Hotel am Kurpark in Bad Eilsen (Nie wieder!!!)

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Meine Frau und ich wollten einige ruhige Tage in Bad Eilsen und haben über ebay einen Gutschein für dieses Hotel ersteigert. Leider können auch wir nicht gerade positives über dieses Hotel sagen.

Vorsicht bei abgelaufenen Gutscheinen. Auch wenn der Gutschein "einen Tag" abgelaufen ist, wird dieser nicht mehr angenommen und der Differenzbetrag zum regulären Preis zusätzlich verlangt. Es nutzt auch nicht vorher anzufragen ob der Gutschein dann trotzdem noch gilt. (Obwohl wir bereits ein halbes Jahr vorher angefragt haben und das Hotel zu den von uns angefragten Terminen nichts frei hatten. Vom Hotel wurde uns ein Termin nach Ablauf des Gutscheines angeboten, den wir auch nutzen wollten!!!!). An Gespräche und Vereinbarungen kann man sich komischerweise dann nicht mehr erinnern. Man kann dann entweder das Zimmer nicht nehmen (Zitat: "dann benötige man jedoch eine Reise Rücktrittsversicherung "  ????) oder man bezahlt den Differenzbetrag zum regulären Preis. Das ist dann schon ein sehr schöner Urlaubsanfang, wenn man eine lange Anfahrt hinter hat und so begrüsst wird.

Als ebay Gutschein Nutzer kommt man sich vor, wie Gäste zweiter Klasse!!! Man wird recht unfreundlich behandelt. Auf Reklationen wird irgendwie nicht eingegangen oder diese werden überhört.

Die Zimmer sind recht einfach gehalten. Man sollte kein empfindliches Gleichgewichtsempfinden haben. Der Fußboden auf den oberen Fluren ist abschüssig. Selbst im kleinen Zimmer merkt man das Gefälle recht stark. Das Stille Örtchen besucht man am besten schräg, da man sich sonst an der gegenüberliegenden Wand die Knie stösst. Das Essen ist ein "3 Gänge Menu". Es besteht aus einer Vorsuppe (muss man sich aus einen großen Topf selber nehmen), einen Hauptgang der serviert wird und einen Nachtisch.Das Frühstück besteht aus einem Buffet, an dem man sich Aufschnitt, Käse und Müsli selber holen kann. Die aufgebackenen Brötchen scheinen von einem Discounter mit dem Großen A zu sein. Dort bekommt man diese in Tüten abgepackt. Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, wie dieses Hotel an seine 2-3 Sterne gekommen sein mag. Ach so, unser Willkommens Korb bestand aus einen Apfel, einer Birne und einer Banane in einen Körbchen.

Wir haben etwas aus diesem Urlaub gelernt, dieses Hotel werden wir wohl nicht mehr besuchen und werden zuküntig vorher alles detailliert schriftlich per E-Mail festhalten. Unbedingt den E-Mail Verkehr mitnehmen!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden