Hotel Prada - Bad Orb

Aufrufe 33 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,

wir kommen gerade von unserem Wellness-Wochenende aus Bad Orb zurück und wir können es nicht empfehlen. Es fing damit an, dass der "wahrscheinlich" Inhaber einen Scherz versuchte: "Für Sie liegt keine Reservierung vor". Nun denn, es war ein Versuch, einen Witz zu machen....
Das Hotel selber ist auch nicht so wirklich toll. Die Lobby mit ein paar älteren Sitzgelegenheiten ausgestattet. Zwar bunt gehalten, relativ dunkel und wirkt daher völlig trist und hat null Wohlfühlatmosphäre. Die Zimmer sind auch nicht der Bringer. Im Badezimmer hing die Toilettenspülungstasten teilweise heraus. Die Handtücher sahen schon sehr abgenutzt und ausgefranst aus (obwohl ich auch damit leben kann). Das Bad ist komplett bis an die Decke gefliest. Die Fliesen in einer Art dunklem Blau, mit zwei kleinen Lampen (davon eine kaputt) welches das ganze Bad sehr düster erscheinen ließ. Das Zimmer einfach eingerichtet. Der Boden komplett gefliest (also sehr kalt). Das Bett sahr eher aus wie ein großes Schlafsofa, obwohl es bequem war. Die Möbel sind sehr einfach gehalten und es könnte vor allem etwas öfters Staub gewischt werden. Der Fernseher ist etwas für Leute, die noch keine Brille benötigen. Es gab dort keine Minibar, dafür aber 2 Gläser. Zimmerservice gab es auch nicht. Wir hatten zwar extra das Schild rausgehängt, aber unser Zimmer sah nach unserer Rückkehr noch genauso aus wie vorher. Kein Bett gemacht, nichts sauber gemacht usw.

Die Zimmerschlüssel kann man an der Rezeption abgeben. Als wir zurück kamen, lagen dort mehrere für uns zur Auswahl. Auch das kann es nicht geben. Wir hätten bsplw. in jedes andere Zimmer gehen können.

Das Essen war ok aber nichts besonderes. Es gab panierte Schnitzel, Fleischspieße und Gulasch. Dazu Kartoffeln, Spätzle, Lasagne (da war dem Koch irgendein Gewürz hineingefallen :o)) und Gemüse. Eine kleine Salatauswahl mit gemischtem Salat, Mais, Krautsalat, Schafskäse und Oliven (das gab es auch am 2. Abend). Der Nachtisch bestand aus billig schmeckendem Pudding (Schoko und Stracciatella). Am 2. Abend gab es noch eine Art rote Grütze mit Vanillesoße dazu. Außerdem Obst aus der Konserve.
Am 2. Abend gab es panierten Fisch, eine Art Grillfleisch und Gulasch. Dazu Kartoffeln, Erbsen und Möhren und Tortellini in Sahnesauce. Diese schmeckten allerdings sehr wässrig.

Die Bedienung, ein junger Mann, war sehr höflich und nett.Eigentlich der einzige Lichtblick. Auch die Athmosphäre beim Abendessen war nicht wirklich toll. Es gab ca. 3 2er-Tische und der Rest 4er-Tische. Da die meisten unter sich sein wollten, mussten einige Gäste später zum Essen gehen, sobald ein Tisch frei wurde. Aber das ist ja eigentlich jedem selbst überlassen, ob er sich noch dazu setzt.

Das Frühstück bestand auch aus dem Minimum: 1 Sorte Brötchen (normale helle), 1 Sorte Wurst, 1 Sorte Salami, 1 Sorte Schinken, 1 Sorte Käse, Marmeladen, hartgek. Eier, Kaffee, Tee, Saft.
Also auch hier nichts extravagantes wie z.B. Rührei, Spiegelei, Schinken, verschiedene Wurst- und Brötchensorten usw.

Wollte man in die Sauna, musste man nochmal extra 15 Euro pro Stunde zahlen. Für Billiard wollten sie, glaube ich, 6 Euro pro Stunde haben. Die Zeit lief, sobald man die Kugeln an der Rezeption abholte. Dann musste man damit durch das Hotel bis zum Billardtisch und die Zeit endete, wenn man die Kugeln an der Rezeption wieder abgab. 15-Minuten Internet 2 Euro finde ich auch zu teuer. Egal um was es ging, alles musste extra bezahlt werden. Wir fragen uns wirklich, warum man für so etwas nochmal 60,00 Euro Wochenendzuschlag zahlen muss. Wir haben dafür jetzt schlappe 200 Euro bezahlt. Viel zu viel.

Unser Fazit: Nicht nochmal

Schlagwörter:

Bad Orb

Prada

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden