir waren z.B. schon im Hotel "Schöne Aussicht" in Leissling (in der Nähe von Naumburg).
Es liegt leider unmittelbar an einer vielbefahrenen Hauptstraße, es ist also immer sehr laut  und das Frühstück ist nur etwas für Puristen.
Allerdings waren in dem Arrangement eine Vielzahl Zusatzleistungen enthalten, die diesen Mangel aufwogen. Das Zimmer war ansprechend, das Candel-Light-Dinner vorzüglich, es gab zwei Kino-Karten und Karten für die Allwetter-Rodel-Bahn gleich gegenüber vom Hotel.und einen Turmaufstieg auf eine nahe gelegene Burg.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis war mehr als in Ordnung.

Ein WE im Intercity-Hotel Freiburg i.Br. würde ich ebenfalls als rundum toll und gelungen bezeichnen, hätte mir das Personal im Frühstücksrestaurant nicht am Abreisetag für eine Thermoskanne Kaffee 12 € (zum Mitnehmen) abgeknöpft. DAS fand ich denn doch unverschämt, schließlich hätte ich mein Frühstück bis Mittag ausdehnen und dabei so nach und nach einen Eimer Kaffee kostenlos austrinken können. 5 € wären auch angemessen gewesen, auch wenn ich bisher noch nie in einem Hotel dafür bezahlen mußte.
Im Nachgang habe ich mich beim Management deswegen beschwert und nach einer Woche bekam ich ein Päckchen mit einem netten Entschuldigungsschreiben und einer Flasche Sekt.
Nachdem diese Kritikpunkt zu meiner Zufriedenheit erledigt wurde, kann ich dem Hotel guten Gewissens die volle Punktzahl meiner privaten Bewertungsliste zusprechen, denn alles andere war beanstandungsfrei, Zimmer, Service, Frühstück top.

Im August habe ich direkt über die Hotelkette Mariott ein ähnliches Arrangement in Braunschweig ersteigert.
Der Gutschein ist ebenfalls ansprechend gestaltet und ohne Preis.
Eine gewünschte Aufbettung für mein Enkelkind konnte ich kosten- und problemlos zubuchen.
Das Hotel ist zentral gelegen und Zimmer und Service haben gehalten, was dem Image von Mariott entspricht. Tolles, reichhaltiges  Frühstück und leckeres Candel-Light-Dinner. Lediglich 7,50 € für das Frühstück und das Menü a la carte für das Kind gingen extra, waren aber auch nicht Bestandteil der Auktion. In der Lobby haben die Gäste kostenlosen Internetzugang, was besonders ich sehr zu schätzen wußte. Von dort aus habe ich das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter ersteigert, ein WE-Arrangement, incl. Welness, in Stralsund.
In Summe: Alles bestens

Bisher sind meine Erfahrungen durchweg positiv. Ich hatte auch nie den Eindruck, als Ebay-Kunde Gast 2. Klasse zu sein - erwarte aber auch nicht, daß mir für einen Schnäppchen-Preis die Fürsten-Suite zugewiesen wird.
Manchmal klappt nicht gleich der erste Wunschtermin, aber a) kann man im Vorfeld schon direkt die Verfügbarkeit abklären und b) haben sich bisher alle Anbieter bemüht, den Termin passend zu machen.

Im Ergebnis meiner Erfahrungen habe ich für das kommende Weihnachtsfest weitere Gutscheine ersteigert und hoffe, daß ich auch in Zukunft nur Gutes berichten kann, werde mich aber auch nicht scheuen, über eventuelle Mängel zu berichten.

Jeder, der hier einen Beitrag einstellt, sollte aber fair berichten und überzogene Forderungen außen vor lassen. Wer Mängel sucht, wird natürlich auch welche finden. Für die Hoteliers bietet Ebay die Möglichkeit, ihre Häuser auch außerhalb der Saison durchgängig zu belegen. Das ist sicher allemal billiger, als leere Zimmer bei laufenden Kosten. In diesem Sinne sind Ebay-Kunden sicher "Lückenbüßer", aber kein kluger Hotelier wird das einen Gast spüren lassen. Der Zufalls-Gast könnte ja als Vollzahler wiederkommen oder das Haus weiterempfehlen. Die billigste und beste Werbung ist und bleibt ein zufriedener Gast oder Kunde.






Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber