Hotel Schloss Reichenow, Reichenow

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Unsere Tochter schenkte uns zum Hochzeitstag einen Wochendendaufenthalt im "Rosenzimmer" des Schlosshotels Reichenow. Dies für teures Geld.

Erwartungsvoll fuhren wir dorthin und wurden bereits bei der Ankunft enttäuscht. Die Rezeption befand sich in einem kleinen Raum, in dem auch irgendwelcher Schnickschnack verkauft wurde. Das "Rosenzimmer" war erbarmungswürdig. Verstaubt mit Plastikblumen geschmückt, die schon sehr lange auf eine Reinigung warten mögen. Knarrende Dielen, aber das soll ja in einem Schloss üblich sein. Zusammengewürfeltes Mobiliar. Nichts fürstliches oder wie man sich ein Schloss vorstellt. Das Frühstückbuffett war das Allerletzte. Kein Warmanteil, trockene, aufgebackene Brötchen. Meine Tochter wollte uns mit ihrem Mann zum Frühstück überraschen und musste für diese armselige Darbietung pro Person 20.-€ bezahlen. Montag früh waren wir die einzigsten Gäste am Frühstückstisch. Da wurde kein Buffet aufgetafelt. Zwei Scheiben Wurst, zwei Käse pro Person. Dazu einige Töpfchen Marmelade. Pro Person zwei Brötchen. Natürlich aufgebacken. Auf meinen Wunsch nach einem dritten Brötchen wurde erwidert: "Da muss ich erst noch eines aufbacken, das dauert zwanzig Minuten".

Fazit: Nie wieder "Schloss Reichenow"

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden