Hotel Alte Spinnerei Burgstädt

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Auf meiner Suche für eine günstige Übernachtung in Chemnitz bin ich auf ein Arrangement im 4 Sterne-Hotel "Alte Spinnerei" Burgstädt gestoßen. Es werden hier relativ viele Kurzurlaube in diesem Hotel angeboten, was mich zuerst ein wenig skeptisch machte.

Burgstädt liegt ca. 10 km von Chemnitz entfernt und ist eine Kleinstadt. Ehrlich gesagt habe ich in diesem Ort nichts gefunden, was einen Ausflug nach Burgstädt rechtfertigen würde, aber das dortige Fremdenverkehrsamt wird es vielleicht anders sehen.

Zum Hotel: Die Zusendung des Vouchers war problemlos, und auch meine Buchung in der Sommerferienzeit klappte hervorragend, es war wirklich so, dass man sich den Termin auch kurzfristig frei wählen konnte, 145 Zimmern sei Dank.

Vor Ort kennt man keinerlei Parkplatzprobleme, man kann direkt an dem gut ausgebauten Industriedenkmal parken. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, die Angestellten freundlich und natürlich.

Das Zimmer überraschte sehr positiv, reichlich 40 Quadratmeter Platz ist mehr als ausreichend, die Einrichtung entsprach 4-Sterne-Standard, zusätzlich liefen auch einige Premiere-Programme für die Sportfans. Der Lärmpegel im Hotel und auf den Zimmern war für einen Großstädter durchaus sehr angenehm.

Ein Rundgang durch das Hotel erschloss die Haupteinnahmequelle - viele Tagungsräume, auch mit beachtlicher Größe, stehen zur Verfügung. Aber - und das war angenehm, auch ein Kinderspielzimmer und ein Billard/Dart-Raum mit Service stehen dem Gast zur Verfügung. Wer möchte, kann die Sauna oder auch den Fitness-Raum benutzen, zudem steht ein recht gut ausgebauter Wellnessbereich mit vielen Anwendungen zu durchaus erschwinglichen Preisen zur Verfügung, andere Gäste, die sich da verwöhnen ließen, schwärmten davon.

Ein Dreigangmenue folgte unserem Arrangement "und es prickelt", dieses war wohlschmeckend, man verzichtete dabei auf große französische Bezeichnungen der Speisen, was allerdings der Qualität keinen Abbruch tat.

Schließlich lud die Hotelbar noch zum einen oder anderen Absacker ein, und der Barkeeper wußte die Gäste zu unterhalten, Pianomusik vom Band schaffte eine angenehme Atmoshäre.

Das Frühstück im Hotel entsprach auch vollkommen dem Standard, fünf verschiedene Honigsorten trösteten über das Fehlen von Kuchenartigem hinweg. Kleinere Zusatzwünsche wie Cappuchino oder Spiegeleier bereiteten dem Service keinerlei Probleme. Die Zeitung zum Frühstück mußte allerdings an der Rezeption käuflich erworben werden.

Am zweiten Abend besucheten wir das Weindorf in Chemnitz, und dort fährt man nicht so gern mit dem eigenen Auto. Also Test des Nahverkehrs: Zum Bahnhof läuft man ca. 15 min, der Zug ist die bessere Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln Burgstädt zu verlassen, da fährt am Tag ca. aller Stunden ein Zug nach Chemnitz bzw. Leipzig. Nach 22.30 Uhr ist allerdings das Taxi die einzige Möglichkeit der Rückkehr.

 

Fazit: Ein recht schönes Hotel mit großen Zimmern mit freundlichem Personal zu einem hier angebotenen günstigen Preis/Leistungsverhältnis, allerdings ein wenig in der "Pampa". Wer sich allerdings nicht die Besichtigung Burgstädts als wichtigstes Ziel setzt, sondern sich einmal mit kleinerem Geldbeutel entspannen und verwöhnen lassen will, der ist hier richtig. Ich kann das Hotel durchaus empfehlen, zumal die Reservierung trotz viele Versteigerungen hier keinerlei Probleme machte.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden