Hochzeitsdekoration wie von Profis gemacht: Stilvolle Kerzen & Kerzenständer schaffen Atmosphäre

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hochzeitsdekoration wie von Profis gemacht: stilvolle Kerzen & Kerzenständer schaffen Atmosphäre

Bei einer Hochzeit muss einfach alles stimmen. Angefangen von der optimalen Lokalität, den schönen Einladungskarten über das Brautkleid bis hin zu einer perfekt gestalteten Hochzeitstorte muss alles dabei sein. Dazu sollten Spiele und die passende Musik das Ambiente unterstreichen. Diese müssen möglichst altersunabhängig sein und jeden animieren können, damit die Gäste nicht nur am Tisch sitzen bleiben.

Oftmals werden die Eingeladenen jedoch genau an dem für sie angestammten Ort länger verweilen. Nämlich genau dann, wenn die Dekoration stimmt. Dies ist ein weiterer Punkt, den es in keinem Fall zu unterschätzen gilt. Neben den passenden Girlanden oder den Luftballons in Herzform in Rot oder Weiß richten sich die Blicke meistens auf die Tische. Dort will man neben guten Gerichten auch etwas für das Auge haben, denn dies isst bekanntlich auch mit. Je nach Motto sind hierbei Kerzen und Kerzenständer ein unverzichtbares Dekoelement.

Im folgenden Ratgeber möchten wir Ihnen gute Tipps und Tricks sowie Trends aufzeigen, die es in diesem Bereich gibt. Wie Sie eine einzigartige Atmosphäre schaffen und Ihre Gäste zum Strahlen bringen, erfahren Sie ebenso.

Eine Hochzeit ist auch eine logistische Meisterleistung

Nach einem Heiratsantrag sind die zukünftigen Brautleute euphorisch und planen schon eifrig den großen Tag. Dass dies nicht immer nur reibungslos abläuft, sollte jedem klar sein. Denn oftmals ist das Traumschloss für die Hochzeitsfeier bereits ausgebucht. Der gewünschte Termin, möglicherweise ein Schnapsdatum, ebenso bereits vergeben und das Brautkleid zwickt an allen Ecken und Enden. Doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Denn immer vor Augen sollte der schönste Tag im Leben sein, für den es sich lohnt, die oftmals großen Strapazen auf sich zu nehmen.

Wollen Sie den Großteil der Arbeit umgehen, gibt es professionelle Agenturen und private Anbieter, die Ihre Hochzeit organisieren. Dies hört sich im ersten Moment nach einer guten Möglichkeit an, sich entspannt auf den Tag der Tage zu freuen. Jedoch entgehen Ihnen dadurch auch die schönen Momente bei der Planung und möglicherweise Anregungen, die Sie nur durch das Selbst-Auswählen erhalten. Zudem sind diese Experten nicht günstig. Es verlangt hier oftmals, tief in die Tasche greifen zu müssen.

Eine Alternative zwischen den beiden Methoden kann sein, sich Hilfe aus der eigenen Familie und dem Freundeskreis zu holen. Aus diesen Gruppen entstammen zumeist sowieso die Trauzeugen, die traditionell für einen Teil der Organisation verantwortlich sind.

Die Auswahl der Dekoration

Haben Sie sich entschlossen, Ihre Hochzeit selbst zu organisieren, liegen neben den unumgänglichen bürokratischen Hürden auch schöne und ganz dem eigenen Geschmack überlassene Dinge. So ist dies die Dekoration, die der Hochzeit den passenden Rahmen gibt und ausnahmslos alles unterstreicht. Die Location wird verschönert, die Tische nehmen das möglicherweise gewählte Thema wieder auf.

Zur Dekoration gehören:

Blumen: Hier können Gestecke, einzelne Schnittblumen und die Köpfe der Pflanzen Verwendung finden. Diese können je nach Lust und Laune, und der Größe der Tische gewählt werden. Achten Sie bei Blumen darauf, dass es einen genügend großen Abstand zwischen ihnen und den Tellern der Gäste gibt. So wird verhindert, dass Blätter oder Pollen in das Essen hineinfallen.

  • Servietten: Diese sind nicht nur für den praktischen Zweck gedacht, sondern geben gleichzeitig einen hübschen Anblick für die Augen. Ausgefallen gefaltet oder in einer außergewöhnlichen Farbe gehalten, können sie ein toller Eyecatcher sein.
  • Vasen: Nicht nur deren Inhalt, auch sie selbst können für Glanz und Eleganz auf den Tischen sorgen. In transparenter Optik, in Edelstahlmaterial, klein, groß, flach, geschwungen, kantig oder rund, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • Kerzen: Sie sollten in keinem Fall auf den Tischen fehlen. Das schimmernde, weiche Licht, das von ihnen ausgeht, kann durch keine künstliche Beleuchtung in Form von Lampen ersetzt werden. Auch hierbei können unterschiedliche Größen, Formen und Farben gewählt werden. Wer nicht die Variante aus Wachs wählen möchte, kann auch auf LED – Lichter zurückgreifen. Wer allerdings auf Tradition setzt, wird die angenehme Ausstrahlung von Wachskerzen bevorzugen. Dazu werden Kerzenhalter benötigt.

Passende Kerzen und Kerzenständer sind Pflicht bei jeder Hochzeit

Wie bereits gesagt, ist das Licht, das eine Kerze versprüht, gerade bei einer Hochzeit nicht wegzudenken. Angefangen in der Kirche beleuchten sie abends die Feier mit den Gästen zusätzlich. Auf was ist beim Kauf von Kerzen für die Hochzeit zu achten? Und welche Kerzenständer gibt es? All das können Sie den folgenden Abschnitten entnehmen.

Auf dem Tisch sind Kerzen ein Muss

Haben Sie sich für echte Kerzen aus Wachs entschieden, müssen Sie einiges beachten:

Es gibt ganz unterschiedliche Größen von Kerzen. Angefangen von kleinen Teelichtern über Stumpenkerzen in unterschiedlicher Höhe und Breite bis hin zu den langen schlanken Kerzen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein besonderes Highlight sind dabei Schwimmkerzen. Überlegen Sie also zuerst, welche Ausmaße die Tische haben und wie viele Personen an jeweils einem sitzen werden. Danach kann über die Dekoration und damit auch die Kerzen entschieden werden. Denn es soll natürlich zu keinem Unfall mit dem brennenden Licht kommen. Ausreichender Platz muss in jedem Fall eingeplant werden. Die Gäste sollen im besten Fall nicht in Berührung mit den flammenden Elementen kommen.
Die Anordnung an den Tischen ist dazu ein wichtiger Punkt: Wollen Sie Ihre Kerzen in einer bestimmten Form anordnen? Wie viele werden dazu benötigt? Oder ist für einen Tisch mit 7 Personen eine große Kerze ausreichend? Viele kleine erzeugen dagegen eine heimelige Atmosphäre. Längliche Kerzen dagegen sehen besonders edel aus, erfordern aber im Hinblick auf die Sicherheit erhöhte Aufmerksamkeit. Sie können leicht kippen, wenn man dagegen stößt oder der Tisch wackelt.
Entscheiden Sie sich für eine bestimmte Farbe. Klassisch ist natürlich zu einer Hochzeit Weiß oder Crème. Doch je nach Motto, falls es eines gibt, können Kerzen auch im jeweiligen Farbton gehalten werden. Türkis, Rot oder Hellgrün sind dabei gern gewählte Nuancen. Aber auch ein sattes Gelb, Gold und Silber bieten einen schönen Anblick.
Zünden Sie die Kerzen erst, kurz bevor die Gäste kommen, an. Achten Sie dabei auch darauf, dass die Kerzen sehr lange brennen. Dies tun vor allem Stumpenkerzen und Teelichter. Sorgen Sie auch für einen sicheren Stand der Kerzen. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten, die im weiteren Verlauf erklärt werden. Diese sind passend zu der Dekoration auszuwählen.

Die passenden Kerzenhalter sorgen für das i–Tüpfelchen

Nicht nur Kerzen und das damit verbundene Licht, auch die Halterung ist wichtig. Sie sorgen einerseits für den sicheren Halt, andererseits für einen Augenschmaus. Bleiben Sie dabei einer Linie treu. Es gibt unter anderem folgende schöne Arrangements, die auf dem Tisch ihren Platz finden könnten.

Klassische Kerzenhalter und Armleuchter

Möchten Sie mit einem großen Kerzenhalter den Tisch füllen und ausleuchten, sind Kerzenhalter ein perfektes Accessoire. Sie bereichern die Tafel bereits um einiges. Sehr viel mehr Dekoration muss nicht aufgefahren werden. Die Halter können aus Silber erworben werden, aus robustem Holz oder auch filigranem Glas. Auch Eisen ist äußerst beliebt. Nehmen Sie für eine Hochzeit besser Abstand von Kunststoff, der möglicherweise noch in der jeweils gewählten Farbe bemalt ist. Dies wirkt nicht elegant und kann die übrige Dekoration schnell billig wirken lassen. Der Preis ist selbstverständlich dabei günstiger, was aber für den perfekten Anblick nicht entscheidend sein sollte.
Die Tischform entscheidet über den passenden Kerzenhalter. Ein runder Tisch kann mit einem symmetrischen Kerzenhalter mit fünf Kerzen besser erstrahlen als mit drei, die hintereinander stehen. Dies ist jedoch Geschmackssache.

Wollen Sie Ihre Tafel eher verspielt und leger gehalten haben?

Kleine Kerzenhalter aus Glas sind ein Trend. Diese können in unterschiedlicher Farbe gewählt sein und direkt auf dem Tisch stehen. Auch kleine Kerzenständer, auf welchem das Glas mitsamt Kerze steht, bieten einen edlen Eindruck. Das Glas selbst kann glatt gestaltet sein und im normalen Rechteck stehen. Auch die klassisch runde Form, die durch Bänder und Schleifen an der Außenseite verschönert werden kann, ist immer noch oft präsent. Ebenso gibt es durchwirktes Glas. So können sich in der Außenwand Luftblasen befinden oder eingearbeitete Rosenblätter. Dazu wird dann eine eher schlichte Kerze gewählt, um das Glas wirken zu lassen. Die passenden Kerzen sind hierzu kleine Stumpenkerzen oder Teelichter. Unterschiedliche Farben der Kerzen als auch des Glases sind dabei passend zu wählen.
Füllen Sie die Gläser mit Granulatsteinen oder Glasperlen auf. Dies erweckt einen zusätzlich romantischen Effekt. Auch grobkörnigere Varianten können, je nach Motto der Hochzeit, die Weiterführung bieten.
Die Kerzenhalter müssen nicht zwingend aus Glas bestehen. Auch Edelstahlkonstruktionen sind gern genommen. Diese in einer bestimmten Form ausgestanzt, eine Taube oder Ähnlichem, ergeben ein schönes Dekoelement. Auch kleine, nachgebaute Metallvogelkäfige oder auch Halterungen, die vor einem angebauten, passenden Hintergrund stehen, bieten einen schönen Hingucker.
Besonders interessant sind immer Schwimmkerzen. Diese befinden sich meist in einer Schüssel oder einem Kelch aus Glas. Das Wasser ist mit Lebensmittelfarbe in der passenden Nuance durchwirkt.

Sie können die genannten Formen immer noch weiter verschönern und in den restlichen Tisch integrieren. Dazu müssen die Farben und die gewählte Form stimmen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden